Abo
  • Services:

Test: Graphic Booster - externe Grafikkarte für das Notebook

Der Spieleadministrator

Beim Fujitsu Amilo ist die Handhabung von Spielen schwieriger als bei normalen Systemen. Nicht selten startet ein Spiel erst gar nicht. Der eigentliche Grund: Pfusch bei dem ein oder anderen Spieleentwickler. Nachdem die Windows-Entwickler-Schar erst vor kurzem gelernt hat, wie Breitbildschirme angesprochen werden, müssten die Entwickler jetzt anfangen, sich mit mehr als einer Grafikkarte zu beschäftigen, obwohl Windows schon lange mehrere Grafikkarten unterstützt. Aber es gab auch positive Beispiele.

Stellenmarkt
  1. MTU Friedrichshafen GmbH, Friedrichshafen
  2. PFALZKOM | MANET, Ludwigshafen

Auf dem Fujitsu Amilo testete Golem.de unter Windows Vista verschiedene Spiele: X3 Terran Conflict, GTA 4, Crysis, Far Cry 2, Flight Simulator X und World in Conflict. Außerdem musste der 3DMark Vantage für synthetische Benchmarks herhalten. Spielbar waren alle Spiele. Doch ohne sich mit Windows und dem Treiber auseinanderzusetzen, ließen sich nicht alle Spiele anständig zum Laufen bringen.

Insbesondere der Benchmark 3DMark Vantage zeigte sich von seiner zickigen Seite. Auf dem Radeon HD 3200 wollte der Benchmark partout nicht durchlaufen. Hier meldete sich allerdings der Treiber zu Wort und ließ den Benchmark mit einer Exception aussteigen. Auf der Radeon HD 3870 startete der Benchmark zunächst nicht. Auch hier gab es eine Exception, diesmal war allerdings Hersteller Futuremark schuld.

Der 3DMark war nicht in der Lage herauszufinden, welche Auflösung das externe Display, auf dem er gestartet wurde, überhaupt unterstützt. Mehr als 1.280 x 800 (also die Auflösung des internen Notebookdisplays) wurde nicht angeboten. Und das wohlgemerkt, obwohl der Benchmark auf einem Display mit einer Auflösung von 1.680 x 1.050 Pixeln gestartet wurde.

3DMark Vantage lief nur unter einer Bedingung auf einem externen Monitor: Das Notebookdisplay musste vor dem Programm versteckt, also abgeschaltet werden, und der externe Monitor am Graphic Booster musste der Primärbildschirm sein. Auf dieselbe Problematik stießen auch World in Conflict und Crysis. Ersteres stürzte gleich beim Start ab und Letzteres wollte nur im lahmen Fenstermodus bei 1.280 x 800 Pixeln laufen. Der Versuch, den Vollbildmodus in Crysis zu nutzen, sorgte für einen Absturz des Spiels. Bei World in Conflict stellte sich zudem heraus, dass das Spiel in keiner Displaykonfiguration den Mehrschirmbetrieb erkennen konnte.

 Test: Graphic Booster - externe Grafikkarte für das NotebookTest: Graphic Booster - externe Grafikkarte für das Notebook 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 12,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. (-72%) 5,55€

w333silke 21. Nov 2009

Hi! Ich hab eine frage.Ich habe einen apple mac book mit 256mb ddr3 grakik.Fürn xplane...

nick dieb 21. Jun 2009

Ich will Crysis auf meinem Netbook spielen!

bananenheini 02. Mär 2009

interessant, wie schnell golem mit ein paar tests fehler entlarvte. warum kann das der...

spanther 15. Feb 2009

Ja sag ich doch ^^ Aber für unterwegs zocken is halt nich :-)

Matrox 15. Feb 2009

Das ist nicht im entferntesten was ähnliches! Wärend der Grafikbooster eine externe...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /