• IT-Karriere:
  • Services:

Druckerhersteller Zink will Polaroid aufkaufen

Markenname und geistiges Eigentum sind gefragt

Polaroid will Teile des Unternehmens samt dem Markennamen und geistigen Eigentum an die Beteiligungsgesellschaft Genii verkaufen. Genii gehört zu den Anteilseignern des Druckerherstellers Zink, der zusammen mit Polaroid den Nachfolger der Sofortbildfotografie entwickelte.

Artikel veröffentlicht am ,

Polaroid ist seit Mitte Dezember 2008 aufgrund eines Betrugsverfahrens gegen den Gründer seines größten Anteilseigners Petters Group insolvent. Petters-Group-Gründer Thomas Petters war im Oktober 2008 verhaftet worden. Die Anschuldigungen lauten auf Betrug und Geldwäsche. Petters soll Investoren um über zwei Milliarden US-Dollar betrogen haben.

Stellenmarkt
  1. nova-Institut für politische und ökologische Innovation GmbH, Hürth
  2. InnoGames GmbH, Hamburg

Noch ist das Geschäft zwischen Genii und Polaroid über den Erwerb der Markenrechte und des geistigen Eigentums nicht perfekt. Polaroids Chefin Mary L. Jeffries teilte mit, dass der Verkauf eine Möglichkeit zur Restrukturierung des Unternehmens und ein Ausweg aus dem Gläubigerschutzverfahren sein könnte.

Die Genehmigung für die Übernahme muss noch vom zuständigen Insolvenzgericht erteilt werden. Außerdem muss die Unternehmensführung versuchen, weitere Gebote einzuholen.

Die ZINK-Sofortbildtechnik arbeitet mit einem beschichteten Papier, auf dem sich unterschiedliche Kristalle befinden, die beim Drucken erhitzt und dadurch sichtbar gemacht werden. Polaroids PoGo-Drucker ist mobil einsetzbar und ungefähr so groß wie ein Spielkartenstapel. Er kann jedoch nur Papier im Visitenkartenformat nutzen. Die Bildqualität ist verbesserungswürdig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 35,99€
  2. 9,49€
  3. 37,49€
  4. (-72%) 16,99€

+++ 30. Jan 2009

Die Nachfrage stieg subjektiv gesehen in den letzten Monaten/Jahren. vielleicht aber auch...

fwfw 30. Jan 2009

Ja, das ist eigentlich total Wuppe ob Zink einfach so pleite geht oder ob Zink den Namen...

Jahreszahlenmei... 30. Jan 2009

Aeehm. Fail.


Folgen Sie uns
       


Motorola Razr (2019) - Hands on

Das neue Motorola Razr lässt sich wie das alte Razr V3 zusammenklappen - das Display ist allerdings faltbar und geht über die gesamte Innenfläche des Smartphones.

Motorola Razr (2019) - Hands on Video aufrufen
SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

    •  /