Abo
  • Services:
Anzeige

Google Earth 5.0: Google taucht ab

Google Earth 5.0
Google Earth 5.0
Neben Bildungsinhalten kommt auch der Spaß nicht zu kurz: In mehreren Ebenen können sich Wassersportler wie Taucher, Surfer oder Segler die besten Reviere anzeigen lassen und natürlich auch selbst Informationen und Bilder hinzufügen. Für Taucher sind zudem auch die Orte von über 100 Wracks mit Bildern und Videos dokumentiert.

Anzeige

Zwei Jahre hat nach Angaben von Keuchel die Entwicklung gedauert, an der auch verschiedene wissenschaftliche Institutionen wie etwa die National Oceanic and Atmospheric Administration beteiligt waren. Für die Dauer war unter anderem die Animation der Wasseroberfläche verantwortlich, die den Designern große Schwierigkeiten bereitete. Vor einem Jahr, so Keuchel, habe die noch nicht so ausgesehen, dass man sie hätte präsentieren können.

Google Earth 5.0
Google Earth 5.0
Wem das Meer nicht geheuer ist, der kann zu einer virtuellen Erkundung des Mars aufbrechen: Mit einem Klick auf das Planeten-Icon können Nutzer zu unserem Nachbarplaneten starten und sich 3D-Ansichten, Karten und Bilder verschiedener Marsmissionen ansehen.

Google Earth 5.0
Google Earth 5.0
Neu sind auch die sogenannten virtuellen Zeitreisen, die durch die Integration alter Luft- und Satellitenaufnahmen ermöglicht werden. Die ältesten Bilder stammen aus den 1940er Jahren und zeigen Luftansichten von Städten in den USA. Daneben hat Google auch seine älteren Satellitenbilder integriert. Durch einen Klick auf das Uhrsymbol erscheint ein Zeitstrahl, auf dem der Nutzer sich ältere Ansichten des aktuellen Standortes anzeigen lassen kann. So kann er etwa den Bau des Berliner Hauptbahnhofs ab dem Jahr 2000 verfolgen. Weitere Neuerungen sind die Möglichkeiten, Touren als Videos aufzuzeichnen und mit einem Sprachkommentar zu versehen, sowie Touren aus GPS-Geräten in das Programm zu laden. Das ging bisher nur in der kostenpflichtigen Pro-Version.

Die Software, die nach Angaben von Google seit Erscheinen im Jahr 2005 über 400 Millionen Mal heruntergeladen wurde, steht ab sofort unter earth.google.com zum Download bereit. Die Version 5.0 gibt es in 40 Sprachen, 14 mehr als beim Vorgänger.

 Google Earth 5.0: Google taucht ab

eye home zur Startseite
JayH 08. Feb 2009

Hallo zusammen, wie es scheint, interpretiert GE 5.0 Sowohl "gx:altitudemode" als auch...

klatt 04. Feb 2009

Warum so umständlich wenn ein einfaches Löschen der Datei libcrypto.so.0.9.8 ausreicht...

totlach 04. Feb 2009

oO ist nicht war oder ? IT News für Profis *hrhrhr*

wsad0123 03. Feb 2009

Leider will GoogleEarth danach beim Starten eine Datei "Google Earth.msi" haben, die...

ctx 03. Feb 2009

werden sehr schön dargestellt. Diese sind zwar von der Erde, aber warum nicht auch mal...


Puhs Blog / 12. Feb 2009

Puh am Sonntag: achte Ausgabe - Teil 1

Free Mac Software Blog / 04. Feb 2009

techniknews.com / 03. Feb 2009

Google Earth 5.0 taucht ab

www.Sebastian-Schuster.de / 03. Feb 2009

GoogleEarth 5.0: GoogleOcean, Mars & mehr...

aptgetupdate.de / 02. Feb 2009

[Win, Linux, Mac] Google Earth 5.0 Beta



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Heraeus infosystems GmbH, Hanau bei Frankfurt am Main
  2. Ratbacher GmbH, München
  3. IT Services mpsna GmbH, Herten
  4. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€, Total War: WARHAMMER 16,99€ und Total War...
  2. 259€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  1. Re: Der starke Kleber

    ArcherV | 01:31

  2. Re: Wozu?

    plutoniumsulfat | 01:25

  3. Läuft der Trojaner auch auf AMIGA

    Zensurfeind | 01:19

  4. Interessant [...] ist immer die Kapazität des Akkus

    HerrMannelig | 01:18

  5. Re: wie kommt ihr darauf, dass QI bei anderen...

    ArcherV | 00:56


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel