Abo
  • Services:

Druckerhersteller TallyGenicom meldet Insolvenz an

Vermögenswerte des Unternehmens sollen an Printronix verkauft werden

Der Druckerhersteller TallyGenicom hat in den USA einen Antrag auf Gläubigerschutz nach Chapter 11 gestellt. Damit soll der Verkauf bestimmter Vermögenswerte in den USA an Printronix bewirkt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Schuld an der Insolvenz gibt TallyGenicom-Chef Dan Adragna der wirtschaftlichen Rezession in den USA und dem damit einhergehenden globalen Abschwung, verbunden mit engen Kreditmärkten. Das habe sich negativ auf den Absatz der TallyGenicom-Produkte ausgewirkt.

Stellenmarkt
  1. McService GmbH, München
  2. Eurowings Aviation GmbH, Köln

Zusammen mit Beratern, Investoren und Kreditgebern habe sich das Unternehmen deshalb für einen Insolvenzantrag entschieden. Gleichzeitig hat TallyGenicom neue Finanzmittel erhalten, um seine Verpflichtungen gegenüber Mitarbeitern und Lieferanten in dieser Phase zu erfüllen.

Innerhalb von 45 Tagen können nun Gebote für die Vermögenswerte des Unternehmens abgegeben werden. Bei TallyGenicom hofft man, dass Printronix den Zuschlag erhält, das seine Bereitschaft zu einem Angebot signalisiert hat.

Das Verfahren nach Chapter 11 betrifft allerdings nur das US-Geschäft, nicht die Tochtergesellschaften von TallyGenicom in der EMEA-Region: "Trotz aller Bemühungen ist es uns nicht gelungen, einen Käufer für die Aktivitäten von TallyGenicom außerhalb der USA zu finden, und wir werden entsprechend den jeweiligen gesetzlichen Bestimmungen Insolvenzanträge in den einzelnen Ländern stellen", so Adragna. Das Management von TallyGenicom Europa soll dabei gemeinsam mit den Insolvenzverwaltern nach Möglichkeiten suchen, die Geschäfte in Europa fortzuführen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer XB271 WQHD 144 Hz für 499€ und Kingston HyperX Cloud II für 65€)

Ichichbinsgott 29. Jan 2009

kein wunder also das die pleite sind

Andreas Heitmann 29. Jan 2009

Mann oh Mann, müssten hier einige Schreiberlinge geistige Insolvenz anmelden, das Forum...

irgendwersonst 29. Jan 2009

tally-wer? XD


Folgen Sie uns
       


Der Güterzug der Zukunft - Bericht

Auf der Innotrans 2018 haben Verkehrsforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ein Konzept für den Güterzug der Zukunft vorgestellt.

Der Güterzug der Zukunft - Bericht Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    •  /