• IT-Karriere:
  • Services:

Nokia kauft Berliner Unternehmen Bit-Side

Entwicklung von Nokia Maps soll beschleunigt werden

Nach Plazes kauft Nokia mit Bit-Site ein weiteres Berliner Unternehmen. Es entwickelt Software für Mobiltelefone, darunter auch Applikationen für iPhone und Android.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Übernahme stockt Nokia vor allem seine Entwicklungskapazität im Bereich mobiler Applikationen auf, beschäftigt Bit-Side doch 39 Mitarbeiter in Berlin, die sich zum großen Teil der Entwicklung mobiler Software widmen.

Bit-Side soll Nokia vor allem helfen, die Entwicklung von Nokia Maps samt Navigations- und Ortungsfunktion zu beschleunigen. Bereits seit 2007 arbeitet Nokia mit Bit-Side zusammen.
Die Übernahme soll noch im ersten Quartal 2009 abgeschlossen und Bit-Side in Nokias Services-Unit integriert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 207,99€
  2. 115,99€ (Bestpreis!)
  3. 188,00€

Informator 02. Feb 2009

http://www.manager-magazin.de/it/artikel/0,2828,604931,00.html Nur damit man weiß, woran...

tut nix zur sache 29. Jan 2009

Rumaenien und nicht Slowenien. Und dann verrat mir mal, welche grosse Fa. so etwas nicht...


Folgen Sie uns
       


Apple TV Plus ausprobiert

Wir haben uns Apple TV+ auf einem Apple TV angeschaut. Apples eigener Abostreamingdienst lässt viele Komfortfunktionen vermissen.

Apple TV Plus ausprobiert Video aufrufen
HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


    Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
    Social Engineering
    "Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

    Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

    1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
    2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

      •  /