Google Earth 5.0: Google taucht ab

Google Earth 5.0
Google Earth 5.0
Neben Bildungsinhalten kommt auch der Spaß nicht zu kurz: In mehreren Ebenen können sich Wassersportler wie Taucher, Surfer oder Segler die besten Reviere anzeigen lassen und natürlich auch selbst Informationen und Bilder hinzufügen. Für Taucher sind zudem auch die Orte von über 100 Wracks mit Bildern und Videos dokumentiert.

Stellenmarkt
  1. IT Engineer (d/m/w) Equipment Integration
    OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  2. Fachinformatiker Systemintegration/IT-Systema- dministrator (m/w/d)
    Verbandsgemeinde Jockgrim, Jockgrim
Detailsuche

Zwei Jahre hat nach Angaben von Keuchel die Entwicklung gedauert, an der auch verschiedene wissenschaftliche Institutionen wie etwa die National Oceanic and Atmospheric Administration beteiligt waren. Für die Dauer war unter anderem die Animation der Wasseroberfläche verantwortlich, die den Designern große Schwierigkeiten bereitete. Vor einem Jahr, so Keuchel, habe die noch nicht so ausgesehen, dass man sie hätte präsentieren können.

Google Earth 5.0
Google Earth 5.0
Wem das Meer nicht geheuer ist, der kann zu einer virtuellen Erkundung des Mars aufbrechen: Mit einem Klick auf das Planeten-Icon können Nutzer zu unserem Nachbarplaneten starten und sich 3D-Ansichten, Karten und Bilder verschiedener Marsmissionen ansehen.

Google Earth 5.0
Google Earth 5.0
Neu sind auch die sogenannten virtuellen Zeitreisen, die durch die Integration alter Luft- und Satellitenaufnahmen ermöglicht werden. Die ältesten Bilder stammen aus den 1940er Jahren und zeigen Luftansichten von Städten in den USA. Daneben hat Google auch seine älteren Satellitenbilder integriert. Durch einen Klick auf das Uhrsymbol erscheint ein Zeitstrahl, auf dem der Nutzer sich ältere Ansichten des aktuellen Standortes anzeigen lassen kann. So kann er etwa den Bau des Berliner Hauptbahnhofs ab dem Jahr 2000 verfolgen. Weitere Neuerungen sind die Möglichkeiten, Touren als Videos aufzuzeichnen und mit einem Sprachkommentar zu versehen, sowie Touren aus GPS-Geräten in das Programm zu laden. Das ging bisher nur in der kostenpflichtigen Pro-Version.

Die Software, die nach Angaben von Google seit Erscheinen im Jahr 2005 über 400 Millionen Mal heruntergeladen wurde, steht ab sofort unter earth.google.com zum Download bereit. Die Version 5.0 gibt es in 40 Sprachen, 14 mehr als beim Vorgänger.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Google Earth 5.0: Google taucht ab
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Blue Origin: Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt
    Blue Origin
    Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt

    Damit Blue Origin doch noch den Auftrag für eine Mondlandefähre bekommt, hat Jeff Bezos Geld geboten und sich offiziell beschwert. Es half nichts.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
    Luftsicherheit
    Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

    Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.

JayH 08. Feb 2009

Hallo zusammen, wie es scheint, interpretiert GE 5.0 Sowohl "gx:altitudemode" als auch...

klatt 04. Feb 2009

Warum so umständlich wenn ein einfaches Löschen der Datei libcrypto.so.0.9.8 ausreicht...

totlach 04. Feb 2009

oO ist nicht war oder ? IT News für Profis *hrhrhr*

wsad0123 03. Feb 2009

Leider will GoogleEarth danach beim Starten eine Datei "Google Earth.msi" haben, die...

ctx 03. Feb 2009

werden sehr schön dargestellt. Diese sind zwar von der Erde, aber warum nicht auch mal...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /