• IT-Karriere:
  • Services:

LG Arena: Touchscreenhandy mit 3D-Würfel-Effekt

HSDPA-Mobiltelefon mit WLAN, A-GPS, Dolby- und DivX-Unterstützung

Zum Mobile World Congress in Barcelona will LG ein neues Spitzenmodell mit Touchscreen vorstellen, das Arena alias KM900. Das Mobiltelefon besitzt eine spezielle Bedienoberfläche mit einem 3D-Würfel, der vor allem den Zugriff auf Multimediainhalte vereinfachen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

LG Arena
LG Arena
3D S-Class nennt LG die Bedienoberfläche des KM900, die durch 3D-Effekte auffällt. Mit einem Würfeleffekt wechselt der Anwender zwischen den unterschiedlichen Bedienebenen, die sich vom Nutzer anpassen lassen. Alle Funktionen des Mobiltelefons sind darüber erreichbar und vor allem der Zugriff auf Fotos, Musik und Videos soll damit erleichtert werden.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Nürnberg
  2. ARIBYTE GmbH, Berlin

Bekannt ist bereits, dass das Mobiltelefon mit HSDPA-Technik arbeitet und darüber bis zu 7,2 MBit/s übertragen kann. Außerdem sind WLAN sowie A-GPS-Unterstützung vorhanden und Techniken von Dolby und DivX versprechen besondere Multimediafunktionen.

Nähere Details zum Arena alias KM900 nannte LG noch nicht, erst auf dem Mobile World Congress 2009 in Barcelona will das Unternehmen mehr verraten und das Gerät dann auch der Öffentlichkeit präsentieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 12,49€
  3. (-28%) 42,99€
  4. 11,49€

Deffernan 10. Feb 2009

aber das haben sie doch auf mich bezogen oder? denn dieser ellenlange text kam als...

Deffernan 10. Feb 2009

Dual Sim ist nunmal nicht sooo gefragt wie andere Aspekte, deswegen wird es weggelassen...

reQuiem64 09. Feb 2009

Ist doch schwachsinn. Die Akku-Entwicklung geht enorm schnell, die Prozessoren brauchen...

Stan 0.2 09. Feb 2009

Nein. Compiz kam erst danach. Der Cube-Effekt ist eine Erfindung von Apple.

L3G0 09. Feb 2009

diesen 3d cube gibt es schon vor Compiz, schon zu P3 zeiten gab es so ein tool, wen auch...


Folgen Sie uns
       


Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020)

Der fast unsichtbare Rand des Q950TS hat anscheinend nicht nur Vorteile.

Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020) Video aufrufen
Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  2. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10
  3. Vorinstallierte App Samsung-Smartphones schicken Daten an chinesische Firma

    •  /