EU erforscht Archivierung von Computerspielen

Projekt "Keep" soll das digitale Erbe der Menschheit erhalten

Der DRM-Server ist offline, das DVD-Laufwerk kommt mit der Kopierschutzsignatur nicht zurecht und die Grafikkarte nicht mit den 3D-Instruktionen: Damit der Zugriff auf Computerspiele auch künftig noch funktioniert, unterstützt die EU ein Projekt zur Archivierung und zur Emulation von Multimediainhalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Europäische Union unterstützt ein Projekt, das unter dem Titel Keep (Keeping Emulation Environments Portable) die Möglichkeiten zur Archivierung von Computerspielen und anderen multimedialen Inhalten erforscht. Unter Federführung der französischen Nationalbibliothek und mit Beteiligung unter anderem der deutschen Nationalbibliothek soll die Bewahrung komplexer digitaler Inhalte - unter anderem von Spielen - untersucht werden. Ziel des Projektes ist, auch künftigen Generationen Zugriffsmöglichkeiten auf das kulturelle Erbe der Menschheit zu gewähren.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Engineer - Virtual Cloud Infrastructure (w/m/d)
    Jungheinrich AG, Hamburg
  2. Java Developer (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg
Detailsuche

Im Rahmen von Keep sollen Emulatoren entstehen, mit denen auch Spiele für veraltete Hardware oder Inhalte in Form von nicht mehr unterstützten Dateiformaten abrufbar bleiben. Wer heute etwa ein vielleicht 15 Jahre altes Spiel von seinen alten Disketten installieren möchte, hat das Problem, dass kein aktueller PC mehr mit den entsprechenden Laufwerken ausgeliefert wird. Ähnliche Probleme könnten sich ergeben, wenn beispielsweise Kopierschutz- und DRM-Server von Programmen mit Onlineaktivierung in späteren Jahren nicht mehr erreichbar sind.

Die Forscher von Keep wollen Möglichkeiten finden, wie etwa die Spielinhalte auch künftig mit Hilfe von Emulatoren auf jeder denkbaren Hardware funktionieren können, und welche Dateiformate sich für die langfristige Archivierung eignen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


muhaha.. 27. Jun 2010

was ist das denn für ne seltsame logik ? ^^ mir persönlich gefällt steam und ich habe...

meph_13 10. Feb 2009

Und natürlich alles englische Originalversionen ;)

schielender Schiri 10. Feb 2009

Hoffentlich denken die Jungs auch daran, vernünftige Sicherheitsmassnahmen zu ergreifen...

Lolpfosten 09. Feb 2009

Postal. =D



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk und Manchester United
Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche

Wenn Musk twittert, zittern die Anleger und nun auch Fußball-Fans. Wie sich der Milliardär endgültig ins Abseits bewegt und wie die Öffentlichkeit damit umgehen sollte.
Ein IMHO von Lennart Mühlenmeier

Elon Musk und Manchester United: Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche
Artikel
  1. Wheelhome Vikenze III-e: Winziges elektrisches Wohnmobil mit Solardach
    Wheelhome Vikenze III-e
    Winziges elektrisches Wohnmobil mit Solardach

    Wheelhome hat mit dem Vikenze III-e ein elektrisches Wohnmobil für ein bis zwei Personen vorgestellt, das sich selbst dank Solarzellen mit Strom versorgt.

  2. Urteil: Tesla darf den Autopilot weiterhin so nennen
    Urteil
    Tesla darf den Autopilot weiterhin so nennen

    Das Assistenzsystem-Paket von Tesla darf weiterhin als Autopilot bezeichnet werden. Der Versuch, dies Tesla zu verbieten, blieb vor Gericht erfolglos.

  3. Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer
    Post-Quanten-Kryptografie
    Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer

    Die US-Behörde NIST standardisiert neue Public-Key-Algorithmen - um vor zukünftigen Quantencomputern sicher zu sein.
    Eine Analyse von Hanno Böck

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar bei Amazon & Co. • MSI Geburtstags-Rabatte • Neuer Saturn-Flyer • Game of Thrones reduziert • MindStar (MSI RTX 3070 599€) • Günstig wie nie: MSI 32" WHD 175 Hz 549€, Zotac RTX 3080 12GB 829€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /