Abo
  • Services:

Probleme beim Spieleimport über Amazon.co.uk

Britische Versandhändler schicken Spiele nicht mehr nach Deutschland

Little Big Planet gibt es noch für rund günstige 25 Euro - aber Produkte wie Killzone 2 oder das harmlose Wii Fit verschickt Amazon.co.uk derzeit nicht mehr an deutsche Kunden. Bedrohen wechselkursbedingte UK-Schnäppchen das Geschäft der deutschen Niederlassung?

Artikel veröffentlicht am ,

Amazon.co.uk liefert einige Produkte nicht mehr an deutsche Kunden
Amazon.co.uk liefert einige Produkte nicht mehr an deutsche Kunden
"We're sorry. This item can't be shipped to your selected destination." - mit diesem Hinweis verhindert Amazon.co.uk neuerdings den Export etwa von Computerspielen und anderen Produkten nach Deutschland. Welche Titel genau betroffen sind, ist nicht klar. Beim Test von Golem.de waren in erster Linie Titel mit etwas höheren Altersfreigaben betroffen. Die Actionspiele Killzone 2 und Fear 2 etwa verschickt der britische Händler nicht mehr nach Deutschland. Aber auch Wii Fit - ein Sportprogramm mit bewegungsempfindlicher Trimm-dich-Unterlage - will Amazon.co.uk nicht mehr an deutsche Adressen liefern. Auch Konsolenzubehör ist betroffen: Ein Controller für die Xbox 360 etwa fällt unter die Sperre. Die Konsole selbst ist lieferbar - allerdings dürfte die wegen der anderen Stromversorgung kaum ein deutscher Kunde ordern.

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  2. akquinet AG, Hamburg

Bislang war es kein Problem, auch aus Deutschland Computerspiele bei der britischen Niederlassung des Onlinehändlers Amazon zu bestellen - und dabei wegen der günstigen Wechselkurse viel Geld zu sparen.

Die Gründe für die Sperren sind unklar. Ulrich Steppberger, Spielefachredakteur und Moderator im Forum der Konsolenzeitschrift "M! Games" (früher Maniac), schreibt, er habe vom britischen Amazon-Callcenter erfahren, dass es tatsächlich eine Liefersperre für ausgewählte Artikel nach Deutschland gebe. Aber auch die Amazon-Angestellten hätten keine klaren Informationen "über das Wieso und Warum und ob sich das wieder ändern wird." Andere Forumsmitglieder berichten, dass auch der britische Versandhändler Play.com inzwischen nicht mehr an deutsche Kunden liefert.

Eine mögliche Ursache für die eingeschränkte Importmöglichkeit wäre, dass die deutsche Niederlassung von Amazon.de um ihre Umsätze fürchtet. Das Unternehmen war bislang für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

wth 24. Mär 2010

http://chillmo.com/shopfaq-2/ Sogar mit Benotung der Shops und Kommentaren, wo wir grad...

PP 16. Feb 2009

IN UK ist eine Altersueberpruefung nicht erforderlich/notwendig. Ich denke mal, das...

lululu 13. Feb 2009

"Thank you for writing to Amazon.co.uk Due to recent systems issues, we have been unable...

gugla 12. Feb 2009

dank eu gibt es keinen zoll auf bestellungen aus england. ich würde übrigens http://www...

ichkriegdiepest 12. Feb 2009

ich habe in diversen foren gelesen,dass auch leute probleme hatten,bei play.com zu...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Go - Test

Das Surface Go mag zwar klein sein, darin steckt jedoch ein vollwertiger Windows-10-PC. Der kleinste Vertreter von Microsofts Produktreihe überzeigt als Tablet in Programmen und Spielen. Das Type Cover ist weniger gut.

Microsoft Surface Go - Test Video aufrufen
Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

    •  /