• IT-Karriere:
  • Services:

Red Dead Redemption: Das Pferde-GTA von Rockstar Games

Neuer Sandbox-Titel verschlägt Spieler in den Wilden Westen

Echte Gäule statt Pferdestärken: Rockstar Games kündigt die Fortsetzung von Red Dead Revolver an. Das Spiel verwendet nicht nur die gleiche Grafikengine wie GTA, sondern übernimmt auch spielerische Inhalte aus dem Großstadtvorbild.

Artikel veröffentlicht am ,

Red Dead Redemption
Red Dead Redemption
Er heißt John Marston, ist weder ein serbischer Einwanderer noch ein bikender Gangster, sondern Ex-Outlaw und die Hauptfigur in Red Dead Redemption, dem frisch angekündigten Nachfolger des Actionspiels Red Dead Revolver. Redemption entsteht bei Rockstar San Diego für Xbox 360 und Playstation 3 und schickt Spielecowboys nach aktueller Planung im Herbst 2009 in den Wilden Westen.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Deutsche Rentenversicherung Rheinland, Düsseldorf

Red Dead Redemption
Red Dead Redemption
Das Programm verwendet die RAGE-Engine, die auch bei GTA 4 zum Einsatz kommt, und soll deutlich mehr Sandbox-Elemente verwenden als der erste Teil - also: viel Freiheit. "Dieses Spiel wird die Möglichkeiten, offene Welten zu erleben, erweitern", sagte Sam Houser, GTA-Mitautor und einer der Gründer von Rockstar.

Red Dead Redemption
Red Dead Redemption
Nach Angaben der Entwickler erkundet der Spieler zu Beginn des 20. Jahrhunderts auf eigene Faust eine riesige Westernlandschaft, inklusive Frontstädten, Prärie mitsamt Flora und Fauna, Bergpässen mit allen Gefahren. John Marston nimmt an Schießereien teil und folgt einer Kampagne, über deren Handlung Rockstar bislang ebenso wenig verrät wie eine leere Flasche Whiskey.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Roccat Kain 122 Aimo für 53,99€, Roccat Kain 200 Aimo für 74,99€)

spanther 09. Feb 2009

LOL der war gut :D

billy with kid 05. Feb 2009

Du kannst den Sheriff sicher leicht abschütteln, wenn du dein Pferd übermalst. Nicht...

Mahlzeit 05. Feb 2009

Wie wäre es wenn die Lästermäuler mal ihre eigene *kostenlose* Newsseite mit täglich...

W.Kane 05. Feb 2009

Du musst Deine Karren einfach nur in die Gelb gekennzeichnete Fläche stellen. Maximal 2...

ohmygoooooooood 05. Feb 2009

Jetzt wo's spannend wird, hört's einfach auf :O warum macht ihr sowas. looos... Spanther...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 - Hands on

Samsung hat gleich drei neue Modelle der Galaxy-S20-Serie vorgestellt. Golem.de konnte sich die Smartphones im Vorfeld bereits genauer anschauen.

Samsung Galaxy S20 - Hands on Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


      •  /