Erstkontakt: Phenom II X4 810 & X3 720 - AMDs Mittelklasse

Socket AM3 - abwärtskompatibel, bisher keine neuen Mainboards

Phenom II X3 720
Phenom II X3 720
Kurz vor Ablauf der Sperrfrist schickte AMD den X4 810 und X3 720 in Serienversionen zum Test. Der Chiphersteller dementierte dabei auch ausdrücklich Gerüchte, nach denen die neuen Prozessoren anfangs kaum lieferbar sein sollen. Ob wirklich die angepeilten Massenstückzahlen zur Verfügung stehen, lässt sich aber erfahrungsgemäß erst einige Wochen nach Marktstart beurteilen.

Stellenmarkt
  1. Assistenz (m/w/d) für Standortleitung
    KWA Stift Rottal, Bad Griesbach
  2. Mitarbeiter/in für die Einführung eines E-Akte-Systems (w/m/d)
    Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
Detailsuche

Phenom II X4 810
Phenom II X4 810
Alle fünf neuen Prozessoren passen in den neuen Sockel AM3, der erstmals bei AMD auch Unterstützung für DDR3-Speicher bis effektiv 1.333 MHz Takt verspricht. Dabei darf dann aber für jeden Speicherkanal nur ein DIMM vorhanden sein. Ein AM3-Mainboard aus Serienfertigung für DDR3 ist bisher aber nicht lieferbar, selbst Prototypen konnte AMD nicht zur Verfügung stellen. Auch seine eigenen Benchmarks hat AMD bisher nur mit AM2+-Mainboards durchgeführt.

Auf Nachfragen erklärte das Unternehmen, dass die bisherigen AM3-Prozessoren vorwiegend für günstige PCs der Einstiegs- bis Mittelklasse gedacht seien. Da DDR3-Speicher immer noch deutlich teurer als DDR2-Speicher ist, würden AM2+Boards hier besser passen.

Pinout: Links AM2+, rechts AM3
Pinout: Links AM2+, rechts AM3
Anders als vielfach behauptet, passen die AM3-CPUs nämlich auch in Mainboards mit dem Sockel AM2+. AMD hat beim Pinout der AM3-Prozessoren lediglich zwei Pins eingespart, was für korrekte Erkennung der Prozessoren sorgt. Ein BIOS-Update ist jedoch unerlässlich, Hersteller wie Asus, Gigabyte und MSI bieten entsprechende Aktualisierungen bereits an. So konnten wir den X4 810 und X3 720 mit der BIOS-Version "F3O" auf dem Mainboard Gigabyte GA-MA790GP-DS4H auch problemlos betreiben.

AMDs Plattform-Roadmap
AMDs Plattform-Roadmap
Generell betont AMD inzwischen, dass man den erhofften Gewinn an Rechenleistung durch DDR3-Speicher nicht überschätzen sollte. Oft kolportiert werden vier Prozent im Mittel über die getesteten Anwendungen, diese Zahl findet sich jedoch nicht in den Präsentationen von AMD zum Phenom II, die den Testern bisher zur Verfügung gestellt wurden. Woher sie stammt, wusste AMD auf Nachfragen auch nicht mehr genau, der Chiphersteller dementierte diese Angabe aber auch nicht.

Somit bleiben die AM3-CPUs bisher Teil der Dragon-Plattform, die aus einem Phenom-II-Prozessor, 700er-Chipsatz und einer Grafikkarte der Serie Radeon HD 4000 besteht. Neue Chipsätze hat AMD bisher nicht angekündigt - das ist für DDR3-Unterstützung auch nicht nötig, da der Speichercontroller im Prozessor sitzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Erstkontakt: Phenom II X4 810 & X3 720 - AMDs MittelklasseErstkontakt: Phenom II X4 810 & X3 720 - AMDs Mittelklasse 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ryzen 7 5700G im Test
AMDs 5700X-Ersatz ist unser Gaming-Liebling

Acht Zen-3-Kerne, integrierte Vega-Grafik, niedriger Preis: Der Ryzen 7 5700G macht zwar vieles richtig, hat aber gewisse I/O-Nachteile.
Ein Test von Marc Sauter

Ryzen 7 5700G im Test: AMDs 5700X-Ersatz ist unser Gaming-Liebling
Artikel
  1. Victorian Big Battery: Tesla-Speicher brannte vier Tage lang
    Victorian Big Battery
    Tesla-Speicher brannte vier Tage lang

    Viel Aufwand war nötig, um das brennende Akku-Modul zu löschen.

  2. Smartphones: Xiaomi erobert Position 1 in Europa
    Smartphones
    Xiaomi erobert Position 1 in Europa

    Xiaomi kann Samsung vom Spitzenplatz bei den Smartphone-Verkäufen in Europa verdrängen. Realme zeigt nach dem Markteinstieg ein starkes Wachstum.

  3. Kryptowährungen: Lohnt sich der Einstieg in Chia?
    Kryptowährungen
    Lohnt sich der Einstieg in Chia?

    Wie andere Altcoins soll Chia eine verträglichere Version des Bitcoin sein. Farming punktet dabei gegenüber GPU-Mining, wirklich sauber ist es aber nicht.
    Von Dirk Koller

pool 10. Feb 2009

welche farm?

sn4fu 09. Feb 2009

Dann Kauf Intel-CPUs, bei AMD wirds noch einweilchen AM3-CPUs mit Pins und AM3...

dasselbe 09. Feb 2009

OT - aber mich verwirrt gerade die Formulierung '...und bringt dasselbe Die mit...

spanner 09. Feb 2009

Aber sicher doch! ________ |(0)(0)| """"""""

Lore 09. Feb 2009

Du bist noch ein unsagbar größerer Depp. ;)= Eben nicht, ein 4850/5050e-System hat *als...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • C27RG54FQU, 27 Zoll, curved 203,55€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 15% auf Xiaomi-Technik • Hisense UHD-Fernseher • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten [Werbung]
    •  /