Abo
  • Services:

Neue Classic-Handys von Nokia

6700 classic, 6303 classic und 2700 classic angekündigt

Nokia stellt mit den Modellen 6700, 6303 und 2700 drei neue Classic-Handys vor. Das Nokia 6700 classic tritt die Nachfolge des Nokia 6300 an, eines der erfolgreichsten Produkte des Unternehmens.

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia 6700 classic
Nokia 6700 classic
Das 6700 classic hat Nokia mit glatten Oberflächen und einer Tastatur aus Metall gestaltet. Das UMTS-Handy mit HSDPA verfügt über eine 5-Megapixel-Kamera, GPS-Navigation mit Unterstützung für A-GPS und Nokia Maps. Das Display misst 2,2 Zoll und bietet eine Auflösung von 240 x 320 Pixeln.

Stellenmarkt
  1. Tampoprint AG, Korntal-Münchingen
  2. Bezirk Oberbayern, Bruckmühl bei München

Nokia gibt für das Gerät eine Sprechzeit bei UMTS-Nutzung mit einer Akkuladung von 4 Stunden an, im GSM-Betrieb soll es 5 Stunden erreichen. Die Stand-by-Zeit des Akkus soll bei rund 12,5 Tagen liegen. Das Nokia 6700 classic nimmt microSD-Karten mit maximal 8 GByte auf und soll ohne Mobilfunkvertrag rund 280 Euro kosten.

Nokia 6303 classic
Nokia 6303 classic
Mit 160 Euro deutlich günstiger ist das Nokia 6303 classic. Es verfügt über eine Kamera mit einer Auflösung von 3,2 Megapixeln und ein großes Display mit 5,6 cm Diagonale (2,2 Zoll). GPS kann nur mit einem externen Modul genutzt werden, auch UMTS wird nicht unterstützt und microSD-Karten dürfen maximal 4 GByte groß sein. Dafür fallen die Sprechzeit mit 6 Stunden und die Stand-by-Zeit mit fast 20 Tagen deutlich länger aus als die Akkulaufzeiten beim 6700 classic.

Nokia 2700 classic
Nokia 2700 classic
Das Dritte im Bunde ist das Nokia 2700 classic, das mit einem Preis von rund 78 Euro ohne Vertrag zu haben sein soll. Es kann microSD-Karten mit maximal 2 GByte aufnehmen und verfügt über ein kleineres Display als die beiden anderen Neuvorstellungen. Bei einer Displaydiagonale von 2,0 Zoll stellt es ebenfalls 240 x 320 Pixel dar, kann allerdings maximal 262.144 Farben zeigen, die anderen beiden kommen auf 16,7 Millionen Farben.

Alle drei Mobiltelefone sollen ab dem zweiten Quartal 2009 erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,95€
  2. 2,99€
  3. 13,49€

It's Me 31. Jan 2009

Da lob ich mir doch lieber mein Nokia 6210 (nicht das neue) damit kann ich Telefonieren...

It's Me 31. Jan 2009

Ich persönlich finde beide Sprachen auf ihre eigene weise schön und habe auch nichts...

n6300 Nutzer 30. Jan 2009

Meint Golem. Viellecht soll es vom Erfolg der Nachfolger sein. Technisch sehe ich da...

nokiachecker 29. Jan 2009

vielleicht schafft es nokia diesen modellen endlich beizubringen dass das ding nicht zu...

wer denn schon 29. Jan 2009

... endlich zur Auslieferung ausgereifter und vor allem qualitativ gut verarbeiteter...


Folgen Sie uns
       


Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial

Sonys Mini-Konsole Playstation Classic ist knuffig. In unserem Golem-retro_-Spezial beleuchten wir die Spieleauswahl und Hardware im Detail.

Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /