• IT-Karriere:
  • Services:

Kein Battlefield 3, aber drei Mal Battlefield 2009

Electronic Arts und Dice kündigen neue 3D-Shooter an

PC-Spieler zittern: Drei Sterne funkeln im Logo von Battlefield 1943, aber wird es ein würdiger Battlefield-Vertreter am PC? Konsolenspieler frohlocken und bekommen einen echten Nachfolger zu Battlefield Bad Company.

Artikel veröffentlicht am ,

Electronic Arts und Dice haben die Entwicklung von Battlefield 1943 und Battlefield Bad Company 2 bestätigt. Somit werden 2009 inzwischen mindestens drei neue Spiele erscheinen, die den Namen Battlefield tragen dürfen. Das dritte Spiel hat den Namen Battlefield Heroes und ist bereits durch eine erste öffentliche Betaphase gegangen. In die Ladenregale wird es nur Bad Company 2 schaffen, die anderen zwei Spiele werden online vertrieben.

Stellenmarkt
  1. Regierungspräsidium Tübingen, Stuttgart-Feuerbach
  2. Bremer Spirituosen Contor GmbH, Bremen

Battlefield 1943
Battlefield 1943
Battlefield 1943 orientiert sich am klassischen Spielprinzip der Battlefield-Serie und soll für Mehrspielerspaß mit bis zu 24 Spielern sorgen. Die Spieler kämpfen für eine von zwei Fraktionen, schließen sich in kleinen Trupps zusammen und steuern verschiedene Vehikel wie Flugzeuge und Panzer der Ära. Das klein gehaltene Kartenaufgebot enthält die Karte Wake Island, die zu den beliebtesten in Battlefield 1942 zählt und für Battlefield 2 nachgeliefert wurde. Die anderen Karten sind Guadalcanal und Iwo Jima.

Battlefield 1943
Battlefield 1943
Für die grafische Umsetzung verlässt sich Entwickler Dice auf die Frostbite-Engine, die für das erste Battlefield Bad Company entwickelt wurde. Die Grafikengine zeichnet sich in erster Linie durch ihre starke Physikengine aus. Sie ermöglicht es den Spielern, Gebäude in Schutt und Asche zu legen. Battlefield 1943 soll im Sommer 2009 auf der Xbox 360, der Playstation 3 und dem PC erscheinen und ausschließlich über die entsprechenden Onlinedienste vertrieben werden. Ob die PC-Version mehr als 24 Spieler zulassen wird, ist noch nicht bekannt. Bisherige Battlefield-Titel waren auf dem PC für bis zu 64 Spieler zugänglich.

Battlefield Bad Company 2
Battlefield Bad Company 2
Der Nachfolger zum Konsolen-Battlefield, Bad Company 2, stützt sich auch auf die bekannte Frostbite-Grafikengine und wird wie der Vorgänger auf eine starke Solokampagne setzen, in der die Geschichte des Trupps Bad-Company weitererzählt wird. Verschiedene Onlinemodi sind ebenfalls vorgesehen. Battlefield Bad Company 2 soll im Winter 2009 für die Xbox 360, die Playstation 3 und erstmals für den PC erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 58,48€ (PC), 68,23€ (PS4) 69,99€ (Xbox One)
  2. 29,99€
  3. 4,99€

spanther 02. Apr 2009

Ich hab doch garnix gegen Spiele ^^ Ich konsumiere doch selbst Videospiele :-)

JanZmus 09. Feb 2009

Du armer PC-Spieler wurdest ja so verarscht von EA und warst gezwungen Dein Geld...

superdude 09. Feb 2009

Mann, wie sich die Shooter langsam optisch gleichen. Langweilig. Grüsse, Superdude

siebensterne 07. Feb 2009

Das sind 2x drei Sterne für zwei Generäle - ist doch eindeutig ein Hinweis für deren...

simualtor 06. Feb 2009

Ich habe dem Titel nichts zuzufügen.


Folgen Sie uns
       


Die Evolution des Microsoft Flugsimulator (1982-2020)

Die Entwicklung des Flugsimulator zeigt die beeindruckenden Fortschritte der Spielegrafik in den letzten Jahrzehnten.

Die Evolution des Microsoft Flugsimulator (1982-2020) Video aufrufen
Energiewende: Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!
Energiewende
Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!

Sie sind teurer und leistungsschwächer als E-Autos und brauchen dreimal so viel Strom. Der Akku hat gewonnen. Wasserstoff sollte für Chemie benutzt werden.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Hyundai Nexo Wasserdampf im Rückspiegel
  2. Brennstoffzellenauto Bayern will 100 Wasserstofftankstellen bauen
  3. Elektromobilität Daimler und Volvo wollen Brennstoffzellen für Lkw entwickeln

Notebooks unter 400 Euro im Test: Duell der drei Discounter-Laptops
Notebooks unter 400 Euro im Test
Duell der drei Discounter-Laptops

Sind preiswerte Notebooks wirklich so schrecklich? Golem.de hat drei Geräte für unter 400 Euro getestet. Dabei: Acer, Medion und Trekstor.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Linux-Laptop System 76 bringt mobile Ryzen-Workstation
  2. Pinebook Pro im Test Der 200-US-Dollar-Linux-Laptop für Bastler
  3. Gigabyte Aero 15 Studio im Test OLED-Notebook mit cleverem Nutzer-Support

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


      •  /