Eee PC 1000HE: Asus verspricht 9,5 Stunden Laufzeit

Neues Modell kommt zuerst in den USA

Mit einem modellgepflegten Eee-PC will Asus neue Laufzeitrekorde bei Netbooks setzen. Der "Eee PC 1000HE" kann derzeit nur von Nordamerikanern per Facebook bestellt werden. Wann er auf den europäischen Markt kommt, steht noch nicht fest.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben spärlichen Einträgen auf der eigenen Webseite hat Asus sein neues Netbook bisher nur in der vor allem bei Studenten beliebten Community Facebook vorgestellt. Dort wirbt der Hersteller mit einem Akku von 8.700 Milliamperestunden, der bis zu 9,5 Stunden durchhalten soll.

Stellenmarkt
  1. IT Systembetreuer/IT-Administra- tor, Software-Paketierung (w/m/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Referentin / Referent Projektmanagement und agile Produktentwicklung (m/w/d) Direktion Bonn ... (m/w/d)
    Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik, Bonn
Detailsuche

Eee PC 1000HE
Eee PC 1000HE
Der Akku des bisherigen Eee PC 1000H mit 6.600 Milliamperestunden bringt es bei 7,4 Volt auf eine Leistung von 48,8 Wattstunden. Sofern das Modell 1000H mit gleicher Spannung arbeitet, wären es mit dem neuen Akku 64,4 Wattstunden, oder knapp ein Drittel mehr. Da das Modell 1000H, auf dem der 1000HE basiert, in unseren Tests beim Surfen per WLAN rund fünf Stunden durchhielt, kann man beim 1000HE rechnerisch wohl eher von knapp sieben Stunden Laufzeit ausgehen.

Auch in Blau verfügbar
Auch in Blau verfügbar
Die versprochenen 9,5 Stunden führt Asus auch auf seine "Super Hybrid Engine" zurück, bei der das Netbook mit verschiedenen Takten betrieben werden kann. Beim Modell 1000H wird der FSB damit von nominal 133 MHz auf 104,5 MHz gedrosselt, das Modell S101 kommt sogar auf 100 MHz und einen CPU-Takt von 600 MHz. Ob Asus dieses Verfahren beim 1000HE noch verfeinert hat, ist noch nicht bekannt.

Anschlüsse rechts
Anschlüsse rechts
Den bisherigen Bildern zufolge basiert der Eee-PC 1000HE auf dem Chassis des 1000H, nicht der aktuelleren Variante 1002HA, die mit Edelstahlelementen versehen ist. Folglich gibt Asus auch - trotz größeren Akkus - ein Gewicht von umgerechnet 1.430 Gramm an, was im Rahmen des 1000H liegt.

Anschlüsse links
Anschlüsse links
Das neue Netbook soll auch mit Intels neuem Netbook-Chipsatz GN40 und dem Atom N280 versehen sein, zu denen Intel noch keine Angaben gemacht hat. Bekannt ist schon, dass der Atom N280 wie das bisher in fast allen Netbooks verbaute Modell N270 mit 1,6 GHz laufen soll, der FSB wurde jedoch von effektiv 533 auf 667 MHz beschleunigt.

Display mit LED-Beleuchtung
Display mit LED-Beleuchtung
Der GN40 soll unbestätigten Angaben zufolge nur aus einem Chip bestehen und deutlich sparsamer sein als die Kombination aus North- und Southbridge des aktuellen Netbook-Chipsatzes 945GSE. Vor allem zum Grafikkern des GN40 fehlen aber bisher noch verlässliche Daten. Es ist wahrscheinlich, dass Asus die lange Laufzeit für den Eee-PC 1000HE vor allem aus den neuen Bausteinen zieht. Die übrigen Daten wie 10,2-Zoll-Display mit 1.024 x 600 Pixeln, 802.n-WLAN und 160-GByte-Festplatte sowie 1 GByte DDR2-Speicher entsprechen dem Eee-PC 1000H.

Per Facebook kann man das neue Netbook in den Farben Schwarz oder Blau bereits vorbestellen, der Bruttopreis beträgt 399 US-Dollar. Das Angebot ist nur für Bürger der USA und Kanada gültig. Wie Asus Deutschland Golem.de mitteilte, soll der Rechner auch dort erst im zweiten Quartal des Jahres 2009 ausgeliefert werden. Wann es in Deutschland so weit ist, steht noch nicht fest.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Blair 07. Feb 2009

- das lcd braucht hintergrundbeleuchtung - das strengt die augen an und frisst viel...

LinuXus 07. Feb 2009

Die CPU verbraucht ca. 45 Watt. Auf wieviel koennte man die undervolten?

Der Kaiser! 05. Feb 2009

Genau das.

Offen für Neues 04. Feb 2009

Wieso was dann grad neuer als Windoof 7 ?? Ich würde gern mal sehn ob das echt so toll...

LinuXus 04. Feb 2009

Du weiszt aber schon, dass das Open Pandora eine Spielekonsole ist? Ich glaube kaum, dass...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Datenleck
Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt

In einer ungeschützten Datenbank fanden sich die Daten der Thailand-Reisenden aus den letzten zehn Jahren - inklusive Reisepassnummern.

Datenleck: Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
Artikel
  1. Shang-Chi and the Legend of the 10 Rings: Marvel-Film kommt später als erwartet zu Disney+
    Shang-Chi and the Legend of the 10 Rings
    Marvel-Film kommt später als erwartet zu Disney+

    Disney bringt Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings nicht bereits 45 Tage nach dem Kinostart zu Disney+, sondern erst einen Monat später.

  2. Eli Zero: Kleines E-Auto mit Türen und Fenstern kostet 12.000 Euro
    Eli Zero
    Kleines E-Auto mit Türen und Fenstern kostet 12.000 Euro

    Das minimalistische, vierrädrige Elektroauto Eli Zero soll für rund 12.000 Euro nach Europa kommen. Der Zweisitzer erinnert an den Smart.

  3. Einstieg ins Data Engineering mit Apache Spark
     
    Einstieg ins Data Engineering mit Apache Spark

    Im Bereich Data Engineering hat sich Apache Spark zum Standard entwickelt. Ein Zwei-Tage-Workshop der Golem Akademie erleichtert Big-Data-Einsteigern die Arbeit mit dem mächtigen Werkzeug.
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • Thermaltake Level 20 RS ARGB Tower 99,90€ • Gran Turismo 7 25th Anniversary PS4/PS5 vorbestellbar 99,99€ • Alternate-Deals (u. a. Cooler Master Gaming-Tastatur 59,90€) • PS5 bei Amazon zu gewinnen [Werbung]
    •  /