Abo
  • Services:
Anzeige

Neue Handytarife von T-Mobile erlauben kein Multi-SIM

Combi-Tariflinien beschränken mobiles Internet auf das jeweilige Smartphone

Am 2. Februar 2009 treten die neuen Handytarife von T-Mobile in Kraft und beinhalten mehr Inklusivminuten. Allerdings wird es auch Abstriche geben, die auch künftige iPhone- und G1-Nutzer ärgern werden.

T-Mobile erlaubt iPhone-Besitzern mit den Complete-Tarifen die Nutzung mehrerer SIM-Karten (Multi-SIM), um das enthaltene Datenvolumen beispielsweise auch mit dem Notebook nutzen zu können. Das machte günstig angebotene UMTS-USB-Sticks interessant, zumal T-Mobile-Kunden die zusätzlichen SIM-Karten eine Zeit lang sogar kostenlos bestellen konnten.

Anzeige

Der Complete-Nachfolger Combi Relax bietet zwar in seinen Tarifen 20 Prozent mehr Inklusivminuten, beschränkt aber die Nutzung der Datendienste deutlich: Die Nutzung des Inklusivvolumens bleibt auf Smartphones wie etwa das iPhone 3G oder das neue T-Mobile G1 beschränkt, so T-Mobile.

"Das enthaltene Datenvolumen darf nur mit einem Handy ohne angeschlossenen oder drahtlos verbundenen Computer genutzt werden", hieß es auf Nachfrage gegenüber Golem.de. "Eine Nutzung mit Data Cards, Data USB Sticks, Surf-Boxen oder Embedded Notebooks ist nicht Gegenstand des Vertrages."

Mehrere SIM-Karten sind damit nicht mehr mit einem Vertrag nutzbar. Damit bestätigen sich Berichte von Sparwelt.de und iPhone-Ticker.de.

Für iPhone-Besitzer mit bestehendem Complete-Vertrag ändert sich bis zum Ende der Vertragslaufzeit nichts. Nur für Neukunden stellt sich die Frage: jetzt noch einen Complete-Vertrag abschließen oder später für das Notebook einen separaten Datenvertrag für zusätzliche Kosten abschließen.

Als Begründung für die Einschränkung der Combi-Tarife heißt es seitens T-Mobile in bestem Marketing-Deutsch: "Um für die Kernzielgruppe der Combi Tarife eine attraktive Preisgestaltung zu gewährleisten, ist die Nutzung des Inklusivvolumens auf Smartphones wie u.a. das iPhone oder das T-Mobile G1 beschränkt."


eye home zur Startseite
hans die Wurst 02. Feb 2009

entweder extrem frisch oder Selbstständig! Frei nach dem Moto: Hier, für die Steuer. 29...

Steffen Yanciki 30. Jan 2009

Als ob sich Google gegenüber der T-Com fügen müsste. T-Com ist daran interessiert, da...

mb2 30. Jan 2009

Hallo, genau so scheint es zu sein. Ich habe nochmal nachgefasst und habe exakt diese...

Captain 30. Jan 2009

nö, vodafone wollte mich verarschen, 2 Festverträge, 1 mal Blackberry Storm 8 GB mit...

-.-' 30. Jan 2009

Heitmann, oh Du Papst von Apple, what the fuck is your problem? Es findet KEIN...


CYBERBLOC / 30. Jan 2009

T-Mobile G1: Das erste Mal



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Karl Dungs GmbH & Co. KG, Urbach bei Stuttgart
  2. flexis AG, Chemnitz
  3. SYNCHRON GmbH, Stuttgart
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Aschaffenburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-58%) 24,99€
  2. (-66%) 6,80€
  3. (u. a. Hacksaw Ridge, Lion, Snowden, Lone Survivor, London Has Fallen, Homefront)

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

  1. Re: Tesla & Technologie

    neocron | 21:11

  2. Re: Warum nur Full HD?

    Subotai | 21:07

  3. Re: Vermutlich wurde der Taschenrechner in Java...

    Lord Gamma | 21:06

  4. Re: Zwei oder drei Sekunden = niedrige Latenz?

    TodesBrote | 21:05

  5. Re: Klassische Autos - Eine Marktlücke

    whitbread | 21:04


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel