• IT-Karriere:
  • Services:

Baut Sega eine neue Konsole? (Update)

Sega kämpft im aktuellen Geschäftsjahr mit Verlusten

Einst war Sega der große Gegenspieler von Nintendo - bis das Geschäft mit der Dreamcast 2001 gestoppt wurde. Neuen Gerüchten zufolge plant das Unternehmen, mit einer neuen Konsole wieder in den Markt einzusteigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Videospiele-Veteranen erinnern sich: In den 1980er und 1990er Jahren war Sega mit seinen Heimkonsolen lange der einzige echte Gegenspieler für Nintendo - zwar fast immer ein bisschen erfolgloser, aber irgendwer musste ja zumindest versuchen, Mario und Donkey Kong Paroli zu bieten. Diese Rolle hat dann Sony mit seiner Playstation übernommen, und Sega zog sich 2001 mit der Dreamcast vom Hardwaremarkt zurück. Nun plant das Unternehmen Gerüchten zufolge, wieder eine Konsole anzubieten. Angeblich hat sich Sega die Marken "Ringwide" und "Ringedge" sowie das passende Logo schützen lassen - und zwar nicht nur für Arcade-Maschinen, sondern ausdrücklich auch für "stand alone video game machines", berichtet Siliconera.com.

Stellenmarkt
  1. Hamamatsu Photonics Deutschland GmbH, Herrsching am Ammersee
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

Der neue Kurs könnte eine gewisse Logik haben: Im Heimatmarkt Japan verdient Sega Sammy Holdings, so der ganze Firmenname, einen Großteil seines Geldes mit Geldspielautomaten und Arcade-Geräten. Allerdings entwickelt sich der Markt von Konsolenhardware und -software besser. So berichtet Sega in einem aktuellen Geschäftsbericht von harten Rahmenbedingungen im Geldspielgerätemarkt, während es insbesondere in den USA und in Europa gut laufe im Konsolensoftwarebereich. Wegen des Automatengeschäfts verfügt Sega nach wie vor über Entwicklerressourcen für Hardware.

Andererseits: Das Geschäft mit Videokonsolen hat sich seit dem Marktaustritt von Sega verändert. Leistungsfähige Hardware spielt nicht mehr die entscheidende Rolle, sondern Marketingkompetenz und Zugang zum Casual-Markt - anders hätte es die Wii von Nintendo nicht zur derzeit meistverkauften Konsole gebracht.

96,2 Milliarden Yen (815 Millionen Euro) von insgesamt 309 Milliarden Yen (2,61 Milliarden Euro) hat Sega in den ersten neun Monaten des derzeit laufenden Geschäftsjahres mit Konsolenspielen wie Sonic Unleashed und Mario and Sonic at the Olympic Games umgesetzt; im Vorjahreszeitraum lag der Gesamtumsatz bei 342 Milliarden Yen (2,89 Milliarden Euro). Dabei fielen im Heimspielesegment Verluste in Höhe von 5,65 Milliarden Yen (47 Millionen Euro) an; insgesamt hat Sega ein Minus von rund 10,8 Milliarden Yen (91,3 Millionen Euro) gemacht - im gleichen Vorjahreszeitraum waren es noch 15,8 Milliarden Yen (134 Millionen Euro).


Nachtrag vom 11. Februar 2009 um 11.50 Uhr:
Sega hat inzwischen bekannt gegeben, mit einem Jahresverlust von umgerechnet rund 235 Millionen US-Dollar zu rechnen. Um Kosten zu senken, plant das Unternehmen die Schließung von 110 Spielhallen im japanischen Raum. Außerdem wird die Belegschaft um rund 560 der 3.100 Mitarbeiter verkleinert - auf freiwilliger Basis und durch das Nichtbesetzen offener Stellen. Kündigungen sind nicht vorgesehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. externe HDDs für PS4/XBO reduziert und Transformers 5 Movie Collection für 19,99€)
  2. (aktuell u. a. Acer XB241YU 165 Hz/WQHD für 349€ + Versand statt 438,44€ im Vergleich)
  3. 49,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 69€ + Versand)
  4. (u. a. Hitman 2 für 7,99€ und Ghost Recon Wildlands für 12,99€)

Der Kaiser! 22. Mär 2009

Schon besseres Marketing. ^^

FailStation 12. Feb 2009

absolut korrekt.

Andalo 11. Feb 2009

Mach mal den Screen der Wii auf deine Handybildschirmgrösse - was meinst du da sieht die...

gott2 11. Feb 2009

ymmd.

Knacki 11. Feb 2009

Selbstverständlich wird SEGA inmitten der Wirtschaftskrise und eines mehr als gesättigten...


Folgen Sie uns
       


Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020)

Der fast unsichtbare Rand des Q950TS hat anscheinend nicht nur Vorteile.

Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020) Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /