Abo
  • Services:
Anzeige

Angefahren: Die Verlorenen und Verdammten von GTA 4

Anzeige

GTA 4 - The Lost and Damned
GTA 4 - The Lost and Damned
Im Mittelpunkt steht der bullige Glatzkopf Klebitz, aber fast genauso wichtig ist sein Boss: Der bärtige Rockeropa Billy ist nämlich nicht, wie Klebitz, aufs Geschäft bedacht. Billy will Rache - für einen Verrat und für die vielen Monate im Entzugsgefängnis ohne Drogen und Weiber. Also erschießt er unmittelbar nach seiner Freilassung einen gegnerischen Rocker, und wenige Missionen später steht auch Klebitz wider Willen mit einer Waffe in der Hand im Clubhaus der Konkurrenzgang "Angels of Death". Wer sich übrigens an eine Mission aus dem Hauptprogramm erinnert, in der Niko den Rockerfreund von der Tochter eines russischen Mafiosi umnieten musste, der weiß, dass Klebitz eigentlich zu Unrecht Jagd auf die "Angels" macht...

GTA 4 - The Lost and Damned
GTA 4 - The Lost and Damned
In den meisten Missionen rattert Johnny auf seiner Chopper durch Liberty City. Das Fahrverhalten des Motorrades haben die Entwickler komplett überholt: War dessen Steuerung im Hauptprogramm noch sehr hakelig, sind wir zumindest auf der Maschine von Klebitz jetzt butterweich wie im Sportwagen um Ecken gesaust, und auch Rempler steckt das Motorrad ohne sofortigen Überschlag weg. Wer seine Maschine verliert - etwa durch eine Verhaftung -, ist sie übrigens dauerhaft los. Dann muss Johnny auf einem anderen Zweirad durch Liberty City fahren, oder sich für viel Geld bei einem spezialisierten Händler eine neue, würdige Chopper kaufen.

GTA 4 - The Lost and Damned
GTA 4 - The Lost and Damned
Auch bei der Grafik tut sich was: Das Bild in The Lost and Damned ist absichtlich etwas grobkörniger als im Hauptprogramm, die Übersichtskarte hat ein paar Macken, und die Menüs sind fleckig - das alles soll dafür sorgen, dass die Erweiterung noch schmutziger wirkt.

GTA 4 - The Lost and Damned
GTA 4 - The Lost and Damned
Anders als Einzelgänger Niko ist Johnny fast immer mit seiner Gang unterwegs. Deshalb haben sich die Entwickler etwas Neues einfallen lassen: Wenn die Jungs sich auf dem Weg etwa zu einem Missionsziel befinden, blendet das Programm zwischen sie, direkt auf die Straße, ein sich bewegendes Riesenlogo von "The Lost" ein. Solange der Spieler sich auf diesem Logo befindet, erholt sich seine Gesundheit, und er hört per Sprachausgabe die Unterhaltung der computergesteuerten Begleiter. Die sammeln im Spielverlauf übrigens Erfahrung und gewinnen so an Kampfstärke. Beißt einer von ihnen versehentlich in den Asphalt, ersetzt ihn das Programm durch einen Neuling. Falls ein für den Spielverlauf wichtiger Rocker wie Billy stirbt, heißt es allerdings: "Game Over".

Besitzer einer Xbox 360 mit Festplatte können sich das Add-on nach aktuellem Stand am 17. Februar 2009 in Xbox Live auf ihre Konsole laden. Kostenpunkt des Add-ons: 1.600 Microsoft Points, also rund 20 Euro.

 Angefahren: Die Verlorenen und Verdammten von GTA 4

eye home zur Startseite
Abgezockter 18. Feb 2009

Normalerweise kann man ein Spiel doch verkaufen. Was ist, wenn ich mein GTA 4 nun...

spanther 05. Feb 2009

Du kommst mir mit einer Seite die Gerüchte wiedergibt ohne angaben von glaubwürdigen...

ohne DLC 04. Feb 2009

atomrofl!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Doomchild 04. Feb 2009

YMMD! :D

klemme61 04. Feb 2009

Hui, Sie machen sich aber Gedanken. Jedes Spiel hat seine Skills. Ich würde das nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. NOVENTI HealthCare GmbH, Aschheim
  2. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  3. Dataport, Hamburg, Altenholz bei Kiel
  4. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg v. d. Höhe bei Frankfurt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben abstauben
  2. 264€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Kabelnetz

    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

  2. Neuer Standort

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  3. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  4. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen

  5. Sicherheitsupdate

    Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre

  6. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  7. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  8. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  9. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  10. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Loki App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  1. Re: Definition Umzug?

    User_x | 21:10

  2. Re: Artikel basiert auf Halbwissen

    Oh je | 21:10

  3. Re: Sicherheit ?

    ArcherV | 21:09

  4. Re: Geil!

    ArcherV | 21:07

  5. Re: Klare Regeln für Internetgeschwindigkeit

    Der Held vom... | 21:02


  1. 19:09

  2. 16:57

  3. 16:48

  4. 16:13

  5. 15:36

  6. 13:15

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel