Abo
  • IT-Karriere:

Neue Funktionen für SugarCRM angekündigt

CRM-System künftig mit REST-Schnittstelle

Das freie Customer-Relationship-Management-System (CRM) SugarCRM soll in der nächsten Version ein überarbeitetes Web Services Framework enthalten. Zusätzlich soll das System auf den Einsatz auf mobilen Geräten weiter optimiert werden.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Ab sofort sind Cloud Connectors für Zoominfo und Crunchbase in SugarCRM verfügbar. Damit lässt sich auf die in der Suchmaschine Zoominfo und in der Datenbank Crunchbase gespeicherten Kontaktdaten zugreifen. Entwickler sollen eigene Verbindungsprogramme schreiben können, um andere Dienste zu integrieren und diese über SugarForge und SugarExchange anzubieten.

Stellenmarkt
  1. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Unterföhring
  2. BWI GmbH, München

Die nächste Version des CRM-Systems soll darüber hinaus ein komplett überarbeitetes Web Services Framework enthalten, kündigte das Unternehmen auf der SugarCon 2009 in San Francisco an. Durch das überarbeitete Framework sollen Entwickler beispielsweise ihre Dienste einfacher in SugarCRM integrieren können. Eine neue REST-Schnittstelle erlaubt ferner, die Sugar-Daten in REST-Software einzubinden.

Der neue Mobile Studio Editor soll dafür sorgen, SugarCRM besser an mobile Geräte anpassen zu können. Dafür liefert er vorbereitete Ansichten für die einzelnen Module direkt mit. Hinzu kommt eine Funktion für dynamische Teams, um Personen einem Datensatz zuzuordnen.

Die neue Version soll noch im Frühjahr 2009 erscheinen, ab März 2009 soll eine Betaversion verfügbar sein. Die Software ist in einer Open-Source-Ausgabe sowie als kostenpflichtige Fassung und als Software-as-a-Service (SaaS) erhältlich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)
  2. 849,00€ (Bestpreis!)
  3. 169,00€
  4. 27,49€ (Bestpreis!)

F 05. Feb 2009

Und SalesLogix kann das schon ein Jahr... Ich verstehe nur nicht warum REST? Weil es ein...


Folgen Sie uns
       


B-all One für Magic Leap - Gameplay

Ein Squash-Spiel zeigt, wie gut bei Magic Leap das Mapping der Umgebung und das Tracking unserer Position klappt.

B-all One für Magic Leap - Gameplay Video aufrufen
Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  2. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden
  3. Zellproduktion EU macht Druck auf Altmaier wegen Batteriezellenfabrik

    •  /