Abo
  • Services:
Anzeige

Google Earth 5.0: Google taucht ab

Google Earth 5.0
Google Earth 5.0
Neben Bildungsinhalten kommt auch der Spaß nicht zu kurz: In mehreren Ebenen können sich Wassersportler wie Taucher, Surfer oder Segler die besten Reviere anzeigen lassen und natürlich auch selbst Informationen und Bilder hinzufügen. Für Taucher sind zudem auch die Orte von über 100 Wracks mit Bildern und Videos dokumentiert.

Anzeige

Zwei Jahre hat nach Angaben von Keuchel die Entwicklung gedauert, an der auch verschiedene wissenschaftliche Institutionen wie etwa die National Oceanic and Atmospheric Administration beteiligt waren. Für die Dauer war unter anderem die Animation der Wasseroberfläche verantwortlich, die den Designern große Schwierigkeiten bereitete. Vor einem Jahr, so Keuchel, habe die noch nicht so ausgesehen, dass man sie hätte präsentieren können.

Google Earth 5.0
Google Earth 5.0
Wem das Meer nicht geheuer ist, der kann zu einer virtuellen Erkundung des Mars aufbrechen: Mit einem Klick auf das Planeten-Icon können Nutzer zu unserem Nachbarplaneten starten und sich 3D-Ansichten, Karten und Bilder verschiedener Marsmissionen ansehen.

Google Earth 5.0
Google Earth 5.0
Neu sind auch die sogenannten virtuellen Zeitreisen, die durch die Integration alter Luft- und Satellitenaufnahmen ermöglicht werden. Die ältesten Bilder stammen aus den 1940er Jahren und zeigen Luftansichten von Städten in den USA. Daneben hat Google auch seine älteren Satellitenbilder integriert. Durch einen Klick auf das Uhrsymbol erscheint ein Zeitstrahl, auf dem der Nutzer sich ältere Ansichten des aktuellen Standortes anzeigen lassen kann. So kann er etwa den Bau des Berliner Hauptbahnhofs ab dem Jahr 2000 verfolgen. Weitere Neuerungen sind die Möglichkeiten, Touren als Videos aufzuzeichnen und mit einem Sprachkommentar zu versehen, sowie Touren aus GPS-Geräten in das Programm zu laden. Das ging bisher nur in der kostenpflichtigen Pro-Version.

Die Software, die nach Angaben von Google seit Erscheinen im Jahr 2005 über 400 Millionen Mal heruntergeladen wurde, steht ab sofort unter earth.google.com zum Download bereit. Die Version 5.0 gibt es in 40 Sprachen, 14 mehr als beim Vorgänger.

 Google Earth 5.0: Google taucht ab

eye home zur Startseite
JayH 08. Feb 2009

Hallo zusammen, wie es scheint, interpretiert GE 5.0 Sowohl "gx:altitudemode" als auch...

klatt 04. Feb 2009

Warum so umständlich wenn ein einfaches Löschen der Datei libcrypto.so.0.9.8 ausreicht...

totlach 04. Feb 2009

oO ist nicht war oder ? IT News für Profis *hrhrhr*

wsad0123 03. Feb 2009

Leider will GoogleEarth danach beim Starten eine Datei "Google Earth.msi" haben, die...

ctx 03. Feb 2009

werden sehr schön dargestellt. Diese sind zwar von der Erde, aber warum nicht auch mal...


Puhs Blog / 12. Feb 2009

Puh am Sonntag: achte Ausgabe - Teil 1

Free Mac Software Blog / 04. Feb 2009

techniknews.com / 03. Feb 2009

Google Earth 5.0 taucht ab

www.Sebastian-Schuster.de / 03. Feb 2009

GoogleEarth 5.0: GoogleOcean, Mars & mehr...

aptgetupdate.de / 02. Feb 2009

[Win, Linux, Mac] Google Earth 5.0 Beta



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ARI Fleet Germany GmbH, Stuttgart
  2. Consors Finanz, München
  3. Alice Salomon Hochschule Berlin, Berlin
  4. Bertrandt Services GmbH, Friedrichshafen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 79,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  2. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  3. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  4. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  5. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  6. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  7. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  8. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  9. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  10. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: 999$ = 1150¤?

    opodeldox | 06:47

  2. Wenn der Gaul tot ist, muss man auch mal...

    ve2000 | 06:44

  3. Re: Kooperation? Wie soll das aussehen?

    serra.avatar | 06:42

  4. Re: Staatsgelder verpulfert

    SJ | 06:40

  5. Re: Haftung?

    serra.avatar | 06:38


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel