Opera Mini 4.2 für das Google-Handy

Browser mit integriertem Feed-Reader

Als Alternative zum Android-Browser steht Opera Mini 4.2 als fertige Version als Download zur Verfügung. Es gab bereits eine Betaversion, die aber die Fähigkeiten von Android nicht nutzen konnte. In der aktuellen Fassung ist der Browser mit Feed-Unterstützung gut nutzbar.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Betafassung von Opera Mini 4.2 lief das Scrollen auf dem Display nur über die Scrollleiste, was mit dem Finger etwas fummelig war. Nun reagiert der Touchscreen auf Fingerbewegungen, so dass der Bildausschnitt nach Belieben verschoben werden kann. Auch die Eingaben arbeiten besser und erscheint kein spezielles Eingabefeld mehr, kann der Nutzer direkt in die URL- oder Suchleiste tippen.

Stellenmarkt
  1. SAP Software Tester / Testautomatisierer (m/w/d)
    imbus AG, verschiedene Standorte
  2. Java Entwickler (m/w/d)
    uniVersa Lebensversicherung a. G., Nürnberg
Detailsuche

Mit der Finalversion bleibt Opera Mini beim Applikationswechsel weiter aktiv und es kann bequem zwischen Programmen gewechselt werden. Bei der Betaversion wurde die Software noch neu gestartet, wenn sie wieder aufgerufen wurde, so dass zuvor aufgerufene Webseiten nicht mehr aktiv waren.

Im Unterschied zum Android-Browser unterstützt Opera Mini den Trackball zum Scrollen auf der Webseite. Beim Android-Browser springt der Trackball immer nur von Link zu Link. Die verkleinerte Darstellung einer Webseite sieht bei Opera Mini allerdings nicht sonderlich gut aus, es zeigt nur schemenhaft die Seitenstruktur, hier bietet der Android-Browser deutlich mehr Komfort. Auch Tabbed-Browsing beherrscht Opera Mini nicht, so dass maximal eine Webseite gleichzeitig erscheint.

Dafür enthält Opera Mini einen Feed-Reader, um RSS-Feeds zu verwalten und sich so auf dem Laufenden zu halten. Mit Hilfe von Opera Link können Anwender zudem Lesezeichen, besuchte URLs, Notizen und andere Daten mit dem Desktopbrowser von Opera abgleichen.

Golem Karrierewelt
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    05.-09.09.2022, Virtuell
  2. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    22.-26.08.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Konzept hinter Opera Mini sieht vor, dass Internetinhalte serverbasiert an die kleinen Handydisplays angepasst werden. Webseiten werden komprimiert übertragen, so dass sie zügiger angezeigt werden können und dabei weniger Datenverkehr anfällt.

Opera Mini 4.2 wird über den Android Marketplace als Download angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kabelnetz
Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein

Ohne Radioport kommt die neue Antennendose und ist damit schon für DOCSIS 4.0 vorbereitet. Doch sie soll bereits jetzt Vorteile für Vodafone-Kunden bringen.

Kabelnetz: Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein
Artikel
  1. Bundesnetzagentur: Streit um Preis fürs Recht auf Internet entbrannt
    Bundesnetzagentur
    Streit um Preis fürs Recht auf Internet entbrannt

    Das Recht auf Versorgung mit Internet braucht einen Preis. Ein Vorschlag der Bundesnetzagentur, diesen zu ermitteln, stößt auf Kritik der Betreiber.

  2. Hybridmagnet: Chinesische Forscher erzeugen Rekord-Magnetfeld
    Hybridmagnet
    Chinesische Forscher erzeugen Rekord-Magnetfeld

    Mit einem Hybridmagneten hat ein Team in China einen Rekord aus den USA für das stärkste stabile Magnetfeld überboten.

  3. Clop: Ransomwaregruppe erpresst scheinbar falsches Wasserwerk
    Clop
    Ransomwaregruppe erpresst scheinbar falsches Wasserwerk

    Eine Ransomwaregruppe hat sich nach einem Hack eines Wasserversorgungsunternehmens in Großbritannien offenbar vertan und ein anderes Werk erpresst.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • MindStar (Sapphire RX 6900XT 939€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /