SLI auch für Intel-Mainboard, BIOS verfügbar

Intel lizenziert Nvidia-Technik für DX58SO "Smackover"

Nahezu alle X58-Mainboards für den Core i7 können mit zwei Nvidia-Grafikkarten umgehen - nur Intels Produkt DX58SO bot diese Funktion bisher nicht. Nach langem Zögern hat Intel nun die SLI-Technik lizenziert und bietet bereits ein passendes BIOS an.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit diesem Schritt zieht Intel bei dem nach, was die taiwanischen Mainboardhersteller direkt nach Nvidias Freigabe von SLI für den X58-Chipsatz bereits ermöglicht haben. Wie Nvidia damals betonte, stellt der X58 eine Ausnahme dar, eine generelle Lizenz für SLI gibt es nicht. Um die Technik tobt ein langer Streit zwischen Intel und Nvidia. Nvidia ist daran gelegen, vor allem die eigenen Chipsätze zu verkaufen, für die High-End-Produkte ist SLI dabei ein wichtiges Marketingargument.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler C++/Qt/QML (m/w/d)
    MVTec Software GmbH, München
  2. Senior Projektleiter - IT Betrieb (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
Detailsuche

Intels DX58SO 'Smackover'
Intels DX58SO 'Smackover'
Einen Nvidia-Chipsatz für den Core i7 gibt es aber noch nicht, so dass das Unternehmen sich sehr kurzfristig entschloss, SLI auch für den X58 freizugeben. Dafür muss aber jeder Mainboardhersteller eine Lizenz von Nvidia kaufen. Anbieter wie Asus, Gigabyte und MSI taten das sofort, Intel zögerte ein halbes Jahr lang. Dabei ist gerade das auch als "Smackover" bekannte Intel-Board DX58SO ohnehin durch seine schwache Ausstattung mit nur vier statt der sonst üblichen sechs DIMM-Slots und fehlende Heatpipe-Kühlung sowie die Abwesenheit eines parallelen IDE-Anschlusses bei Technikbastlern nicht gerade beliebt.

Inzwischen lassen sich aber mehrere ATI-Karten (CrossFire) wie Nvidia-Stecklinge (SLI) im Smackover betreiben. Intel hat dafür die BIOS-Version 3435 zum Download zur Verfügung gestellt. Neben der SLI-Funktion ist darin laut den Release Notes (PDF) als Änderung nur voreingestellt, dass die "C-States" abgeschaltet sind. Der Rechner braucht dann etwas mehr Strom, lässt sich aber leichter übertakten. Im BIOS-Setup kann man die C-States aber auch wieder einschalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Der Prophet 15. Feb 2009

Darauf kannste wetten.

Yeeeeeeeeha 13. Feb 2009

Gigabyte Boards haben den schon eingebaut :-P

wef 13. Feb 2009

Dann muss ich mir meinen tollen Intel.-Rechner nict mit so einer Nvidia oder ATi-Kacke...

anti00Zero 12. Feb 2009

Lies doch mal den Artikel nochmal durch. Dort steht doch schon alles!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hacking
Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher

Mit einer neuen Version des Bad-USB-Sticks Rubber Ducky lassen sich Rechner noch leichter angreifen und neuerdings auch heimlich Daten ausleiten.

Hacking: Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher
Artikel
  1. Kilimandscharo: Tanzania Telecommunications bringt Glasfaser auf 3.720 Meter
    Kilimandscharo
    Tanzania Telecommunications bringt Glasfaser auf 3.720 Meter

    Der Campingplatz Horombo Hut bietet Glasfaser-Internet auf 3.720 Meter Höhe. Bald soll auch der höchste Berggifel des Kilimandscharo versorgt werden..

  2. E-Mountainbike Graveler 29 Zoll: Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete
    E-Mountainbike Graveler 29 Zoll
    Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete

    Aldi bietet ein sportliches E-Bike für knapp 1.000 Euro an. Das Graveler 29 Zoll ist für unwegsames Gelände und die Stadt gedacht und dabei recht leicht.

  3. Sprachanschlüsse: Telekom erhöht die Preise
    Sprachanschlüsse
    Telekom erhöht die Preise

    Wer nur telefonieren will, muss bei der Telekom etwas mehr zahlen. Das betrifft die Call-Start-Tarife.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 10%-Gaming-Gutschein bei eBay • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Palit RTX 3090 Ti 1.391,98€, Zotac RTX 3090 1.298,99€, MSI RTX 3080 Ti 1.059€) • PS5 bei Amazon • HP HyperX Gaming-Maus 29€ statt 99€ • MindStar (ASRock RX 6900XT 869€) • Bester 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /