Abo
  • Services:
Anzeige

Erstkontakt: Phenom II X4 810 & X3 720 - AMDs Mittelklasse

Socket AM3 - abwärtskompatibel, bisher keine neuen Mainboards

Phenom II X3 720
Phenom II X3 720
Kurz vor Ablauf der Sperrfrist schickte AMD den X4 810 und X3 720 in Serienversionen zum Test. Der Chiphersteller dementierte dabei auch ausdrücklich Gerüchte, nach denen die neuen Prozessoren anfangs kaum lieferbar sein sollen. Ob wirklich die angepeilten Massenstückzahlen zur Verfügung stehen, lässt sich aber erfahrungsgemäß erst einige Wochen nach Marktstart beurteilen.

Anzeige

Phenom II X4 810
Phenom II X4 810
Alle fünf neuen Prozessoren passen in den neuen Sockel AM3, der erstmals bei AMD auch Unterstützung für DDR3-Speicher bis effektiv 1.333 MHz Takt verspricht. Dabei darf dann aber für jeden Speicherkanal nur ein DIMM vorhanden sein. Ein AM3-Mainboard aus Serienfertigung für DDR3 ist bisher aber nicht lieferbar, selbst Prototypen konnte AMD nicht zur Verfügung stellen. Auch seine eigenen Benchmarks hat AMD bisher nur mit AM2+-Mainboards durchgeführt.

Auf Nachfragen erklärte das Unternehmen, dass die bisherigen AM3-Prozessoren vorwiegend für günstige PCs der Einstiegs- bis Mittelklasse gedacht seien. Da DDR3-Speicher immer noch deutlich teurer als DDR2-Speicher ist, würden AM2+Boards hier besser passen.

Pinout: Links AM2+, rechts AM3
Pinout: Links AM2+, rechts AM3
Anders als vielfach behauptet, passen die AM3-CPUs nämlich auch in Mainboards mit dem Sockel AM2+. AMD hat beim Pinout der AM3-Prozessoren lediglich zwei Pins eingespart, was für korrekte Erkennung der Prozessoren sorgt. Ein BIOS-Update ist jedoch unerlässlich, Hersteller wie Asus, Gigabyte und MSI bieten entsprechende Aktualisierungen bereits an. So konnten wir den X4 810 und X3 720 mit der BIOS-Version "F3O" auf dem Mainboard Gigabyte GA-MA790GP-DS4H auch problemlos betreiben.

AMDs Plattform-Roadmap
AMDs Plattform-Roadmap
Generell betont AMD inzwischen, dass man den erhofften Gewinn an Rechenleistung durch DDR3-Speicher nicht überschätzen sollte. Oft kolportiert werden vier Prozent im Mittel über die getesteten Anwendungen, diese Zahl findet sich jedoch nicht in den Präsentationen von AMD zum Phenom II, die den Testern bisher zur Verfügung gestellt wurden. Woher sie stammt, wusste AMD auf Nachfragen auch nicht mehr genau, der Chiphersteller dementierte diese Angabe aber auch nicht.

Somit bleiben die AM3-CPUs bisher Teil der Dragon-Plattform, die aus einem Phenom-II-Prozessor, 700er-Chipsatz und einer Grafikkarte der Serie Radeon HD 4000 besteht. Neue Chipsätze hat AMD bisher nicht angekündigt - das ist für DDR3-Unterstützung auch nicht nötig, da der Speichercontroller im Prozessor sitzt.

 Erstkontakt: Phenom II X4 810 & X3 720 - AMDs MittelklasseErstkontakt: Phenom II X4 810 & X3 720 - AMDs Mittelklasse 

eye home zur Startseite
pool 10. Feb 2009

welche farm?

sn4fu 09. Feb 2009

Dann Kauf Intel-CPUs, bei AMD wirds noch einweilchen AM3-CPUs mit Pins und AM3...

dasselbe 09. Feb 2009

OT - aber mich verwirrt gerade die Formulierung '...und bringt dasselbe Die mit...

spanner 09. Feb 2009

Aber sicher doch! ________ |(0)(0)| """"""""

Lore 09. Feb 2009

Du bist noch ein unsagbar größerer Depp. ;)= Eben nicht, ein 4850/5050e-System hat *als...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  2. BG-Phoenics GmbH, München
  3. über Wefers & Coll. Unternehmerberatung GmbH, Nordwestdeutschland
  4. Gemeinde St. Leon-Rot, St. Leon-Rot


Anzeige
Blu-ray-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Banking-App

    Outbank im Insolvenzverfahren

  2. Glasfaser

    Telekom wegen fehlendem FTTH massiv unter Druck

  3. Offene Konsole

    Ataribox entspricht Mittelklasse-PC mit Linux

  4. Autoversicherungen

    HUK-Coburg verlässt "relativ teure Vergleichsportale"

  5. RT-AC86U

    Asus-Router priorisiert Gaming-Pakete und kann 1024QAM

  6. CDN

    Cloudflare bietet lokale TLS-Schlüssel und mehr DDoS-Schutz

  7. Star Trek Discovery angeschaut

    Star Trek - Eine neue Hoffnung

  8. Gemeinde Egelsbach

    Telekom-Glasfaser in Gewerbegebiet findet schnell Kunden

  9. Microsoft

    Programme für Quantencomputer in Visual Studio entwickeln

  10. Arbeitsspeicher

    DDR5 nutzt Spannungsversorgung auf dem Modul



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apple iOS 11 im Test: Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut
Apple iOS 11 im Test
Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut
  1. Apple iOS 11 Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter
  2. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  3. Kein App Store mehr iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren

Watson: IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
Watson
IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
  1. IBM Watson soll auf KI-Markt verdrängt werden
  2. KI von IBM Watson optimiert Prozesse und schließt Sicherheitslücken

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Apropos BluRay...

    ManMashine | 22:05

  2. Re: Nur Netflix?

    ArcherV | 22:04

  3. Re: Lügenliste

    ArcherV | 22:03

  4. Absoluter Quatsch

    Mik30 | 22:03

  5. Re: Welche Zeitlinie?

    ArcherV | 22:02


  1. 19:13

  2. 18:36

  3. 17:20

  4. 17:00

  5. 16:44

  6. 16:33

  7. 16:02

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel