Panasonic streicht 15.000 Stellen und schließt 27 Fabriken

Weitere Schließungen in der Fertigung sollen folgen

Der japanische Elektronikhersteller Panasonic hat Massenentlassungen angekündigt. Zunächst werden 27 Fabriken geschlossen, sagte Panasonic Director Makoto Uenoyama. Die stärker werdende Landeswährung und die Wirtschaftskrise haben zu einem Nettoverlust von 63,1 Milliarden Yen (547,3 Millionen Euro) geführt.

Artikel veröffentlicht am ,

Panasonic hat im letzten Quartal 2008 einen Verlust von 63,1 Milliarden Yen (547,3 Millionen Euro) erwirtschaftet. Auch der operative Gewinn und der Umsatz des Weltmarktführers brachen ein. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres stand noch ein Gewinn von 115,2 Milliarden Yen (998,5 Millionen Euro) unter den Bilanzen.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler*in / Webentwickler*in / Algorithmenentwickler*in
    Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen, Bamberg
  2. Ingenieur (m/w/d) OT-Datennetze
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
Detailsuche

Die Analysten hatten mit 116 Milliarden Yen (1 Milliarde Euro) einen etwas höheren Quartalsverlust erwartet. Auch der operative Gewinn sank um 84 Prozent auf 26,4 Milliarden Yen. Der Umsatz fiel um 20 Prozent auf 1,88 Billionen Yen (16,32 Milliarden Euro).

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Osaka erwartet nun einen Nettoverlust von 380 Milliarden Yen, bisher wurde ein Gewinn von 30 Milliarden Yen prognostiziert.

"Wir müssen uns schneller erholen als die anderen", sagte Finanzchef Makoto Uenoyama. Die Umsatzprognose von 10 Billionen für das nächste Geschäftsjahr erhielt Uenoyama jedoch aufrecht. "Wir halten die Vorgabe, es wird aber schwierig", sagte er. Noch vor einem Monat hatte Panasonic für 6,9 Milliarden Euro die Kontrollmehrheit an Sanyo Electric übernommen. Von diesem Plan gebe es kein Zurück, sagte Uenoyama.

Der Abbau der 15.000 Arbeitsplätze soll bis März 2010 abgeschlossen sein. 27 Fabriken, davon 13 in Japan, machen sofort dicht. Weitere Schließungen sollen folgen. Die Gehälter der Führungskräfte setzt Panasonic um 10 bis 20 Prozent herab. Ende 2008 hatte Panasonic 307.444 Beschäftigte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
E-Scooter
Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt

Mit einer Tages- oder Monatskarte des E-Scooter-Anbieters Voi sollen Nutzer so viel fahren können, wie sie wollen - können sie aber nicht.

E-Scooter: Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt
Artikel
  1. Vidme: Webseiten blenden ungewollt Pornos ein
    Vidme
    Webseiten blenden ungewollt Pornos ein

    Eine Pornowebseite hat die verwaiste Domain eines Videohosters gekauft. Auf bekannten Nachrichtenseiten wurden daraufhin Hardcore-Pornos angezeigt.

  2. Intel, Playdate, Elektroautos: Elektro boomt, Verbrenner verlieren
    Intel, Playdate, Elektroautos
    Elektro boomt, Verbrenner verlieren

    Sonst noch was? Was am 23. Juli 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Datenbank: Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update
    Datenbank
    Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update

    Das Update von MySQL 5.6 auf das aktuelle 8.0 laufe bei Facebook wegen vieler Probleme schon seit "einigen Jahren" und ist noch nicht fertig.

Der Liquidator 05. Feb 2009

und Sony auch....hahhahahahahahahahahahahah weg damit

Carl Weathers 04. Feb 2009

Yen. "Mit der neuen Prognose senkt Panasonic die Erwartungen an den Jahresumsatz von 8,5...

RichtigAber 04. Feb 2009

Das was du beschreibst ist die gängige Praxis, aber der falsche Ansatz. Wir leben nun...

geroldi 04. Feb 2009

bleiben also noch 451,2 Millionen Euro Gewinn übrig. Was war in 2007 natürlich auch ein...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • Asus TUF Gaming 27" FHD 280Hz 306,22€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 136,99€ • Gratis-Spiele im Epic Games Store • Alternate (u. a. be quiet Pure Wings 2 Gehäuselüfter 7,49€) • Philips 75" + Philips On-Ear-Kopfhörer 899€ • -15% auf TVs bei Ebay [Werbung]
    •  /