Neue Funktionen für SugarCRM angekündigt

CRM-System künftig mit REST-Schnittstelle

Das freie Customer-Relationship-Management-System (CRM) SugarCRM soll in der nächsten Version ein überarbeitetes Web Services Framework enthalten. Zusätzlich soll das System auf den Einsatz auf mobilen Geräten weiter optimiert werden.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Ab sofort sind Cloud Connectors für Zoominfo und Crunchbase in SugarCRM verfügbar. Damit lässt sich auf die in der Suchmaschine Zoominfo und in der Datenbank Crunchbase gespeicherten Kontaktdaten zugreifen. Entwickler sollen eigene Verbindungsprogramme schreiben können, um andere Dienste zu integrieren und diese über SugarForge und SugarExchange anzubieten.

Stellenmarkt
  1. IT Inhouse Consultant Collaboration Applications (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. Product Portfolio Manager*in FCAS (w/m/d)
    Hensoldt, Immenstaad, Ulm
Detailsuche

Die nächste Version des CRM-Systems soll darüber hinaus ein komplett überarbeitetes Web Services Framework enthalten, kündigte das Unternehmen auf der SugarCon 2009 in San Francisco an. Durch das überarbeitete Framework sollen Entwickler beispielsweise ihre Dienste einfacher in SugarCRM integrieren können. Eine neue REST-Schnittstelle erlaubt ferner, die Sugar-Daten in REST-Software einzubinden.

Der neue Mobile Studio Editor soll dafür sorgen, SugarCRM besser an mobile Geräte anpassen zu können. Dafür liefert er vorbereitete Ansichten für die einzelnen Module direkt mit. Hinzu kommt eine Funktion für dynamische Teams, um Personen einem Datensatz zuzuordnen.

Die neue Version soll noch im Frühjahr 2009 erscheinen, ab März 2009 soll eine Betaversion verfügbar sein. Die Software ist in einer Open-Source-Ausgabe sowie als kostenpflichtige Fassung und als Software-as-a-Service (SaaS) erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Manipulierte Ausweise  
CCC macht Videoident kaputt

Hinter dem Stopp von Videoident-Verfahren bei den Krankenkassen steckt ein Hack des Chaos Computer Clubs. Der Verein fordert weitere Konsequenzen.

Manipulierte Ausweise: CCC macht Videoident kaputt
Artikel
  1. Sicherheitssysteme: Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht
    Sicherheitssysteme
    Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht

    Tesla scheint keine Kinder auf der Fahrbahn zu erkennen. Dreimal wurde ein Dummy überfahren.

  2. Peripheriegeräte: Mechanische Tastatur hat integrierten 12,6-Zoll-Touchscreen
    Peripheriegeräte
    Mechanische Tastatur hat integrierten 12,6-Zoll-Touchscreen

    Die Ficihp K2 kann über USB-C als Tastatur und zusätzlicher Bildschirm genutzt werden - mit mechanischen Schaltern und USB-Hub.

  3. Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
    Datenschutz bei Whatsapp etc.
    Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

    Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
    Eine Anleitung von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Samsung SSD 2TB Heatsink (PS5) 219,99€ • ebay Re-Store bis -50% gg. Neupreis • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Gigabyte RTX 3080 12GB 859€) • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Sharkoon PC-Gehäuse -53% • Philips Hue -46% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /