Microsoft wirbt weiteren Topmanager bei Yahoo ab

Vice President für Search & Advertising Sciences wechselt nach Redmond

Larry Heck, Vice President für Search & Advertising Sciences bei Yahoo, wechselt zum Konkurrenten Microsoft. Heck ist bereits der dritte Topmanager, den der Softwarekonzern dem Internetunternehmen seit November 2008 ausspannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein weiterer hochrangiger Manager wechselt von Yahoo zu Microsoft. Larry Hecks Aufgabe bei dem Internetunternehmen war die Verbesserung der Relevanz der Suchergebnisse, erklärte eine Microsoft-Sprecherin. Heck ist seit November 2008 der dritte Yahoo-Manager, der von Microsoft abgeworben wird. Er verantwortete die Entwicklung von Algorithmen für den Bereich Suche und Anzeigen. Bei Microsoft berichtet Heck an Satya Nadella, Leiterin der Sparte Online Services. Sein Arbeitsbeginn ist in den nächsten Wochen.

Stellenmarkt
  1. Informatiker / Fachinformatiker als IT System- und Netzwerkadministrator (m/w/d)
    UTT Technische Textilien GmbH & Co KG, Krumbach
  2. Identitäts- und Berechtigungsmanager (m/w/d)
    W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg
Detailsuche

Im November 2008 holte sich Microsoft Sean Suchter, Yahoo Vice President für Search Technology. Im Dezember nahm der Konzern Qi Lu unter Vertrag, den ehemaligen technischen Leiter für Suchmaschinen- und Onlinewerbetechnik bei Yahoo. Er führt nun die Online Services Group von Microsoft.

Microsoft hatte für die kommenden 18 Monate den Abbau von 5.000 Arbeitsplätzen angekündigt, die erste größere Entlassungswelle in der Firmengeschichte. In seinem Suchmaschinenbereich stellt der Konzern aus Redmond (Washington) aber weiterhin ein.

Microsoft-Konzernchef Steve Ballmer hatte zuletzt erneut betont, den geplanten Kauf der Yahoo-Suchmaschine in diesen Wochen vollziehen zu wollen. Vor circa einem Jahr hatte Microsoft erstmals ein Übernahmeangebot für Yahoo ausgegeben und später 47,5 Milliarden US-Dollar geboten. Inzwischen fiel der Börsenwert von Yahoo auf 17 Milliarden US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cryptomator
Endlich ist unsere Cloud Ende-zu-Ende-verschlüsselt

Werkzeugkasten Noch liegen die Daten bei Dropbox, Onedrive oder in der Nextcloud unverschlüsselt - doch mit dem Open-Source-Tool Cryptomator lässt sich das leicht ändern.
Von Moritz Tremmel

Cryptomator: Endlich ist unsere Cloud Ende-zu-Ende-verschlüsselt
Artikel
  1. Jetracer: Liegestuhl fliegt mit 250 km/h
    Jetracer
    Liegestuhl fliegt mit 250 km/h

    Der Jetracer ist eine Art fliegender Stuhl mit mehreren Turbinen, die für den Vortrieb sorgen. Der Einsitzer soll 250 km/h erreichen.

  2. Hase Bikes Lepus E: E-Liegerad mit Anfahrhilfe ohne zu Treten
    Hase Bikes Lepus E
    E-Liegerad mit Anfahrhilfe ohne zu Treten

    Das Elektro-Liegerad Lepus E von Hase Bikes verfügt über eine am Lenker einschaltbare Anfahrhilfe. Bis 6 km/h muss nicht getreten werden.

  3. Kabelnetz: Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein
    Kabelnetz
    Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein

    Ohne Radioport kommt die neue Antennendose und ist damit schon für DOCSIS 4.0 vorbereitet. Doch sie soll bereits jetzt Vorteile für Vodafone-Kunden bringen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Neuer Saturn-Flyer • MindStar (MSI RTX 3070 599€) • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • PS5 bestellbar • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /