Abo
  • IT-Karriere:

Open-Xchange: Kostenloser Webmailer für Universitäten

Angebot auch für Hoster

Der Ajax-Webmailer der Groupware Open-Xchange ist für Bildungseinrichtungen jetzt kostenlos. Neben Open-Xchange unterstützt er auch andere Mailserver. Ein Angebot für ISPs gibt es ebenfalls.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Bildungseinrichtungen und Non-Profit-Organisationen können den Webmailclient jetzt kostenlos erhalten. Er ist Teil der Open-Xchange Hosting Edition. Der Einsatz soll aber nicht nur mit Open-Xchange zusammen möglich sein, sondern auch mit anderen Linux-Mailservern.

Auch Software-as-a-Service-Anbieter wie Hoster sollen den Webmailer kostenlos bekommen. In diesem Fall ist das Angebot aber an den Kauf von Nutzerlizenzen für die Groupware gebunden. Weitere Details gibt es auf einer eigens eingerichteten Webseite.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y530-15ICH für 699€ + Versand - Bestpreis!)
  2. ab 99,00€
  3. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)

Wieder nicht... 19. Feb 2009

Alles klar, Herr Open-Xchange Mitarbeiter. Mann kann sich auch alles schön reden...

ölf 13. Feb 2009

Einen Webmailer? Oha, ich fange an zu schlottern. Welche Uni hat denn nicht schon seit...


Folgen Sie uns
       


Honor 20 Pro - Hands on

Das Honor 20 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone der Huawei-Tochter. Als Besonderheit gibt es eine Vierfachkamera, um für möglichst viele Objektivsituationen gewappnet zu sein. Hinweis vom Hersteller: "Bei den gezeigten Geräten der Honor-20-Serie handelt es sich um Demoversionen, die sich in Aussehen und Funktion von der finalen Version unterscheiden können."

Honor 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    •  /