• IT-Karriere:
  • Services:

Crytek kauft britisches Entwicklerteam Free Radical

Deutsche Grafikexperten retten englische Entwickler aus der Insolvenz

Das deutsche Entwicklerteam Crytek aus Frankfurt übernimmt das insolvente britische Studio Free Radical. Damit setzen die Crysis-Macher ihre Expansionsstrategie mit einem Paukenschlag fort.

Artikel veröffentlicht am ,

Mitte Dezember 2008 musste der britische Entwickler Free Radical Design in die Insolvenz gehen, jetzt ist das Studio gerettet: Crytek aus Frankfurt hat die englischen Spieleprofis übernommen. Details zu der Übernahme liegen noch nicht vor - insbesondere ist noch unklar, was mit den Lizenzrechten von Free Radical geschieht, ob die entlassenen 140 Mitarbeiter wieder eingestellt werden und wie hoch der Kaufpreis ist.

Stellenmarkt
  1. USG People Germany GmbH, München
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Das Frankfurter Unternehmen Crytek ist vor allem für die Crysis-Reihe bekannt, verdient aber auch mit der Lizenzierung seiner Grafikengine Geld - etwa am asiatischen Onlinerollenspiel Aion. Erst im Juli 2008 hatte Crytek die bulgarischen Strategiespielentwickler Black Sea Studios übernommen. Crytek besitzt bereits Ableger in Ungarn und der Ukraine.

Free Radical hatte zuletzt das sowohl inhaltlich als auch kommerziell enttäuschende Actionspiel Haze für die Playstation 3 veröffentlicht. Momentan arbeitete das Team an Time Splitters 4. Außerdem befand sich Gerüchten zufolge im Auftrag von LucasArts das Spiel Star Wars: Battlefront 3 in der Pipeline, dessen Produktion inzwischen das englische Entwicklerstudio Rebellion übernommen haben soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. externe HDDs für PS4/XBO reduziert und Transformers 5 Movie Collection für 19,99€)
  2. (aktuell u. a. Acer XB241YU 165 Hz/WQHD für 349€ + Versand statt 438,44€ im Vergleich)
  3. 49,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 69€ + Versand)
  4. (u. a. Hitman 2 für 7,99€ und Ghost Recon Wildlands für 12,99€)

d3Lu 05. Feb 2009

Schon alleine die Anzahl an großer Entwicklerstudios innerhalb Deutschlands zeigt wie...

d3Lu 05. Feb 2009

Yap...Spieleentwicklung für Linux wäre natürlich ein wirtschaftlich total sinnvoller und...

d3Lu 05. Feb 2009

Du meinst eher vorwiegend die grafische Qualität. Hab selten nen Shooter mit so nem...

JanZmus 04. Feb 2009

Ist doch durchaus positiv.

Müllfahrer 04. Feb 2009

Der Müllabfuhrsimulator ist eines der besten Spiele. Packende Action zwischen Fauligen...


Folgen Sie uns
       


Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020)

Das Expertbook B9 von Asus ist ein sehr leichtes, leistungsfähiges Business-Notebook. Im ersten Kurztest macht das Gerät einen guten Eindruck.

Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

    •  /