Abo
  • Services:
Anzeige

Samsung baut mobilen Chip für Wireless USB

UWB-Technik für Handys und Digitalkameras

Samsung hat einen Controller für Wireless USB gebaut, der auf einem Chip sämtliche Funktionen der drahtlosen Technik vereint. Seine Leistungsaufnahme soll so niedrig sein, dass er sich auch für mobile Geräte eignet.

Wie Samsung auf seiner koreanischen Webseite ankündigt, wird der "S3CR650B" getaufte Baustein bereits in Musterstückzahlen hergestellt. Die Serienproduktion will Samsung im ersten Quartal des Jahres 2009 aufnehmen. Der 8 x 8 Millimeter kleine Chip ist ein SoC, das alle Funktionen zur Steuerung von USB 2.0, Wireless USB und für Speicherkarten vereint. Als Prozessorteil des System-on-a-Chip kommt ein ARM9-Kern zum Einsatz.

Anzeige

Samsungs WUSB-Chip
Samsungs WUSB-Chip
Mit einer Leistungsaufnahme von 300 Milliwatt soll sich der Baustein vor allem für Handys, PDAs und Digitalkameras eignen. Damit wäre es dann möglich, auch unterwegs oder auf fremden Rechnern ohne Kabel schnell Daten zu übertragen. Samsung gibt eine Netto-Datenübertragungsrate von über 11 MByte/s an.

Im Gegensatz zu ähnlich schnellen WLAN-Verbindungen setzt Wireless USB auf Punkt-zu-Punkt-Verbindungen, die nur über Distanzen unter 5 Metern funktionieren. Ähnlich wie bei Bluetooth ist dafür ein recht einfacher Mechanismus zur Authentifizierung vorgesehen.

Die durch die Nutzung eines breiten Spektrums von rund 3 bis 10 GHz auch als "Ultra Wideband" (UWB) bekannte Technik hat trotz der offensichtlichen Vorteile einen schweren Stand. Das liegt zum einen daran, dass das Spektrum noch nicht in allen Ländern der Welt freigegeben ist, obwohl WUSB seit knapp zwei Jahren ein ISO-Standard ist. Außerdem hat Intel sein anfangs großes Engagement für die Technik inzwischen stark zurückgefahren. Über einfache Geräte wie WUSB-Hubs kam die Begeisterung der Hersteller kaum hinaus.

Samsung möchte das nun ändern und konzentriert sich auf mobile Geräte. Dafür will das Unternehmen sein SoC auch auf dem kommenden Mobile World Congress in Barcelona vorstellen.


eye home zur Startseite
Black Hawk 12. Feb 2009

Das ist leider kein kabelloser Strom, sondern lediglich Induktion und funktioniert nur...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ARI Fleet Germany GmbH, Stuttgart
  2. prismat, Dortmund
  3. VÖLKL SPORTS GMBH & CO. KG, Straubing, Raum Regensburg / Deggendorf
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-37%) 37,99€
  2. 32,99€
  3. (-22%) 46,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  2. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  3. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  4. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  5. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen

  6. Polyphony Digital

    GT Sport bekommt Einzelspielerliga

  7. Smartphone-Tarife

    Congstar wertet Prepaid-Pakete auf

  8. Rauschgifthandel

    BKA nimmt "Top-Verkäufer" aus dem Darknet fest

  9. Toyota

    Roboter T-HR3 meldet sich zum Arbeitseinsatz

  10. FixFifa

    Fans von Fifa 18 drohen mit Boykott



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  2. The Cabin Satelliten-Internet statt 1 Million Euro an die Telekom
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Re: BMW ist für den Massenmarkt der falsche Partner

    Der Spatz | 16:10

  2. Re: Wer das Geld hat, der hat das Sagen und das...

    mekkv2 | 16:10

  3. Re: Traditionale Verkaufskanäle

    Niaxa | 16:08

  4. Re: Nööö 64Bit only würde viel mehr nerven..

    stiGGG | 16:08

  5. bloß nicht eine Sekunde nachdenken, ob man das...

    NachDenker | 16:04


  1. 14:39

  2. 14:24

  3. 12:56

  4. 12:30

  5. 11:59

  6. 11:51

  7. 11:45

  8. 11:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel