Abo
  • Services:

Activision-Blizzard: Starcraft-2-Beta kommt 2009

Weltgrößter Publisher von Computerspielen rutscht in die Verlustzone

Im Zusammenhang mit der Veröffentlichung von Geschäftszahlen hat das Management von Activision-Blizzard Details zur Geschäftsstrategie für 2009 bekanntgegeben. Für Fans besonders interessant: Bereits in den "kommenden Monaten" soll eine Betaversion von Blizzards Starcraft 2 online gehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bislang war unklar, welche Veröffentlichungstermine Blizzard für Diablo 3 und Starcraft 2 anvisiert. Jetzt hat Paul Sams, einer der entscheidenden Manager des Entwicklers, angekündigt, dass definitiv 2009 der Betatest vom ersten Teil des Echtzeit-Strategiespiels Starcraft 2 beginnt - in den "kommenden Monaten". Gleichzeitig soll eine frühe Version der nächsten Ausgabe des runderneuerten Multiplayer-Netzwerks Battle.net den Testbetrieb aufnehmen.

 

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. SCAYA Deutschland GmbH, Pforzheim

Starcraft 2 erscheint als Trilogie: Erst soll es eine Ausgabe geben, die sich rund um die Terraner dreht. Dann sollen Teil 2 mit den Zerg und Teil 3 mit den Protoss im Mittelpunkt folgen.

Außerdem will Activision-Blizzard eine Reihe von neuen Marken etablieren, von denen das Unternehmen glaubt, an Multi-Millionen-Reihen wie Guitar Hero anzuknüpfen. Unter anderem erscheinen die bereits früher angekündigten Actionspiele Call of Duty: Modern Warfare 2, Prototype, Singularity sowie ein neuer Wolfenstein-Shooter - alle diese Titel kommen für PC, Xbox 360 und Playstation 3.

Für seine Guitar-Hero-Reihe plant Activision-Blizzard drei neue Veröffentlichungen: Ein Greatest Hits soll Songs aus früheren Versionen neu zusammengefasst präsentieren, und ein Spiel namens Modern Hits soll für DS erscheinen. Für das zweite Halbjahr 2009 plant das Unternehmen eine echte neue Veröffentlichung des Musikspiels mit neuen Ideen und Inhalten.

Im vierten Finanzquartal erzielte Activision-Blizzard Umsätze von 1,64 Milliarden US-Dollar gegenüber 453 Millionen US-Dollar vor einem Jahr, wobei dazu bemerkt werden muss, dass Mitte 2008 durch den Zusammenschluss von Activision und Vivendi Games erst das neue Unternehmen Activision-Blizzard entstand.

Im Kalenderjahr 2008 erzielte Activision-Blizzard Umsatzerlöse von 3 Milliarden US-Dollar sowie einen Nettoverlust von 0,2 Millionen US-Dollar gegenüber 1,349 Milliarden US-Dollar Umsatz und einem Nettogewinn von 227 Millionen US-Dollar im Vorjahr.

Im laufenden Kalenderjahr will das Unternehmen trotz des schwierigen makroökonomischen Umfeldes einen Umsatz von 4,2 Milliarden US-Dollar sowie einen Gewinn von 0,22 US-Dollar pro Aktie realisieren. Für das laufende Quartal erwartet man Umsatzerlöse von 860 Millionen US-Dollar und einen Nettogewinn von 0,08 US-Dollar pro Aktie.

Mitte 2008 wurde Activision Teil des französischen Medienkonzerns Vivendi; Blizzard gehört seit 1998 zu Vivendi-Games. Der Konzern Vivendi besitzt rund 54 Prozent an Activision-Blizzard, die restlichen Anteile sind börsennotiert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 50€-Steam-Guthaben erhalten
  2. bei Alternate.de
  3. ab 349€

Alex12121 23. Dez 2009

Totaler Quatsch das die Beta 2009 kommt so ein Müll bzw. falschinformation ins Internet...

Septercore 17. Feb 2009

WOW wie Intelligent. Hier wird von Zielgruppen gesprochen harhar, aja und neben WOW noch...

mmo 13. Feb 2009

ganz ruhig. niemand sagt, dass es schlimm ist. aber wenn der zugriff auf inhalt digital...

Rechenknecht 13. Feb 2009

Ob man nun auf die oben genannte Summe kommt weiß ich nicht aber rechnen könnte man zB...

AmThemaVorbei 13. Feb 2009

Zum einen kann man das Balancing von MMORPGs und Aufbaustrategiespielen in ihren massiv...


Folgen Sie uns
       


The Cleaners - Interview mit den Regisseuren

Die beiden deutschen Regisseure Moritz Riesewieck und Hans Block schildern im Interview mit Golem.de Hintergründe über ihren Dokumentationsfilm The Cleaners.

The Cleaners - Interview mit den Regisseuren Video aufrufen
Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


      •  /