Abo
  • IT-Karriere:

Google Latitude weiß, wo deine Freunde sind

Applikation für das Mobiltelefon zeigt an, wo sich Kontake aufhalten

Google hat eine Ergänzung zu "Google Maps for mobile" herausgebracht. Mit Latitude kann sich der Nutzer auf Google Maps anzeigen lassen, wo sich seine Verwandten und Freunde gerade befinden.

Artikel veröffentlicht am ,

Wo ist der beste Freund im Urlaub, wo ist die Ehefrau gerade, ist der werte Gatte tatsächlich auf Geschäftsreise? All diese Fragen beantwortet Google Latitude. Das ist eine Ergänzung für Google Maps auf dem Mobiltelefon, die Nutzern den Standort von Freunden und Verwandten anzeigt. Es werde allerdings, so Google, nicht der exakte Standort angezeigt. Die Nutzer erhielten aber "eine gute Vorstellung davon, wo sich ihre Freunde zu einem bestimmten Zeitpunkt befinden".

 

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring
  2. Stadt Regensburg, Regensburg

Um sich die Standorte von Freunden und Verwandten anzeigen zu lassen, muss der Nutzer sie zunächst zu Google Latitude einladen. Wird die Einladung angenommen, erscheint auf Google Maps ein Icon an der Position, wo sich der Kontakt gerade befindet. Klickt der Nutzer darauf, kann er direkt aus der Applikation Kontakt mit der Person aufnehmen, etwa über Google Talk, per Telefon oder E-Mail. Will er sich mit ihr treffen, zeigt ihm das Programm den Weg dahin an.

Jeder Nutzer hat laut Google auch nach der Annahme einer Einladung die völlige Kontrolle über seine Privatsphäre. Das bedeutet, er kann selbst einstellen, was die Kontakte über den aktuellen Standort erfahren können. So kann der Nutzer etwa bestimmen, ob er automatisch über sein Telefon geortet wird, oder ob er seinen aktuellen Ort von Hand angibt. Daneben kann er für jeden seiner Kontakte individuell einstellen, wie viele Informationen dieser sehen kann. Schaltet er Latitude ab, verschwindet er ganz von der Karte.

Seit dem Start von My Location im Herbst 2007 können sich Nutzer den eigenen Standort auf der Google Map anzeigen lassen und so Ortsinformationen nutzen. Latitude stellt eine Ergänzung dazu dar.

Google Latitude steht in 42 Sprachen für 27 Länder zur Verfügung. Nutzer können es kostenlos von der Website google.com/latitude herunterladen. Das Programm läuft auf den meisten Blackberrys und den meisten Geräten mit Windows Mobile (ab Version 5.0) oder Symbian S60. Nutzer von iPhones und - merkwürdig genug - Smartphones mit dem von Google entwickelten Betriebssystem Android müssen sich noch etwas gedulden. Eine Version für diese Geräte soll laut Google "in Kürze erhältlich" sein. Außerdem kann Latitude über iGoogle auch auf dem PC genutzt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. 157,90€ + Versand

Freddi 10. Okt 2009

Schaut ecuh hierzu doch das mal an: http://www.frogged.de/google-a-die-weltherrschaft.html

Der Kaiser! 01. Mai 2009

Wasserfälle im Hintergrund..

Howling Mad... 06. Feb 2009

Es braucht dazu nicht unbedingt ein GPS-Modul. Man kann die Position auch sehr genau...

beeblebrox 05. Feb 2009

das hat sich Deep Thought ausgedacht ....


Folgen Sie uns
       


Days Gone - Fazit

In Days Gone sind wir als Rocker Deacon St. John im zerstörten Oregon unterwegs und erleben das ganz große Abenteuer.

Days Gone - Fazit Video aufrufen
Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

    •  /