Abo
  • IT-Karriere:

Eee PC 1000HE: Asus verspricht 9,5 Stunden Laufzeit

Neues Modell kommt zuerst in den USA

Mit einem modellgepflegten Eee-PC will Asus neue Laufzeitrekorde bei Netbooks setzen. Der "Eee PC 1000HE" kann derzeit nur von Nordamerikanern per Facebook bestellt werden. Wann er auf den europäischen Markt kommt, steht noch nicht fest.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben spärlichen Einträgen auf der eigenen Webseite hat Asus sein neues Netbook bisher nur in der vor allem bei Studenten beliebten Community Facebook vorgestellt. Dort wirbt der Hersteller mit einem Akku von 8.700 Milliamperestunden, der bis zu 9,5 Stunden durchhalten soll.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Eee PC 1000HE
Eee PC 1000HE
Der Akku des bisherigen Eee PC 1000H mit 6.600 Milliamperestunden bringt es bei 7,4 Volt auf eine Leistung von 48,8 Wattstunden. Sofern das Modell 1000H mit gleicher Spannung arbeitet, wären es mit dem neuen Akku 64,4 Wattstunden, oder knapp ein Drittel mehr. Da das Modell 1000H, auf dem der 1000HE basiert, in unseren Tests beim Surfen per WLAN rund fünf Stunden durchhielt, kann man beim 1000HE rechnerisch wohl eher von knapp sieben Stunden Laufzeit ausgehen.

Auch in Blau verfügbar
Auch in Blau verfügbar
Die versprochenen 9,5 Stunden führt Asus auch auf seine "Super Hybrid Engine" zurück, bei der das Netbook mit verschiedenen Takten betrieben werden kann. Beim Modell 1000H wird der FSB damit von nominal 133 MHz auf 104,5 MHz gedrosselt, das Modell S101 kommt sogar auf 100 MHz und einen CPU-Takt von 600 MHz. Ob Asus dieses Verfahren beim 1000HE noch verfeinert hat, ist noch nicht bekannt.

Anschlüsse rechts
Anschlüsse rechts
Den bisherigen Bildern zufolge basiert der Eee-PC 1000HE auf dem Chassis des 1000H, nicht der aktuelleren Variante 1002HA, die mit Edelstahlelementen versehen ist. Folglich gibt Asus auch - trotz größeren Akkus - ein Gewicht von umgerechnet 1.430 Gramm an, was im Rahmen des 1000H liegt.

Anschlüsse links
Anschlüsse links
Das neue Netbook soll auch mit Intels neuem Netbook-Chipsatz GN40 und dem Atom N280 versehen sein, zu denen Intel noch keine Angaben gemacht hat. Bekannt ist schon, dass der Atom N280 wie das bisher in fast allen Netbooks verbaute Modell N270 mit 1,6 GHz laufen soll, der FSB wurde jedoch von effektiv 533 auf 667 MHz beschleunigt.

Display mit LED-Beleuchtung
Display mit LED-Beleuchtung
Der GN40 soll unbestätigten Angaben zufolge nur aus einem Chip bestehen und deutlich sparsamer sein als die Kombination aus North- und Southbridge des aktuellen Netbook-Chipsatzes 945GSE. Vor allem zum Grafikkern des GN40 fehlen aber bisher noch verlässliche Daten. Es ist wahrscheinlich, dass Asus die lange Laufzeit für den Eee-PC 1000HE vor allem aus den neuen Bausteinen zieht. Die übrigen Daten wie 10,2-Zoll-Display mit 1.024 x 600 Pixeln, 802.n-WLAN und 160-GByte-Festplatte sowie 1 GByte DDR2-Speicher entsprechen dem Eee-PC 1000H.

Per Facebook kann man das neue Netbook in den Farben Schwarz oder Blau bereits vorbestellen, der Bruttopreis beträgt 399 US-Dollar. Das Angebot ist nur für Bürger der USA und Kanada gültig. Wie Asus Deutschland Golem.de mitteilte, soll der Rechner auch dort erst im zweiten Quartal des Jahres 2009 ausgeliefert werden. Wann es in Deutschland so weit ist, steht noch nicht fest.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,31€
  2. (-79%) 12,50€
  3. 137,70€
  4. (PC für 59,99€, PS4 für 69,99€ - Release am 13. September)

Blair 07. Feb 2009

- das lcd braucht hintergrundbeleuchtung - das strengt die augen an und frisst viel...

LinuXus 07. Feb 2009

Die CPU verbraucht ca. 45 Watt. Auf wieviel koennte man die undervolten?

Der Kaiser! 05. Feb 2009

Genau das.

Offen für Neues 04. Feb 2009

Wieso was dann grad neuer als Windoof 7 ?? Ich würde gern mal sehn ob das echt so toll...

LinuXus 04. Feb 2009

Du weiszt aber schon, dass das Open Pandora eine Spielekonsole ist? Ich glaube kaum, dass...


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G GA502 - Test

Sparsamer Sprinter mit dunklem Display: das Zephyrus G GA502 im Test.

Asus Zephyrus G GA502 - Test Video aufrufen
Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
    Manipulierte Zustimmung
    Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

    Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
    2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
    3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
    Galaxy Fold im Hands on
    Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

    Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
    2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
    3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

      •  /