• IT-Karriere:
  • Services:

Neue Classic-Handys von Nokia

6700 classic, 6303 classic und 2700 classic angekündigt

Nokia stellt mit den Modellen 6700, 6303 und 2700 drei neue Classic-Handys vor. Das Nokia 6700 classic tritt die Nachfolge des Nokia 6300 an, eines der erfolgreichsten Produkte des Unternehmens.

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia 6700 classic
Nokia 6700 classic
Das 6700 classic hat Nokia mit glatten Oberflächen und einer Tastatur aus Metall gestaltet. Das UMTS-Handy mit HSDPA verfügt über eine 5-Megapixel-Kamera, GPS-Navigation mit Unterstützung für A-GPS und Nokia Maps. Das Display misst 2,2 Zoll und bietet eine Auflösung von 240 x 320 Pixeln.

Stellenmarkt
  1. Alkacon Software GmbH & Co. KG - The OpenCms Experts, Köln
  2. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg

Nokia gibt für das Gerät eine Sprechzeit bei UMTS-Nutzung mit einer Akkuladung von 4 Stunden an, im GSM-Betrieb soll es 5 Stunden erreichen. Die Stand-by-Zeit des Akkus soll bei rund 12,5 Tagen liegen. Das Nokia 6700 classic nimmt microSD-Karten mit maximal 8 GByte auf und soll ohne Mobilfunkvertrag rund 280 Euro kosten.

Nokia 6303 classic
Nokia 6303 classic
Mit 160 Euro deutlich günstiger ist das Nokia 6303 classic. Es verfügt über eine Kamera mit einer Auflösung von 3,2 Megapixeln und ein großes Display mit 5,6 cm Diagonale (2,2 Zoll). GPS kann nur mit einem externen Modul genutzt werden, auch UMTS wird nicht unterstützt und microSD-Karten dürfen maximal 4 GByte groß sein. Dafür fallen die Sprechzeit mit 6 Stunden und die Stand-by-Zeit mit fast 20 Tagen deutlich länger aus als die Akkulaufzeiten beim 6700 classic.

Nokia 2700 classic
Nokia 2700 classic
Das Dritte im Bunde ist das Nokia 2700 classic, das mit einem Preis von rund 78 Euro ohne Vertrag zu haben sein soll. Es kann microSD-Karten mit maximal 2 GByte aufnehmen und verfügt über ein kleineres Display als die beiden anderen Neuvorstellungen. Bei einer Displaydiagonale von 2,0 Zoll stellt es ebenfalls 240 x 320 Pixel dar, kann allerdings maximal 262.144 Farben zeigen, die anderen beiden kommen auf 16,7 Millionen Farben.

Alle drei Mobiltelefone sollen ab dem zweiten Quartal 2009 erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

It's Me 31. Jan 2009

Da lob ich mir doch lieber mein Nokia 6210 (nicht das neue) damit kann ich Telefonieren...

It's Me 31. Jan 2009

Ich persönlich finde beide Sprachen auf ihre eigene weise schön und habe auch nichts...

n6300 Nutzer 30. Jan 2009

Meint Golem. Viellecht soll es vom Erfolg der Nachfolger sein. Technisch sehe ich da...

nokiachecker 29. Jan 2009

vielleicht schafft es nokia diesen modellen endlich beizubringen dass das ding nicht zu...

wer denn schon 29. Jan 2009

... endlich zur Auslieferung ausgereifter und vor allem qualitativ gut verarbeiteter...


Folgen Sie uns
       


Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020)

Der fast unsichtbare Rand des Q950TS hat anscheinend nicht nur Vorteile.

Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020) Video aufrufen
Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

    •  /