Abo
  • IT-Karriere:

Verdi: Kasse für Streiks bei Telekom gut gefüllt

Konzernführung drängt auf schnelle Lösung

In der Tarifauseinandersetzung bei der Deutschen Telekom ruft die Dienstleitungsgewerkschaft Verdi am 12. und 13. Februar 2009 zum Streik auf. Die Streikkasse sei gut gefüllt, sagte Verdi-Streikleiter Ado Wilhelm. Die Konzernführung drängt auf eine schnelle Lösung.

Artikel veröffentlicht am ,

Verdi bereitet sich im Telekom-Tarifstreit auf eine längere Auseinandersetzung vor. Verdi-Streikleiter Ado Wilhelm sagte dem Tagesspiegel, die Streikkassen seien voll. "Gehen Sie davon aus: Wenn wir etwas anfangen, wissen wir auch, wie wir es zu Ende bringen." 2007 hatten sich Telekom-Beschäftigte zwölf Wochen gegen die Auslagerung in Servicegesellschaften gewehrt.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart

Verdi will nun 8,5 Prozent mehr Lohn. Die Arbeitsnehmerseite beklagt, dass auch in der dritten Tarifrunde kein verhandlungsfähiges Tarifangebot vorgelegt wurde. Um die unteren Einkommensgruppen stärker anzuheben, sollen die Gehälter um monatlich mindestens 220 Euro steigen. Auch die Beamten sollen einen Zuschlag bekommen. "Dem Unternehmen geht es wirtschaftlich ausgezeichnet. Fair ist es, die Beschäftigten daran teilhaben zu lassen. Die Finanzkrise darf nicht auch noch als Instrument für Lohndumping missbraucht werden", erklärte Verdi-Fachbereichsleiter Hugo Waschkeit aus Niedersachsen.

Es sei eine Vereinbarung denkbar, so Telekom-Personalvorstand Thomas Sattelberger, die den Beschäftigten abhängig von einem positiven Geschäftsverlauf für 2009 ein Plus in die Portemonnaies bringe. Die Telekom habe in der zweiten Runde eine schrittweise Erhöhung der Gehälter angeboten: Zum 1. Januar 2009 sollen sie um 3 Prozent steigen, ein Jahr später um weitere 2,5 Prozent. Er strebe ein faires und schnelles Ergebnis an. "Jetzt muss aber auch Verdi zeigen, dass sie ein Ergebnis am Verhandlungstisch will", sagte der Personalchef.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 6,25€
  2. 4,99€
  3. (-67%) 17,99€

spanther 13. Feb 2009

Leider oft vorhanden...

ABE 13. Feb 2009

So wie beim letzten mal wo Verdi viel Geld möglichst Gewinnbringend bei dem Investor...

Pyramidenspiel 13. Feb 2009

Oder auch Schneeballsystem. Die letzten die unterschreiben beissen immer die Hunde. Und...

aluny 12. Feb 2009

Wenn Du lange schlafen willst, dann nimm die Abfindung! Auf Typen wie dich kann...

Herb 12. Feb 2009

Jaja.. dass bei der Müllabfuhr, in Krankenhäusern und im ÖPV gar nicht mehr gearbeitet...


Folgen Sie uns
       


Fernsteuerung für autonome Autos angesehen

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme zeigt die Fernsteuerung von Autos über Mobilfunk.

Fernsteuerung für autonome Autos angesehen Video aufrufen
SEO: Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen
SEO
Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen

Websites von Frauen werden auf Google schlechter gerankt als die von Männern - und die deutsche Sprache ist schuld. Was lässt sich dagegen tun?
Von Kathi Grelck

  1. Google LED von Nest-Kameras lässt sich nicht mehr ausschalten
  2. FIDO Google führt Logins ohne Passwort ein
  3. Nachhaltigkeit 2022 sollen Google-Geräte Recycling-Kunststoff enthalten

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Mobile-Games-Auslese: Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Ein zauberhaftes Denksportspiel wie Rooms, ansteckende Zombies in Infectonator 3 Apocalypse und Sky - Children of the Light, das neue Werk der Journey-Entwickler: Für die Urlaubszeit hat Golem.de besonders schöne und vielfälige Mobile Games gefunden!
Eine Rezension von Rainer Sigl

  1. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  2. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  3. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

    •  /