Abo
  • Services:
Anzeige

Nokia 5630 XpressMusic: Songs mit der Stimme abrufen

Symbian-Smartphone mit WLAN und 3,2-Megapixel-Kamera

In der Reihe XpressMusic stellt Nokia ein Smartphone vor, das mit der neuen Funktion Say and Play daherkommt. Damit kann der Nutzer den gewünschten Musiktitel oder Interpreten in das Handy sprechen, und schon spielt es den passenden Song ab.

5630 XpressMusic
5630 XpressMusic
Der Musikplayer im 5630 XpressMusic spielt die Dateiformate MP3, WMA, AAC, AAC+ sowie eAAC+ und soll durch eine einfache Bedienung und eine gute Klangqualität überzeugen. Das Sprechen eines Songnamens oder eines Interpreten genügt, damit Say and Play das passende Musikstück findet und wiedergibt. Zudem befinden sich an der linken Gehäuseseite spezielle Tasten, um die Wiedergabe zu starten, zu unterbrechen oder einzelne Musikstücke vor- und zurückzuspringen.

Anzeige

Für die musikalische Ablenkung bietet das Mobiltelefon außerdem ein UKW-Radio mit RDS-Funktion und über eine 3,5-mm-Klinkenbuchse lassen sich handelsübliche Kopfhörer anschließen. Mittels Bluetooth-Profil A2DP kann Stereomusik auch drahtlos übertragen werden.

5630 XpressMusic
5630 XpressMusic
Über den Nokia Music Store kann der Nutzer weitere Musik kaufen und in ausgewählten Ländern will Nokia das Mobiltelefon mit "Comes With Music" anbieten. Käufer können dann ein Jahr lang unbegrenzt auf alle Titel in Nokias Music Shop zugreifen und diese auch nach Ablauf des Jahres weiter nutzen. In Deutschland hat Nokia diesen Dienst bislang nicht angeboten.

Der interne Speicher fasst 150 MByte für Applikationen, Musik, Fotos und Videos. Daten lassen sich außerdem auf der beiliegenden Micro-SD-Karte ablegen, die eine Kapazität von 4 GByte bietet. Der Steckplatz im Gerät unterstützt Speicherkarten mit bis zu 16 GByte.

Für Foto- und Videoaufnahmen steht eine 3,2-Megapixel-Kamera bereit, die eine schnelle Schärfeautomatik bietet und mit einem 4fachen Digitalzoom sowie einem zweifachen LED-Fotolicht versehen ist. Eine zweite Kamera mit VGA-Auflösung befindet sich auf der Vorderseite des Geräts und dient vor allem für das Abhalten von Videokonferenzen.

5630 XpressMusic
5630 XpressMusic
2,2 Zoll groß ist das Display in dem Neuling, das bei einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln bis zu 16 Millionen Farben anzeigt. Auf dem Startbildschirm befindet sich eine Kontakt- und Kürzelleiste, um häufig benötigte Personen oder Applikationen besonders zügig zu erreichen.

Das Symbian-Smartphone arbeitet mit S60, aber Nokia machte keine Angaben dazu, welche Version hier zum Einsatz kommt. Auch ist der Umfang an mitgelieferten Applikationen nicht bekannt. Vermutlich wird der Nokia-Browser zum Lieferumfang gehören, aber ob auch eine Office-Software beiliegt, ist nicht bekannt. Die Maße des 5630 XpressMusic betragen 112 x 46 x 12 mm und es wiegt 83 Gramm.

Das UMTS-Gerät unterstützt alle vier GSM-Netze, GPRS sowie EDGE und erreicht über HSDPA eine Datenrate von bis zu 10,2 MBit/s im Downstream sowie 2 MBit/s im Upstream. Zudem steht neben Bluetooth WLAN nach 802.11b/g als weitere Drahtlostechnik bereit.

Nokia gibt die maximale Sprechzeit mit einer Akkuladung mit 7 Stunden an, verrät aber nicht, ob dies im GSM- oder UMTS-Betrieb gilt. Falls dieser Wert für die GSM-Nutzung steht, wird die maximale Gesprächsdauer im UMTS-Betrieb deutlich kürzer ausfallen. Im Bereitschaftsmodus hält der Akku rund 16 Tage durch und ohne aktivierten Mobilfunk spielt das Mobiltelefon bis zu 22 Stunden am Stück Musik ab.

Das Nokia 5630 XpressMusic soll im zweiten Quartal 2009 auf den Markt kommen und dann ohne Vertrag rund 240 Euro kosten.


eye home zur Startseite
Novvalis 03. Mär 2009

ja so siehts aus! Laß uns trommeln!^^

Socki 10. Feb 2009

Das 5320 kann das auch schon. Wer erzählt denn, dass das eine neue Funktion ist?

StarGoose 10. Feb 2009

Wenn solche wie du es im Land der Dichter und Denker geschafft haben über ihren Tellerand...

Himmerlarschund... 10. Feb 2009

Kauf dir doch ein Klavier :-)

Deffernan 10. Feb 2009

sehr gute Erklärung, ist einleuchtend :) wenns nix bahnbrechendes mehr zu entwickeln...


Penzweb.de / 10. Feb 2009

Demo: Nokia 5630 XpressMusic



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Bielefeld
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm


Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ (Normalpreis 250€)
  2. für 699€ statt 799€
  3. 158€ (Vergleichspreis 202€)

Folgen Sie uns
       


  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: Klingt wie die glaeserne Fabrik in Dresden

    katze_sonne | 17:34

  2. Re: Hallo aus dem 1G-Land

    neocron | 17:34

  3. Re: Die schönere Gewitter Frage wäre:

    KingTobi | 17:32

  4. Re: Auch das ist eher eine Sache für Nerds

    gaym0r | 17:29

  5. Re: Welches Portal hat Apple denn?

    nekronomekron | 17:21


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel