Abo
  • Services:
Anzeige

Nikon bringt lichtstarke Normalbrennweite für Digitalkameras

Nikkor 35 mm mit Anfangsblendenöffnung von F1,8

Nikon hat ein Festbrennweitenobjektiv vorgestellt, das für die digitalen Spiegelreflexkameras (DSLR) mit den kleineren APS-C-Sensoren entwickelt wurde. Das lichtstarke Objektiv erreicht eine Brennweite von 35 mm und eine Anfangsblendenöffnung von F1,8.

Durch die kleinen Sensoren der APS-C-DSLRs ergibt sich ein Beschnittfaktor von rund 1,5. So wird aus dem 35-mm-Objektiv scheinbar ein 52,5-mm-Objektiv. Der APS-C-Sensor, der in vielen digitalen Spiegelreflexkameras eingesetzt wird, ist kleiner als das Kleinbildformat mit 24 x 36 mm, das bei Objektiven immer noch als Vergleichsmaßstab herhalten muss.

Anzeige
Nikon AF-S DX Nikkor 35 mm 1:1,8G
Nikon AF-S DX Nikkor 35 mm 1:1,8G

Ist die lichtempfindlichen Fläche kleiner als dieses Kleinbildformat, scheint sich die Brennweite zu verlängern, da nur ein Ausschnitt des Bildes aufgenommen wird, den eine größere Fläche abbilden könnte. Denselben Effekt erreicht man, wenn man von einem Foto den äußeren Rand wegschneidet. Dann sieht die Aufnahme auch so aus, als sei sie mit einem Teleobjektiv entstanden. Die tatsächliche Brennweite der Hardware selbst hat sich natürlich nicht geändert.

Das neue "AF-S DX Nikkor 35 mm 1:1,8 G" kann theoretisch auch an den Vollformatkameras wie der D700 und der D3 von Nikon eingesetzt werden. Dann wird allerdings nicht das ganze Format ausgeleuchtet, ein schwarzer, kreisförmiger Rand ist die Folge, den die Kameras automatisch wegschneiden. Dadurch sinkt die Auflösung etwas ab.

Das neue Nikon-Objektiv ist mit einem Ultraschallantrieb für den Autofokus ausgerüstet. Es kann auch an Kameras eingesetzt werden, die über keinen integrierten AF-Motor verfügen, wie die Nikon D40 oder D60.

Die Frontlinse dreht sich beim Scharfstellen nicht mit. Außerdem bleibt beim Fokussieren die Objektivlänge konstant. Die Naheinstellgrenze liegt bei 0,3 m.

Das neue Nikon-Objektiv arbeitet mit zwei Fokusbetriebsarten: "M/A" (Autofokus mit Priorität der manuellen Scharfeinstellung) und "M" (manuelle Fokussierung). In der Fokusbetriebsart "M/A" kann während des Autofokusbetriebs direkt manuell eingegriffen werden. Das Objektiv besitzt zudem eine Gummidichtung, die das Eindringen von Feuchtigkeit am Bajonettanschluss verhindert. Das Objektiv misst 70 x 52,5 mm und wiegt rund 200 Gramm.

Das Nikon AF-S DX Nikkor 35 mm 1:1,8 G soll ab Mitte März 2009 erhältlich sein.


eye home zur Startseite
a.C.k 13. Feb 2009

Es gibt noch das alte Nikkor 35mm 2.0 AF D. Dieses ist FX tauglich, besitzt aber keinen...

dada 10. Feb 2009

Und bei f1,2 hat jemand anderes mit dem Noctilux-M 1:0,95 schon längst abgeblendet (und...

dada 10. Feb 2009

Wieso sollten die das in zwei Versionen rausbringen, wo 28mm doch in etwa 50mm an Crop...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Coburg
  2. CGM Deutschland AG, Hannover
  3. Pfennigparade WKM GmbH, München
  4. Ratbacher GmbH, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 179,99€
  2. 18,99€ statt 39,99€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. MacOS 10.13

    Apple gibt High Sierra frei

  2. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  3. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  4. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  5. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  6. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  7. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  8. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  9. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  10. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Der Preis war schon damals ok

    packansack | 01:56

  2. Re: Nutzen von ECC?

    Mechwarrior | 01:49

  3. Re: Die Atmen App...

    picaschaf | 01:37

  4. Re: Siemens hat eine gute Lösung in Parkhäusern

    Stefann | 01:26

  5. Re: Super Gau

    User_x | 01:24


  1. 19:40

  2. 19:00

  3. 17:32

  4. 17:19

  5. 17:00

  6. 16:26

  7. 15:31

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel