Abo
  • Services:

AMD muss Verkauf seiner Werke verschieben

Zu wenige Aktionäre unterstützen den Plan bislang

Der Halbleiterhersteller AMD muss seine Pläne zur Auslagerung der Fertigung in ein Gemeinschaftsunternehmen mit Investmentkonzernen aus Abu Dhabi verschieben. Zu wenige Aktionäre haben der komplizierten Umstrukturierung bislang zugestimmt. Die Aktie brach um 11 Prozent ein.

Artikel veröffentlicht am ,

AMD muss bis zur kommenden Woche warten, um die Zustimmung der Aktionäre für die Aufspaltung des Unternehmens zu erlangen. Dann hofft man mehr Investoren von dem Plan zu überzeugen. Der Halbleiterhersteller will aus Geldmangel seine Fabriken in ein Gemeinschaftsunternehmen mit Investmentkonzernen aus Abu Dhabi auslagern, die bereits große Anteile an der US-Firma halten. Sie schießen zwischen 3,6 bis 6 Milliarden US-Dollar in die Foundry, die auch für andere Chipentwickler fertigen soll. Die Dresdner Chipfabrik wechselt dabei den Besitzer. Die Investmentfirmen Mubdala und ATIC (Advanced Technology Investment Co.) erlangen so die Mehrheit an der Foundry. Mubadala stellt AMD zudem 800 Millionen US-Dollar in bar zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen
  2. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Berlin, Dresden, Jena, Leipzig oder Rostock

AMD schreibt seit neun aufeinanderfolgenden Quartalen rote Zahlen. Die AMD-Aktie brach nach der Bekanntgabe am 11. Februar 2009 um 11 Prozent ein. Insgesamt verlor das Wertpapier in den letzten drei Monaten 28 Prozent seines Wertes.

Die meisten Analysten gehen davon aus, dass die Aufspaltung AMDs weiter wie geplant vollzogen werden kann. AMD-Chefjustiziar Harry Wolin sagte, dass bislang 42 Prozent der Stimmberechtigten über den Teilungsplan abgestimmt hätten, 97 Prozent votierten dafür. Die Aktionärsversammlung wurde auf den 18. Februar 2009 verschoben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Plantronics RIG 800HS PS4/PC für 87€ und Indiana Jones - The Complete Adventures Blu-ray...
  2. (heute u. a. PlayStation Plus 12 Monate Download Code für 44,99€, FIFA 19 Ultimate Team Points...
  3. (u. a. PSN Card 20€ für 17,99€, Assassin's Creed Odyssey für 24,99€ und Tropico 6 für 31...
  4. (u. a. Fallout 4 GOTY für 26,99€ und Season Pass für 14,99€, Skyrim Special Edition für 17...

HansImGlück 11. Feb 2009

SO wie es bei jeder Auflösung einer Firma passiert, aber in Endeffekt kommt genau diese...

Bedingungsloses... 11. Feb 2009

Bei der Lage würde ich mal übers Bedingungslose Grundeinkommen mit Mwst nachdenken...

gdasfqewrqw2314 11. Feb 2009

Das ist nur der natürliche Lauf der Dinge. Werde mal älter, dann wirst auch DU das kapieren.

Idee 11. Feb 2009

Eine Fabrik in Abu Dhabi hätte den Vorteil, dass sich die Chips günstiger und...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi Thermal angesehen

Die Anafi Thermal kann dank Wärmebildsensor Temperaturdaten von -10 bis 400° Celsius messen.

Parrot Anafi Thermal angesehen Video aufrufen
Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

    •  /