Abo
  • Services:

Intel kündigt Westmere-CPUs an: 2010 sechs Kerne für PCs (U)

CPU und Grafik in einem Package
CPU und Grafik in einem Package
Für Notebooks gibt es ebenfalls einen Dual-Core mit integrierter Grafik (Arrandale) sowie einen Quad-Core (Clarksfield), der aber auf externe Grafiklösungen per Chipsatz oder diskreter GPU angewiesen ist. Diese beiden Prozessoren sind Teil der nächsten Centrino-Plattform Calpella. Sie soll aber, ebenso wie die Desktop-Westmeres, erst im vierten Quartal 2009 erscheinen.

Stellenmarkt
  1. infoteam Software AG, Bubenreuth
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München

Desktop-PCs 2010 mit sechs Kernen
Desktop-PCs 2010 mit sechs Kernen
Damit bleibt das aktuelle Centrino-2-Paket mit Penryn-Prozessoren (Core-Architektur) für den Großteil des Jahres 2009 Intels Notebookplattform. Das gilt auch für die Penryn-Kerne, die als Core 2 Duo oder Core 2 Quad für Desktops verkauft werden. Einzig die Core-i7-Plattform, für die bald schnellere Prozessoren wie der vermutete Core i7 975 mit 3,33 GHz erscheinen sollen, markieren als Nehalem-Vertreter das High-End.

Ein Grund für die Verschiebung der Westmere-Prozessoren um rund ein halbes Jahr dürfte die anhaltend schwache Nachfrage nach teuren Hochleistungs-PCs sein. Intel verkauft 2009 folglich lieber die etablierten Penryn-Prozessoren, deren Ausbeute in den 45-Nanometer-Fabriken inzwischen recht hoch sein dürfte.

Bei den Serverprozessoren der Serie Xeon besteht ebenfalls kaum Handlungsbedarf, obwohl AMD hier mit dem bereits länger lieferbaren Opteron mit Shanghai-Kern wieder kräftig Konkurrenz macht. Wie auf dem Desktop ist AMD mit dem Phenom II zwar auch wieder gut aufgestellt, kann dem Core i7 aber nicht ganz das Wasser reichen. Bei den Servern ist das mit den Nehalem-Xeons ins 45 Nanometern ebenso.

Westmere-Xeons kommen später
Westmere-Xeons kommen später
Daher soll erst Ende 2009 der "Nehalem-EX" erscheinen. Diese CPU mit acht Kernen auf einem Die hatte Intel bereits auf der ISSCC 2009 vorgestellt. Die Lynnfield-Prozessoren für den Desktop werden Mitte 2009 mit der neuen Plattform "Foxhollow" für Xeon-Systeme umgebaut. Noch deutlicher wird die gestraffte Roadmap mit einem Xeon für Server mit nur einem Sockel: Hier ist 2010 der Clarkdale vorgesehen, eben jener neu angekündigte Desktopprozessor.

Erst Mitte 2010 will Intel die Xeons dann auf 32-Nanometer-Fertigung umstellen, zuerst werden die Nehalem-Xeons (EP) abgelöst, Ende 2010 soll dann der Nachfolger des Achtzylinders Nehalem-EX erscheinen.

 Intel kündigt Westmere-CPUs an: 2010 sechs Kerne für PCs (U)Intel kündigt Westmere-CPUs an: 2010 sechs Kerne für PCs (U) 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 999€ (Vergleichspreis 1.199€)
  2. 2.499€ (zusätzlich 10% Rabatt mit Prime Student) - Vergleichspreis 2.899€
  3. 629€ (zusätzlich 10% Rabatt mit Prime Student) - Vergleichspreis 750€

HalbCore 12. Jan 2010

so... können wir den Kindergarten hier schliessen ?!! Danke

Peter vom Frosta 09. Mär 2009

Hallo, es ist interessant, dass nach dem Erreichen der GHz Grenze jetzt mit der...

blubberblubb 12. Feb 2009

ATOM FÜR ALLE

blubberblubb 12. Feb 2009

Supraleiter erfinden reicht ja schon ;) Gut mit Flüßigstickstoff kannst du Metalle so...

errata 11. Feb 2009

Sollte das wirklich einmal eintreten, so könnt ihr euch warm anziehen. Ohne Gegenspieler...


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

    •  /