Abo
  • Services:
Anzeige

Funksystem zur Ortung gefährdeter Menschen

Funksignale helfen, verirrte Patienten wiederzufinden

Das US-Unternehmen LoJack hat ein System entwickelt, das verirrte Menschen, die unter Krankheiten wie Alzheimer oder Demenz leiden, ortet und wiederfindet. Die Patienten erhalten ein Armband mit einem Sender, der Funksignale ausstrahlt.

Für Menschen, die unter Krankheiten wie Autismus, Demenz oder Alzheimer leiden, kann der Schritt aus dem Haus zur tödlichen Falle werden. Immer wieder kommen umherirrende Patienten zu Schaden, weil sie nicht rechtzeitig gefunden werden. Das Unternehmen LoJack hat ein Funksystem namens SafetyNet entwickelt, mit dessen Hilfe diese Menschen geortet werden können.

Anzeige

SafetyNet besteht aus dem Personal Locator Beacon (PLB), einem Armband mit einem Sender, der beständig Funksignale abgibt, mobilen Empfängern, die Polizei und Rettungsdienste bekommen, und einer Datenbank mit wichtigen Patientendaten. Wird ein Patient vermisst, alarmieren Angehörige oder Pfleger die Retter, die die Verlorengegangenen anhand der Funksignale orten und zurückbringen können.

Die Empfänger sollen die Signale auf dem Boden in Umkreis von gut 1,5 km empfangen. In einem Hubschrauber erhöhe sich die Reichweite auf bis zu 11 km. Nach Herstellerangaben findet das System auch Menschen, die sich im Wald, in Gebäuden oder in der U-Bahn aufhalten.

LoJack baut eigentlich Systeme, mit denen gestohlene Autos aufgespürt werden können. SafetyNet sei "eine logische Erweiterung von LoJacks Produktpalette", sagte Unternehmenschef Ronald V. Waters. Bislang seien die Produkte dazu dagewesen, "die bösen Jungs von der Straße zu bekommen". Das neue schütze "diejenigen, die unter einer kognitiven Störung leiden, indem es hilft, sie sicher zu ihren Angehörigen und Pflegern zurückzubringen", so Waters.

Das Unternehmen will in den kommenden zwölf Monaten 200 Polizei- und Rettungsdienststellen in den USA mit dem System ausstatten.


eye home zur Startseite
The Twelth Monkey 12. Feb 2009

Tja, so isses eben, wenn ales, was einem zu einem Thema einfällt, wenn man es in den...

Frauen an die... 12. Feb 2009

Wenn mir vor 15 Jahren jemand erzählt hätte, dass wir Binden an die Front schicken...

fokka 12. Feb 2009

hehe, in italien können sich bald hübsche frauen auch son teil zulegen, freiwillig...

Marketing Gorilla 12. Feb 2009

... und zwar bei der Landtgswahl muss man sich wirklich Gedanken darüber machen wie hoch...

vergesstwahlenk... 12. Feb 2009

F eiste Staaten von A merika ???



Anzeige

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Bertrandt Services GmbH, Hannover
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  4. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Wildlands 26,99€, Assasins Creed Origins 40,19€, For Honor 19,79€, Watch...
  2. 79,00€
  3. bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


  1. Flightsim Labs

    Flugsimulator-Addon klaut bei illegalen Kopien Passwörter

  2. Entdeckertour angespielt

    Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte

  3. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  4. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  5. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  6. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  7. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  8. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  9. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  10. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Re: § 202c Vorbereiten des Ausspähens und...

    Sinnfrei | 20:38

  2. Re: Die Praxis wird noch zunehmen

    Handle | 20:37

  3. Re: Erstmal sollte das normale Vectoring richtig...

    volkeru | 20:35

  4. Re: Recht von Jameda

    Ispep | 20:34

  5. Re: Typisch.....

    Faksimile | 20:34


  1. 17:41

  2. 17:09

  3. 16:32

  4. 15:52

  5. 15:14

  6. 14:13

  7. 13:55

  8. 13:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel