Abo
  • Services:
Anzeige

Test: Graphic Booster - externe Grafikkarte für das Notebook

Der Spieleadministrator

Beim Fujitsu Amilo ist die Handhabung von Spielen schwieriger als bei normalen Systemen. Nicht selten startet ein Spiel erst gar nicht. Der eigentliche Grund: Pfusch bei dem ein oder anderen Spieleentwickler. Nachdem die Windows-Entwickler-Schar erst vor kurzem gelernt hat, wie Breitbildschirme angesprochen werden, müssten die Entwickler jetzt anfangen, sich mit mehr als einer Grafikkarte zu beschäftigen, obwohl Windows schon lange mehrere Grafikkarten unterstützt. Aber es gab auch positive Beispiele.

Anzeige

Auf dem Fujitsu Amilo testete Golem.de unter Windows Vista verschiedene Spiele: X3 Terran Conflict, GTA 4, Crysis, Far Cry 2, Flight Simulator X und World in Conflict. Außerdem musste der 3DMark Vantage für synthetische Benchmarks herhalten. Spielbar waren alle Spiele. Doch ohne sich mit Windows und dem Treiber auseinanderzusetzen, ließen sich nicht alle Spiele anständig zum Laufen bringen.

Insbesondere der Benchmark 3DMark Vantage zeigte sich von seiner zickigen Seite. Auf dem Radeon HD 3200 wollte der Benchmark partout nicht durchlaufen. Hier meldete sich allerdings der Treiber zu Wort und ließ den Benchmark mit einer Exception aussteigen. Auf der Radeon HD 3870 startete der Benchmark zunächst nicht. Auch hier gab es eine Exception, diesmal war allerdings Hersteller Futuremark schuld.

Der 3DMark war nicht in der Lage herauszufinden, welche Auflösung das externe Display, auf dem er gestartet wurde, überhaupt unterstützt. Mehr als 1.280 x 800 (also die Auflösung des internen Notebookdisplays) wurde nicht angeboten. Und das wohlgemerkt, obwohl der Benchmark auf einem Display mit einer Auflösung von 1.680 x 1.050 Pixeln gestartet wurde.

3DMark Vantage lief nur unter einer Bedingung auf einem externen Monitor: Das Notebookdisplay musste vor dem Programm versteckt, also abgeschaltet werden, und der externe Monitor am Graphic Booster musste der Primärbildschirm sein. Auf dieselbe Problematik stießen auch World in Conflict und Crysis. Ersteres stürzte gleich beim Start ab und Letzteres wollte nur im lahmen Fenstermodus bei 1.280 x 800 Pixeln laufen. Der Versuch, den Vollbildmodus in Crysis zu nutzen, sorgte für einen Absturz des Spiels. Bei World in Conflict stellte sich zudem heraus, dass das Spiel in keiner Displaykonfiguration den Mehrschirmbetrieb erkennen konnte.

 Test: Graphic Booster - externe Grafikkarte für das NotebookTest: Graphic Booster - externe Grafikkarte für das Notebook 

eye home zur Startseite
w333silke 21. Nov 2009

Hi! Ich hab eine frage.Ich habe einen apple mac book mit 256mb ddr3 grakik.Fürn xplane...

nick dieb 21. Jun 2009

Ich will Crysis auf meinem Netbook spielen!

bananenheini 02. Mär 2009

interessant, wie schnell golem mit ein paar tests fehler entlarvte. warum kann das der...

spanther 15. Feb 2009

Ja sag ich doch ^^ Aber für unterwegs zocken is halt nich :-)

Matrox 15. Feb 2009

Das ist nicht im entferntesten was ähnliches! Wärend der Grafikbooster eine externe...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Leipzig, deutschlandweit
  2. DRÄXLMAIER Group, Garching
  3. Elementis Services GmbH, Köln
  4. Bosch Engineering GmbH, Abstatt


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Kabelnetz

    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

  2. Neuer Standort

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  3. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  4. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen

  5. Sicherheitsupdate

    Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre

  6. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  7. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  8. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  9. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  10. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Loki App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  1. Re: Ganz krasse Idee!

    Neuro-Chef | 20:12

  2. Re: Kabelrouter sind doch eh der scheiß...

    JohannesKn | 20:12

  3. Re: Verstehe ich nicht

    zenker_bln | 20:11

  4. Re: "performancemäßig wieder am Ende der 90er"

    flow77 | 20:10

  5. Re: Umwandlung in DSL möglich?

    Neuro-Chef | 20:09


  1. 19:09

  2. 16:57

  3. 16:48

  4. 16:13

  5. 15:36

  6. 13:15

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel