Abo
  • Services:

Handy-Freisprecheinrichtungen für Handgelenk und Sonnenlicht

Pulsar und Solarus von Hama

Als Alternative zu Handy-Freisprecheinrichtungen für das Ohr bietet Hama nun eine für das Handgelenk an. Eine weitere Freisprecheinrichtung ist für Autofahrer gedacht, sie kann sich über Solarzellen aufladen.

Artikel veröffentlicht am ,

Freisprecheinrichtung fürs Handgelenk
Freisprecheinrichtung fürs Handgelenk
Die Bluetooth-Freisprecheinrichtung Pulsar steckt in einem Metallgehäuse und wird mit einem Kunststoffarmband am Handgelenk getragen. Zum Sprechen wird sie an den Mund gehoben. Beim Telefonieren und Musikabspielen (mittels A2DP) hält der fest eingebaute Akku laut Hama bis zu 4 Stunden durch. Im Stand-by-Modus sollen es rund 160 Stunden sein. Hama bietet die Freisprecheinrichtung Pulsar für 69,99 Euro an, ein Ladegerät ist im Preis enthalten.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Freisprecheinrichtung nutzt Sonnenenergie
Freisprecheinrichtung nutzt Sonnenenergie
Die zigarettenschachtelgroße Bluetooth-Freisprecheinrichtung Solarus wird mit der mitgelieferten Saugnapfhalterung an der Frontscheibe befestigt. Lautsprecher und Mikro zeigen dann zum Sprecher und die Solarzellen auf der Rückseite des Geräts zur Windschutzscheibe. Das Gerät kann die Telefonnummer des Anrufers ansagen. Hama nennt 13 Stunden Gesprächs- und 450 Stunden Stand-by-Zeit. Der Akku kann durch das mitgelieferte 12-Volt-Kfz-Ladekabel auch ohne Sonnenlicht aufgeladen werden. Den Preis gibt Hama mit 89 Euro an.

Das neue Handyzubehör von Hama soll im März 2009 ausgeliefert und auf der Cebit präsentiert werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Konsument3000 29. Jan 2009

Ich muss so schon immer lachen, wenn mir so wichtige, selbstgespraech-fuehrende Personen...

NoName! 29. Jan 2009

Das bringt mich beim Autofahren nicht wirklich weiter! ;) Wenn ich am Laptop sitze und...

A.R.S.C.H. 29. Jan 2009

..hol mich hier raus, Kumpel !


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
    Key-Reseller
    Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

    Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


      IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
      IMHO
      Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

      Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
      Ein IMHO von Michael Wieczorek

      1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
      2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
      3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

        •  /