Abo
  • Services:

DRM-freie Musik aller Major-Labels bei Mediamarkt.de

Weitere Metro-Tochter verkauft MP3-Dateien

Der Media Markt verkauft über seinen Downloadshop nun Musik der vier Major-Labels auch im MP3-Format und damit ohne DRM-Hürde. Als neue Bezahlmethode gibt es in Zukunft eine Prepaid-Karte, die im lokalen Media Markt aufgeladen werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Der MP3-Musikkatalog umfasst laut Media Markt knapp vier Millionen Titel der vier Major-Labels sowie zahlreicher Independent-Labels. Dazu kommen 300.000 aktuelle Alben, die ebenfalls im MP3-Format verfügbar sind. Ein Großteil der Titel soll in einer Datenrate von 320 KBit/s und damit in hoher Qualität vorliegen. Das MP3-Angebot ist ab sofort unter download.mediamarkt.de erhältlich.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, München
  2. Porsche Digital GmbH, Ludwigsburg

Die ebenfalls zum Metro-Konzern gehörende Media-Markt-Schwester Saturn hatte ihren Musik-Downloadshop im vergangenen Jahr um MP3-Dateien erweitert. Allerdings nur mit einem der Major-Labels. Der Media Markt brüstet sich nun damit, als erster Anbieter in Deutschland DRM-freie Musikdownloads von den vier großen Labels zu vereinen. Die Preise für die Songs starten bei 0,50 Euro und bei Musikalben geht es ab 5 Euro los.

Im Media-Markt-Downloadshop kann über Lastschrift, Kreditkarte und Gutscheine bezahlt werden. Als solcher Gutschein dient künftig eine "Musik-Download-Karte". Diese Prepaid-Karte wird in den Media Märkten angeboten und kann mit bis zu 150 Euro aufgeladen werden. Der Guthabenstand der Musik-Download-Karte kann über die Internetseite abgefragt werden.

Durch den Wechsel zu kopierschutzfreien Musikdateien wird es für den Kunden einfacher, die erworbene Musik ohne Probleme in beliebigen Abspielgeräten zu nutzen. Damit eine unerlaubte Weitergabe dennoch nicht ohne Folgen bleibt, versieht beispielsweise Apple seine DRM-freie Musik mit Informationen zum jeweiligen Kunden. Auch Musicload hat angekündigt, sein Angebot an DRM-freier Musik auszubauen, ab April 2009 sollen 6,5 Millionen Titel im MP3-Format angeboten werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

MP3Antworter 08. Feb 2009

Aber Dir ist schon bewusst das die Antwort bereits geschrieben wurde: Die MP3s haben ein...

Puu 08. Feb 2009

Hi, habe 4 LPs (davon zwei Samplers mit jeweils über 40 Tracks) und vier einzelne Titel...

Krösus 30. Jan 2009

Dochdoch, genauso einfach geht das. Steht nämlich genauso im Gesetz. (siehe Urheberrecht...

magic23 30. Jan 2009

Komisch, dass das nahezu jedes Kaufhaus exakt so macht..

Cool222 29. Jan 2009

Cool ! Dann gibts mehr Zeugs im Torrent-Netzwerk Irgendjemand wird das da schon...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /