• IT-Karriere:
  • Services:

Playstation 3: Verkaufszahlen brechen ein

Rückgang des PS3-Absatzes ausgerechnet im Weihnachtsquartal

Der Unterhaltungskonzern Sony muss im letzten Quartal 2008 einen Einbruch bei den Verkaufszahlen seiner Playstation 3 hinnehmen. Die Geräteverkäufe gingen nach Unternehmensangaben um rund 9 Prozent zurück. Die gesamte Spieleabteilung ist noch stärker betroffen.

Artikel veröffentlicht am ,

Minus 32,2 Prozent: So stark ist bei Sony der Umsatz mit Spielesoftware und Hardware im dritten Geschäftsjahresquartal, das von Oktober bis Dezember 2008 lief, gegenüber dem Vorjahreszeitraum eingebrochen. Das Unternehmen hat nun innerhalb der Sparte "Games" Umsätze von 393,8 Milliarden Yen (3,3 Milliarden Euro) erzielt. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 581,2 Milliarden Yen (4,92 Milliarden Euro). Der operative Gewinn brach um 97 Prozent auf nur noch 400 Millionen Yen (3,38 Millionen Euro) ein; ein Jahr zuvor waren es noch 12,9 Milliarden Yen (109 Millionen Euro). Allerdings liegt die Ursache für den extremen Gewinneinbruch am starken Yen - laut Sony hätte sich ohne diesen Sondereffekt der Gewinn um 156 Prozent erhöht, der Umsatz wäre immerhin nur um 18 Prozent zurückgegangen.

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Erlangen, Oberschleißheim bei München
  2. BARMER, Wuppertal

Langfristig schlimmer für Sony ist allerdings der Einbruch bei den verkauften Playstation-3-Konsolen. Der Absatz der Playstation 3 ging auf weltweit 4,46 Millionen Einheiten zurück, was einem Minus von 9 Prozent entspricht. Die Konkurrenten Microsoft und Nintendo haben für den gleichen Zeitraum steigende Verkaufsmengen vermeldet. Grund dürfte der immer noch hohe Preis der PS3 sein: In Deutschland etwa kostet die günstigste Konsolenversion rund 400 Euro. Die Wii von Nintendo ist ab rund 250 Euro erhältlich, die Xbox 360 (allerdings ohne mitgeliefertes Spiel) sogar ab etwa 180 Euro.

Kleines Glanzlicht in der Unternehmensbilanz der Sony-Spieler: Die Verkaufszahlen von PS3-Titeln sind um 57 Prozent auf 40,8 Millionen Einheiten gestiegen. Davon abgesehen dominiert das Minuszeichen in den Geschäftszahlen: Von der Playstation Portable hat Sony mit 5,08 Millionen Einheiten 12 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum verkauft, der Rückgang bei der Playstation 2 beträgt sogar 53 Prozent - 2,52 Millionen Stück des Klassikers wanderten weltweit über die Ladentheken.

Software für die PS2 lief entsprechend ebenfalls nicht gut: Das Minus beträgt 51 Prozent auf 29,7 Millionen Einheiten. Von Spielen für die PSP hat Sony 15 Prozent weniger abgesetzt - insgesamt waren es 15,5 Millionen Stück.

Im gesamten Geschäftsjahr 2008 erwartet Sony einen Gesamtabsatz von 33 Millionen Playstation-Konsolen: 10 Millionen PS3, 8 Millionen PS2 und 15 Millionen PSP. Im Jahr zuvor konnte die Firma insgesamt 36,86 Millionen Geräte an den Mann bringen. Der Absatz von Spielen über alle Plattformen soll von 267,4 Millionen auf rund 250 Millionen Stück fallen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 285,80€ + 5,95€ Versand. Für Neukunden und bei Newsletter-Anmeldung noch günstiger...
  2. (u. a. Microsoft 365 Family | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs, Tablets und mobile Geräte | 1...
  3. 459€ + 7,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 520€ + Versand)
  4. 259,90€ inkl. Versand mit Gutschein: ASUS-VKFREI (Bestpreis!)

dustyn 07. Mär 2009

gib dir recht, es gibt nichts besseres als die PS3 naja, die leute die hier grade flamen...

zudummzumsuchen! 02. Feb 2009

http://www.hifi.lu/detail_produit.php?id_prod=4946520aae301 hier ihr dummen trolls

Atombrot 01. Feb 2009

+1

Super Bowl 01. Feb 2009

War klar, die MüllStation will einfach niemand haben!

Ich wusste es 01. Feb 2009

das war auch ironisch gemeint, mir ist sehr wohl bewusst das kein Interesse besteht einen...


Folgen Sie uns
       


Playstation 5 ausgepackt

Im Video packt Golem.de aus: Nämlich die Playstation 5 von Sony.

Playstation 5 ausgepackt Video aufrufen
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test: Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test
Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden

Eigentlich wollte Amazon die Oberfläche von Fire-TV-Geräten verbessern - das ist gründlich misslungen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Media Markt und Saturn Erster Smart-TV der Ok-Eigenmarke mit Fire-TV-Oberfläche
  2. Amazon Fire TV Cube wechselt TV-Programm auf Zuruf

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Star Trek: Discovery 3. Staffel: Zwischendurch schwer zu ertragen
Star Trek: Discovery 3. Staffel
Zwischendurch schwer zu ertragen

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery beginnt und endet stark - zwischendrin müssen sich Zuschauer mit grottenschlechten Dialogen, sinnlosem Storytelling und Langeweile herumschlagen. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  2. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert
  3. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit

    •  /