Constellation 2 TByte: Neue Festplattenfamilie von Seagate

Festplatten im 2,5- und 3,5-Zoll-Format für Server

Unter dem Namen "Constellation" stellt Seagate eine neue Festplattenfamilie für den Unternehmenseinsatz vor. Darunter 3,5-Zoll-Platten mit bis zu 2 TByte Speicherkapazität und 2,5-Zoll-Platten für den Serverbereich.

Artikel veröffentlicht am ,

Seagates neue Festplatten kommen unter dem Namen Constellation im 2,5-Zoll-Format und als Constellation ES im 3,5-Zoll-Format auf den Markt. Die 2,5-Zoll-Platten werden mit 160 und 500 GByte Speicherkapazität angeboten. Sie verfügen über einen SATA-Anschluss mit 3 GBit/s oder ein SAS-2.0-Interface mit 6 GBit/s und sind als Nearline-Laufwerk ausgeführt. Noch im ersten Quartel 2009 will Seagate die Platten ausliefern.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (m/f/d)
    enote GmbH, Berlin
  2. Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter Verfahrensadministration (w/m/d)
    Polizei Berlin, Berlin
Detailsuche

Die Serie Constellation ES kommt im 3,5-Zoll-Format daher und soll mit Kapazitäten von 500 GByte, 1 TByte und 2 TByte zu haben sein. Die Laufwerke arbeiten mit 7.200 Umdrehungen pro Minute, einschließlich der Platte mit 2 TByte. Auch hier plant Seagate Varianten mit SATA- und SAS-Interface, allerdings werden die Platten erst im dritten Quartal 2009 auf den Markt kommen.

Seagate gibt für die neue Festplattenfamilie eine MTBF (Mean Time Between Failures) von 1,2 Millionen Stunden an. Zudem werden die Laufwerke mit einer optionalen Verschlüsselung zu haben sein. Weitere Details zu den Platten hat Seagate noch nicht veröffentlicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays

Zahlreiche Besitzer von Macbooks mit M1-Chip berichten über plötzlich gesprungene Displays - Apple geht von Fremdverschulden aus.

Apple: Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays
Artikel
  1. Gesetz tritt in Kraft: Die Uploadfilter sind da
    Gesetz tritt in Kraft
    Die Uploadfilter sind da

    Ab sofort haften große Plattformen für die Uploads ihrer Nutzer. Zu mehr Lizenzvereinbarungen hat das bei der Gema noch nicht geführt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Mercedes-Benz: Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos
    Mercedes-Benz
    Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos

    Mehr Elektroautos bei Daimler bedeuten nach Ansicht der Chefetage weniger Arbeitsplätze. Grund sei der einfachere Einbau eines Elektromotors.

  3. VW, BMW, Daimler: Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller
    VW, BMW, Daimler
    Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller

    Das Elektroauto gewinnt an Fahrt bei den deutschen Herstellern und Autokäufern. Bei Angebot und Nachfrage dominiert China.

Der Kaiser! 04. Feb 2009

Yupp. Gerade deswegen denke ich das Hitachi ganz ordentlich ist..

nemesis 03. Feb 2009

Ist das die neue Mode, bei langsamen Platten einfach ECO/Green draufzuschreiben? :) Das...

korinthenkacker 03. Feb 2009

olololol Ir hapt ja mahl gar kein plan oda was.

NeXTStepUser 02. Feb 2009

Das stimmt nicht. Die 2GB DORS waren flüsterleise. Auf einmal waren in den SPARC- und...

gucky 02. Feb 2009

Das tolle ist das man bei Seagate aus den Datenlecks der Telekom etc. gelernt hat. Wer...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Acer XB323UGP (WQHD, 170Hz) 580,43€ • Acer XV340CKP (UWQHD, 144 Hz) 465,78€ • Razer BlackShark V2 + Base Station V2 Chroma 94,98€ • Mega-Marken-Sparen bei MM • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • Fallout 4 GOTY 9,99€ [Werbung]
    •  /