Abo
  • Services:

Knoppix 6.0 wurde geschrumpft

Beta der Linux-Live-CD verfügbar

Klaus Knopper hat eine Vorschau auf Knoppix 6.0 veröffentlicht. Die bekannte Linux-Live-CD setzt jetzt auf die Oberfläche LXDE und soll so weniger Ressourcen verbrauchen. Auch der Umfang der CD-Version wurde verringert, um kleinere Knoppix-Fassungen zu ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die neue Knoppix-Version nutzt Debian Lenny als Basis, wobei nach Angaben des Entwicklers Klaus Knopper gegenüber einer Debian-Standardinstallation nur Konfigurationsdateien verändert wurden. Zudem läuft die Systeminitialisierung teilweise parallel ab, was den Startvorgang beschleunigen soll. Als grafische Oberfläche kommt LXDE zum Einsatz. Der schlanke Desktop soll mit zur verringerten Startzeit beitragen und weniger Ressourcen verbrauchen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. abilex GmbH, Sindelfingen

Knopper hat außerdem den Umfang der CD-Basisversion verringert. Das soll eigene Knoppix-Varianten wieder ermöglichen. Durch weniger Abhängigkeiten von Knoppix-spezifischen Komponenten sollen auch wieder kleine Remaster-Fassungen mit 256 MByte und weniger möglich sein.

Zu Knoppix 6.0 gehört ADRIANE 1.1, ein Audiomenüsystem, das auch Menschen mit Sehbehinderung die Arbeit mit der Linux-Live-CD erlaubt.

Eine Betaversion von Knoppix 6.0 kann ab sofort von verschiedenen Servern heruntergeladen werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 225€
  3. 62,90€
  4. (u. a. Fractal Design Meshfy Light Tint 69,90€)

Der Kaiser! 25. Feb 2009

Japp.. Einer der grossen Macken von Linux. http://www.murga-linux.com/puppy/viewtopic...

The Brain 02. Feb 2009

Oh wie Lustig ;-) , Vor 30 Jahren war das auch schon so. ATARI vorever, eingestaubt auf...

It's Me 31. Jan 2009

Hihi das hat mich jetzt an ne Szene aus den Simpsons erinnert ;) http://de.youtube.com...

Schnarchnase 30. Jan 2009

Hast du gelesen worauf Knoppix 6 basiert? Dann hol das doch mal eben nach. Es gibt auch...

DrAgOnTuX 30. Jan 2009

Sag das den Mitte-Vierzieger-Midlifecrisis-Typen die sich mit nem iPhone prollen xD


Folgen Sie uns
       


VR-Brille Varjo VR-1 ausprobiert

Das VR-Headset VR-1 von Varjo stellt den zentralen Bereich des Displays sehr scharf dar, wodurch auch feine Details erkennbar sind.

VR-Brille Varjo VR-1 ausprobiert Video aufrufen
Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
Überwachung
Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
Von Harald Büring

  1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
  2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
  3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

Operation 13: Anonymous wird wieder aktiv
Operation 13
Anonymous wird wieder aktiv

Mehrere Jahre wirkte es, als sei das dezentrale Kollektiv Anonymous in Deutschland eingeschlafen. Doch es bewegt sich etwas, die Aktivisten machen gegen Artikel 13 mobil - auf der Straße wie im Internet.
Von Anna Biselli


    Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
    Display-Technik
    So funktionieren Micro-LEDs

    Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
    Von Mike Wobker

    1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

      •  /