Abo
  • Services:
Anzeige

Google macht Büchersuche mobil

Android-Geräte und iPhones werden zum E-Book-Reader

Google hat seine Büchersuche für Smartphones bereitgestellt. Nutzer von iPhones und Android-Geräten können mobil in Büchern suchen oder sie auf ihrem Gerät lesen. Der Onlinebuchhändler Amazon will die E-Books für seinen Kindle auf Mobiltelefone portieren.

Google stellte seine Büchersuche jetzt auch für mobile Geräte zur Verfügung, schreibt das Entwicklerteam in seinem Blog. Der Dienst bietet den Nutzern von iPhones und Android-Geräten die Möglichkeit, über die Seite books.google.com/m Bücher im Volltext zu durchsuchen. Sie können aber auch die Bestände nach Kategorien durchstöbern.

Anzeige

Die Seite listet derzeit 18 verschiedene Kategorien auf, darunter Abenteuer, Philosophie, Wirtschaft, Krimis, Kurzgeschichten oder Reise. In den Rubriken finden Nutzer von Google gescannte Bücher, die sie kostenlos auf ihrem Smartphone lesen können. Anders als bei der Buchsuche auf dem Computer bekommen sie auf dem mobilen Gerät nicht das Bild des gescannten Textes, sondern einen durch OCR extrahierten Text angezeigt. Dieser kann Fehler enthalten, wenn die Software den gescannten Text nicht erkennen konnte, etwa weil die Seite an der Stelle verschmutzt oder geknickt war. In dem Fall kann der Nutzer durch einen Klick auf die entsprechende Textstelle die gescannte Version aufrufen, auf der möglicherweise mehr zu erkennen ist als aus dem Wirrwarr aus Sonderzeichen.

Der Bestand der abrufbaren Bücher hängt vom Standort des Nutzers ab: Nutzer in den USA können in rund 1,5 Millionen Büchern stöbern. Außerhalb der USA ist das Angebot nur etwa ein Drittel so groß. Zur Verfügung stehen vor allem Klassiker wie Stücke von William Shakespeare oder Romane von Herman Meville und Charles Dickens oder Charles Darwins Beschreibung seiner Weltreise auf der Beagle.

Amazon hat nach einem Bericht der New York Times angekündigt, E-Books für sein Lesegerät Kindle für Mobiltelefone verfügbar machen zu wollen. Einen Termin, ab wann Smartphone-Nutzer die etwa 230.000 E-Books für das Kindle nutzen können, nannte der Onlinebuchhändler nicht.


eye home zur Startseite
Leviatheuse 06. Feb 2009

Spiegel online hat das mal getestet: http://www.spiegel.de/netzwelt/mobil/0,1518,605943...

sony99 06. Feb 2009

Weiss nicht wieso man nur von Benutzern des iPhone & Android spricht..andere Geräte (Win...


mobilepulse - mobile2.0 news / 06. Feb 2009

Google Book Search ab sofort auch mobil



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Experis GmbH, Berlin
  2. OSRAM GmbH, Garching bei München
  3. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Starnberg bei München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,99€
  2. ab 59,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Debatte nach Wanna Cry

    Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?

  2. Drohne

    DJI Spark ist ein winziger Spaßcopter mit Gestensteuerung

  3. Virb 360

    Garmins erste 360-Grad-Kamera nimmt 5,7K-Videos auf

  4. Digitalkamera

    Ricoh WG-50 soll Fotos bei extremen Bedingungen ermöglichen

  5. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  6. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  7. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  8. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  9. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  10. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. klar ...

    serra.avatar | 09:10

  2. Welche Vorteile hat RISC-V zu Intel und AMD...

    teleborian | 08:53

  3. Re: Ich werd es mir wohl kaufen oder gibt es...

    Kleine Schildkröte | 08:52

  4. Re: Sind die nach 2-3 Jahren auch alle so...

    Maddix | 08:41

  5. Und wieder nur ein Sensor auf Smartphone Niveau

    niemandhier | 08:39


  1. 09:02

  2. 08:28

  3. 07:16

  4. 07:08

  5. 18:10

  6. 10:10

  7. 09:59

  8. 09:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel