Schmetterlingsflügel stehen Modell für Solarzellen

Strukturen von Schmetterlingsflügeln geben gute Sonnenkollektoren ab

Bei der Entwicklung neuer Solarzellen haben sich Forscher aus China und Japan von der Natur inspirieren lassen: Vorbild der von ihnen entwickelten Sonnenkollektoren sind die Schuppen von Schmetterlingsflügeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Vor einigen Jahren entdeckten Wissenschaftler, dass die Schuppen auf einem Schmetterlingsflügel effiziente Solarzellen sind. Ein Team von Forschern der Shanghai Jiao Tong Universität in Schanghai und der Universität im japanischen Saga haben sich dieses Prinzip zunutze gemacht, um Sonnenkollektoren für Solarzellen zu entwickeln.

Stellenmarkt
  1. Datenbank-Entwickler (m/w/d)
    DZ PRIVATBANK S.A., Luxemburg (Luxemburg)
  2. System-Administrator/in (m/w/d)
    Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, Münster
Detailsuche

Die Flügel der Schmetterlinge bestehen aus mikroskopisch kleinen Strukturen, die Sonnenlicht absorbieren und die Wärme ableiten. Diese Strukturen müssten auch gute Sonnenkollektoren abgeben, so die Überlegung der Wissenschaftler um Zhang Di. Sie nahmen die Flügel von zwei verschiedenen Schmetterlingen und wandelten diese mit Hilfe chemischer Prozess in Strukturen aus Titandioxid. Die lichtabsorbierenden Strukturen integrierten sie dann als Photoanode in eine sogenannte Grätzel-Zelle.

Das sind Solarzellen, die Licht nicht wie die herkömmlichen Solarzellen durch einen Halbleiter, sondern über einen organischen Farbstoff absorbieren. Dieses Prinzip wurde Anfang der 90er Jahre von dem deutschen Forscher Michael Grätzel entdeckt. Vorteil dieser Grätzel-Zellen ist zum einen ihr relativ hoher Wirkungsgrad von über 10 Prozent. Zum anderen liefern diese Zellen auch schon bei relativ wenig Licht, etwa bei Dämmerung oder in Innenräumen, Strom.

Messungen ergaben, dass die These der Forscher stimmte: Zhang und seine Kollegen konnten im Labor nachweisen, dass die Effizienz einer Zelle mit der von ihnen entwickelten Photoanode höher war, als die von anderen Grätzel-Zellen. Sie führen das auf die bienenwabenartigen Mikrostrukturen zurück, die nur sehr wenig Licht reflektieren. So könne die Effizienz der ganze Zelle gesteigert werden, schreiben sie in einem Aufsatz in der Fachzeitschrift Chemistry of Materials.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor

160 Wh pro Kilogramm. 80 Prozent Akkuladung in 15 Minuten. 90 Prozent Kapazität bei minus 20 Grad Celsius. CATL startet eine neue Ära der Akku-Technik.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor
Artikel
  1. RDNA2-Grafikkarte: AMD bringt Radeon RX 6600 XT für 400 Euro
    RDNA2-Grafikkarte
    AMD bringt Radeon RX 6600 XT für 400 Euro

    Die bisher günstigste RDNA2-Grafikkarte ist für 1080p-Gaming ausgelegt und soll die Geforce RTX 3060 problemlos überholen.

  2. Erneuerbare Energien: Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb
    Erneuerbare Energien
    Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

    Die Meere bieten viel Energie, die sich in elektrischen Strom wandeln lässt. In Schottland ist gerade ein neues Gezeitenkraftwerk ans Netz gegangen.

  3. Verschlüsselung: Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen
    Verschlüsselung
    Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen

    Eine mit Bitlocker verschlüsselte SSD mit TPM-Schutz lässt sich relativ einfach knacken. Ein Passwort schützt, ist aber nicht der Standard.

Ungläubiger 17. Feb 2009

Oh mann, hier ist viel Eifer unterwegs. Dann sind Fakten nicht so wichtig: Atomstrom wäre...

Solarfuzzi 09. Feb 2009

Hi there! Kleiner Hinweis: - SolarKOLLEKTOREN machen nur Wärme -> Solarthermie...

projektc 09. Feb 2009

Mach dir nichts draus, er kann dafür Scheisse Hochstappeln.

Rainer Tsuphal 08. Feb 2009

Nein, da steht immer noch "Die Fügel der Schmetterlignen bestehen aus..." am Anfang des...

Technikfreak 07. Feb 2009

Nein, Schmetterlingsflügel können keine Stürme verursachen... Schmetterlingsflügel...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional günstiger • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen (u. a. 14" 64GB 229€) • Alternate (u. a. Deepcool-Gehäuselüfter ab 24,99€) • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Philips-Fernseher 65" Ambilight 679€ [Werbung]
    •  /