• IT-Karriere:
  • Services:

Kodak entlässt 3.500 bis 4.500 Mitarbeiter

Umsätze gehen um 24 Prozent zurück

Eastman Kodak hat in seinem vierten Finanzquartal 2008 einen heftigen Umsatzrückgang hinnehmen müssen. Im Vergleich zum Vorjahr fielen die Umsätze um 24 Prozent auf jetzt 2,433 Milliarden US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Nettoverlust liegt bei 133 Millionen US-Dollar oder 50 US-Cent pro Aktie, während man im gleichen Zeitraum des Vorjahres noch einen Gewinn ausweisen konnte.

Stellenmarkt
  1. Technische Hochschule Rosenheim, Rosenheim
  2. SySS GmbH, Tübingen, Frankfurt am Main, München, Wien (Österreich)

Das Geschäft mit digitalen Produkten verhagelte das vierte Quartal genauso wie das mit konventionellen Filmprodukten. Im Digitalbereich wurden rund 1,78 Milliarden US-Dollar umgesetzt - ein Minus von 23 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum. Bei Filmprodukten musste Kodak einen Umsatzrückgang von 27 Prozent auf 652 Millionen US-Dollar hinnehmen.

Mit dem vierten Quartalsbericht ist auch der Jahresbericht fällig. Dem zufolge machte Kodak einen Nettogewinn von 54 Millionen US-Dollar beziehungsweise 19 US-Cent pro Aktie. Der Jahresumsatz beläuft sich auf 9,416 Milliarden US-Dollar und damit um neun Prozent niedriger als 2007.

Als Reaktion auf die desaströsen Ergebnisse will Kodak zwischen 3.500 und 4.500 Angestellte entlassen. Damit reduziert Kodak die Zahl seiner Mitarbeiter um 14 bis 18 Prozent. Der Großteil der Entlassungen soll 2009 stattfinden und auch vor der Leitungsebene nicht haltmachen. Das Management wird keine Boni erhalten und ein Großteil der Mitarbeiter keine Gehaltserhöhungen, teilte Kodak mit.

Kodak-Chef Antonio M. Perez sagte, dass die zweite Jahreshälfte 2008 in die Geschichte als eine der schwierigsten Zeiten eingehen wird, die das Unternehmen in den letzten Jahrzehnten durchmachen musste.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Notarzthelfer 30. Jan 2009

omg, machen die Sony denn alles nach?


Folgen Sie uns
       


Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020)

Das Expertbook B9 von Asus ist ein sehr leichtes, leistungsfähiges Business-Notebook. Im ersten Kurztest macht das Gerät einen guten Eindruck.

Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

    •  /