Abo
  • Services:

WLAN-Stick funkt auf allen Kanälen

Lancom AirLancer USB-300agn sendet mit 2,4 oder 5 GHz

Lancom hat mit dem AirLancer USB-300agn einen WLAN-Stick vorgestellt, der auf mehreren Funkbereichen senden kann und nach IEEE 802.11n arbeitet. Der Stick funkt im 2,4- oder 5-GHz-Band und beherrscht Kanalbündelung, um eine Bruttodatenrate von maximal 300 MBit/s zu erzielen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der AirLancer USB-300agn unterstützt außer IEEE 802.11n auch die Varianten 802.11a und g. Unter anderem beherrscht das Gerät das Sicherheitsmerkmal IEEE 802.11i (WPA2) mit AES-Verschlüsselung.

Lancom AirLancer USB-300agn
Lancom AirLancer USB-300agn
Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. Stuttgarter Straßenbahnen AG, Stuttgart

Im Paket ist ein 1,5 m langes USB-Kabel enthalten, mit dem der AirLancer USB-300agn für einen besseren Empfang abseits des Notebooks oder PCs platziert werden kann. Im Lieferumfang sind Treiber für Windows 2000, XP, XP 64 Bit und Vista enthalten.

Der Lancom AirLancer USB-300agn kostet rund 82 Euro und soll ab sofort verfügbar sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. 9,99€
  3. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)

Profi 17. Mär 2009

Der Murks sitzt wohl eher vor dem Rechner: Konfiguriere Dein WLAN mal auf freie...

dffdsds 17. Mär 2009

DDDDDDDDD! standarDDDDDD!

RoflCopter 03. Feb 2009

Auf solche Beiträge wie deine kann man echt verzichten, er hat ganz normal gefragt und...

DeadRiver 03. Feb 2009

Lest ihr überhaupt die Artikel?! Oder sucht ihr zwanghaft nach Gründen rumzumeckern über...

Agnostiker 03. Feb 2009

Es kommt aus der Zukunft, denn es unterstützt bereits den noch nicht verabschiedeten...


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
Windows 10
Der April-2018-Update-Scherz

Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
  2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
  3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

Nasa: Wieder kein Leben auf dem Mars
Nasa
Wieder kein Leben auf dem Mars

Analysen von Kohlenwasserstoffen durch den Marsrover Curiosity zeigten keine Hinweise auf Leben. Dennoch versucht die Nasa mit allen Mitteln, den gegenteiligen Eindruck zu vermitteln.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
    Jurassic World Evolution im Test
    Das Leben findet einen Weg

    Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
    2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
    3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

      •  /