Abo
  • Services:

Spieletest: World of Goo - Spaß mit Schleim

World of Goo
World of Goo
Der Schwierigkeitsgrad steigt von Level zu Level an, aber auch die Bandbreite an Möglichkeiten wächst, da Kugeln mit besonderen Fähigkeiten hinzukommen. Etwa solche, die sich aus den Konstruktionen herauslösen und wiederverwenden lassen. An anderer Stelle darf der Spieler mit Luftballons dafür sorgen, dass die Konstruktion nicht kippt. Wenn auch das nicht hilft, gibt es immerhin begrenzt die Möglichkeit, die Zeit zurückzudrehen und so die letzten Schritte rückgängig zu machen.

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, Meerbusch
  2. persona service Recklinghausen, Herten

World of Goo
World of Goo
Optisch überzeugt World of Goo weder mit hoher Auflösung noch mit vielen Details, dafür aber durch seinen ganz eigenen liebenswerten Stil. Hier wurde mit knappen Mitteln etwas äußerst Eigenständiges erschaffen. Auch das gesamte Drumherum, vom Menü über kleine Intros bis zur Hintergrundmusik, folgt diesem Muster und macht World of Goo mit wachsender Spieldauer zu einem immer stärker faszinierenden Knobelspaß.

World of Goo ist für Windows-PC und Mac verfügbar und kostet etwa 20 Euro. Die Systemanforderungen sind angenehm niedrig: Ein Windows-PC mit XP oder Vista, 1,0-GHz-Prozessor, 3D-Grafikkarte und 1 GByte RAM sowie 100 MByte freier Festplattenspeicher reichen ebenso wie ein Mac mit MacOS X 10.4 oder höher, 1,0-GHz-Prozessor, OpenGL 1.1 und 100 MByte freier Festplattenspeicher. Eine Linux-Version ist in Vorbereitung. Außerdem ist das Spiel als WiiWare erhältlich. Die USK hat World of Goo ohne Altersbeschränkung freigegeben.

Fazit:
Intelligent, witzig, einfach zu bedienen und immens motivierend: World of Goo hat alles, was ein Puzzlespiel benötigt, um schnell süchtig zu machen. Die geforderten 20 Euro kann somit jeder Spieler mit dem Hang zu außergewöhnlichen Knobeleien bedenkenlos investieren.

 Spieletest: World of Goo - Spaß mit Schleim
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Alpinist 02. Feb 2009

Auf der Wii, kann das Spiel mit 2 Remotes gesteuert werden. Das ist ja schon quasi ne...

DER GORF 02. Feb 2009

Die Situation ist noch genauso schlimm. Mein IT Lehrer wollte mir tatsächlich erklären...

gishfan 01. Feb 2009

jau gish rockt!

blahahahah 01. Feb 2009

wer ne Wii hat, kann von dem schlechten GBP / EUR Kursverhältnis profitieren. Somit ist...

WurstFinger 31. Jan 2009

Wenn, dann haben sie von sich selbst geklaut http://www.gamasutra.com/features/20051026...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /