GC Leipzig ist tot - es lebe die GC Online

Neues Konzept mit Online- und Präsenzelementen

Die Leipziger Messegesellschaft richtet die Games Convention neu aus: Statt der bislang geplanten Konkurrenzveranstaltung zur Kölner GamesCom findet rund drei Wochen vorher eine Spielemesse mit Schwerpunkt Online- und Mobile-Gaming statt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die klassische Games Convention in Leipzig ist abgesagt. Bislang war sie geplant als Parallelveranstaltung zur neuen Kölner GamesCom, die nun konkurrenzlos vom 19. bis 23. August 2009 stattfindet. Leipzig bietet stattdessen vom 31. Juli bis 2. August 2009 eine neue Messe mit dem Namen Games Convention Online an. In ihrem Fokus sollen Online-, Browser- und Mobile-Spiele stehen. Die Browsergame-Schwergewichte Gameforge und Bigpoint haben ihre Teilnahme zugesagt.

Stellenmarkt
  1. Head of Customer Segment Management (m/w/d)
    Fressnapf Holding SE, Krefeld
  2. Systemadministrator (m/w/d) für vertriebliche IT-Systeme
    Stuttgarter Straßenbahnen AG, Stuttgart
Detailsuche

Die GC Online wird in zwei getrennte Bereiche für das Fachpublikum und für Spieler gegliedert sein. Im Zentrum der Messe steht das Business Center mit einer Fachausstellung und qualifiziertem Matchmaking. Dazu findet eine integrierte Dialogkonferenz statt. Einzelne Foren der Konferenz werden für registrierte Teilnehmer gegen Teilnahmegebühr online übertragen.

Die GC Online soll als Präsenzmesse und gleichzeitig als virtuelle Messe funktionieren. Das bedeutet: Spieler können per Internet teilnehmen. Dazu schaffen mehrere der Aussteller Zugänge zu den Spielen, die in Leipzig vorgestellt werden. Solange die Messe läuft, soll der Zugang kostenlos sein. In Zusammenarbeit mit Ausstellern soll es weitere Angebote geben. So sollen im Vorfeld der Messe Championships stattfinden, deren Gewinner nach Leipzig reisen und das Finale auf der Messe live gegen die Onlineteilnehmer spielen werden. Geplant ist außerdem ein Event für Rollenspiele.

Die Messeleitung rechnet mit mehreren zehntausend Besuchern in Leipzig und mehreren Millionen Onlinegästen.

Die Kölner Messegesellschaft ist offenbar von den Leipziger Plänen nicht begeistert: Erst gestern, einen Tag vor der offiziellen Ankündigung der GC Online, haben die Veranstalter der GamesCom einen Pressetext verschickt, in dem sie ebenfalls versuchen, sich als "Online"-Messe zu positionieren - allerdings ohne ein ähnlich umfangreiches Konzept wie die ostdeutsche Konkurrenz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


J 15. Mär 2009

Vorab - ab Kölner Vorurteile hab ich aufgehört zu lesen, da es in Niveaulosigkeit und...

blork42 30. Jan 2009

sorry, ich nerve ja, aber hier http://de.wikipedia.org/wiki/Alte_Messe_Leipzig 100...

blork42 30. Jan 2009

genial - darauf wäre Köln nie gekommen >:-)

blork42 30. Jan 2009

Ausrufezeichen ! 1 elf unso ... kennt man ja ... Wo ist der Mehrwert ?

bonk 29. Jan 2009

Gott, lass Hirn vom Himmel fallen ...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. OpenBSD, TSMC, Deathloop: Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt
    OpenBSD, TSMC, Deathloop
    Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt

    Sonst noch was? Was am 15. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. China: Illegale Kryptominer zapfen Strom von Staatsfirmen an
    China
    Illegale Kryptominer zapfen Strom von Staatsfirmen an

    Im Kampf gegen Kryptomining haben chinesische Behörden entdeckt, dass auch in staatlichen Unternehmen und Behörden Strom abgezapft wurde.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bis 21% auf Logitech, bis 33% auf Digitus - Cyber Week • Crucial 16GB Kit 3600 69,99€ • Razer Huntsman Mini 79,99€ • Gaming-Möbel günstiger (u. a. DX Racer 1 Chair 201,20€) • Alternate-Deals (u. a. Razer Gaming-Maus 19,99€) • Gamesplanet Anniversary Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /