Abo
  • Services:
Anzeige

Weltweiter Halbleiterabsatz bricht um 22 Prozent ein

US-Herstellerverband legt Zahlen vor

Weltweit ist der Umsatz mit Halbleitern im Monat Dezember um 22 Prozent eingebrochen. Das berichtete die Branchenorganisation Semiconductor Industry Association (SIA) aus San Jose in Kalifornien. In Deutschland ist die Lage noch schlechter.

Die Halbleiterhersteller sind von den weltweiten wirtschaftlichen Turbulenzen stark betroffen. Wie die Branchenorganisation SIA mitteilte, fiel der Umsatz im Dezember 2008 im Jahresvergleich von 22,3 Milliarden US-Dollar auf 17,4 Milliarden US-Dollar. Das entspricht einem Rückgang um 22 Prozent.

Anzeige

Im Gesamtjahr 2008 gab der Umsatz von 255,6 Milliarden um 2,8 Prozent auf 248,6 Milliarden US-Dollar nach. Damit verzeichnen die Hersteller den ersten Umsatzrückgang im Jahresvergleich seit der Krise 2001. Gegenüber dem Vormonat November 2008 sank der Umsatz im Dezember ebenfalls um 16,6 Prozent.

"Die globale Weltwirtschaftskrise hat den Halbleiterumsatz im Jahresendquartal stark gedämpft, und das in einem normalerweise für die Branchen starken Zeitabschnitt", so SIA-Chef George Scalise. Die Nachfrage habe quer durch alle Bereiche nachgelassen. Schwächer war die Nachfrage der Hersteller von Automobilen, PCs, Mobiltelefonen und von Informationstechnologie für Unternehmen. "Damit sind fast alle Halbleiter-Produktgruppen betroffen", sagte Scalise. Die stärksten Rückgänge habe es im Bereich Speicherchips gegeben. Hier fraßen fallenden Produktpreise die steigenden Einnahmen durch die Zunahme der Bestellungen wieder auf. Der Endnutzermarkt decke 50 Prozent der Produkte der Halbleiterproduzenten ab, so der Verbandschef weiter.

Zum Ende des letzten Jahres haben sich Lage und Perspektiven des deutschen Halbleitermarktes weiter eingetrübt, meldet auch der deutsche Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI). Der Umsatz mit Halbleitern in Deutschland lag im Dezember 2008 auf Dollarbasis um 19 Prozent unter dem des Vormonats. Gegenüber dem entsprechenden Monat im Vorjahr sank der Umsatz im Dezember 2008 sogar um 34 Prozent.


eye home zur Startseite
Siga 02. Feb 2009

Die sollen mir SDRAMs für günstig verkaufen. Aber nein. DDR3 muss es sein. Hey Qimonda...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Healthcare Solutions GmbH, Waiblingen
  2. mission<one>, Neu-Ulm
  3. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven
  4. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  2. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  3. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)

Folgen Sie uns
       


  1. Aldi Talk

    Nachbuchung des ungedrosselten Datenvolumens wird teurer

  2. Stiftung Warentest

    Zu wenig Datenschutz in Dating-Apps

  3. Mobilfunk

    Vodafone und Telefónica nutzen Glasfaser gemeinsam

  4. Indiegames-Rundschau

    Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

  5. Android P

    Hintergrund-Apps wird Zugriff auf Kamera und Mikro verwehrt

  6. Online-Glücksspiele

    Bei Finanzsperren droht illegale Vorratsdatenspeicherung

  7. Betaversionen

    AirPlay 2 aus iOS und TVOS 11.3 entfernt

  8. Homee

    Homekit mit Z-Wave, Zigbee und Enocean verbinden

  9. Apfel

    Apple lässt sich Regenbogenlogo schützen

  10. A350-1000

    Airbus' größter zweistrahliger Jet wird ausgeliefert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Optische Erkennung ist sowieso Schwachsinn

    kilrathi | 10:18

  2. Subnautica

    Emulex | 10:17

  3. Re: Danke für die Offenlegung

    captain_spaulding | 10:17

  4. Re: Und danach kommt dann Super Duper Vectoring.

    RipClaw | 10:10

  5. Re: Ernsthafte Frage.

    zork0815 | 10:10


  1. 10:16

  2. 09:40

  3. 09:08

  4. 09:06

  5. 08:33

  6. 08:01

  7. 07:41

  8. 07:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel