• IT-Karriere:
  • Services:

US-Kanzlei sucht nach Rechteinhabern für Google Books

Rechteinhaber sollen sich für Googles Bücherprogramm registrieren

Eine Anwaltskanzlei in den USA hat Autoren und Verleger in aller Welt aufgerufen, sich an Google zu wenden, um ihre Rechte an den von Google digitalisierten und online verfügbar gemachten Werken geltend zu machen. Den Rechteinhabern winken 63 Prozent an den Einnahmen, die Google mit ihren Werken erzielt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die US-Anwaltskanzlei Boni and Zack hat Rechteinhaber in aller Welt aufgerufen, ihre Ansprüche gegenüber Google geltend zu machen. Das ist eine Folge des Vergleiches über die Büchersuche, den Google im Oktober 2008 mit Autoren und Verlagen in den USA geschlossen hat.

Inhalt:
  1. US-Kanzlei sucht nach Rechteinhabern für Google Books
  2. US-Kanzlei sucht nach Rechteinhabern für Google Books

Nach der Vereinbarung stellen Verlage Google Bücher zur Verfügung, die Google scannt und in den USA online verfügbar macht. Google darf diese Bücher kommerziell nutzen. Das bedeutet, das Unternehmen darf für den Abruf Geld nehmen und Werbung auf den Seiten mit den Büchern einblenden. Akademische und öffentliche Institutionen können Abonnements für die Nutzung des Bücherprogramms abschließen. Im Gegenzug verpflichtet sich Google, die Rechteinhaber finanziell zu beteiligen.

Melden könne sich alle, die "US-Urheberrechtsinteressen an einem Buch oder einer Beilage besitzen". Das sind zum einen Autoren von urheberrechtlich geschützten Werken, die vor dem 6. Januar 2009 veröffentlicht wurden. Zum anderen können auch Verleger von Büchern und Zeitschriften Rechte geltend machen.

Die Rechteinhaber müssen sich bis zum 5. Januar 2010 melden. Das geht per Brief. Sie können sich aber auch auf der eigens eingerichteten Website registrieren. Lehnen sie die Onlinenutzung ihrer Werke ab, müssen sie ihren Widerspruch bis zum 5. Mai 2009 einreichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
US-Kanzlei sucht nach Rechteinhabern für Google Books 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist für 7,20€, Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist: Link...
  2. ab 69,99€ (Release 18.06.)
  3. (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Planet Zoo für 19,99€, Struggling für 5,99€, LostWinds...
  4. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch

turageo 12. Feb 2009

Nein, ist auch gar nicht kompliziert. Schon mal gemacht? Ich hatte allein für die...

Rolle 12. Feb 2009

Neeeeein! Allein der hehre Gerechtigkeitssinn betreffender Juristen ist Anlaß zu...


Folgen Sie uns
       


Peloton - Fazit

Im Video stellt Golem.de-Redakteur Peter Steinlechner das Bike+ von Peloton vor. Mit dem Spinning-Rad können Sportler fast schon ein eigenes Fitnessstudio in ihrer Wohnung einrichten.

Peloton - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /