• IT-Karriere:
  • Services:

Multifunktionslasergerät mit doppelseitiger Scanfunktion

Canon stellt günstiges Multifunktionslasergerät mit 22 Seiten pro Minute vor

Canon hat mit dem PC-D450 ein Multifunktionsgerät mit monochromem Laserdrucker vorgestellt, das 22 Seiten pro Minute drucken und kopieren kann. Die Scaneinheit kann Vorder- und Rückseite des Dokuments parallel einlesen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Druckauflösung liegt bei 1.200 dpi, der Scanner kann allerdings nur mit maximal 600 dpi arbeiten, so dass Kopien die gleiche Auflösung besitzen. Der Canon PC-D450 soll die erste Kopie neun Sekunden nach dem Start auswerfen. Eine Vorwärmzeit beim Drucken aus dem Stand-by-Modus heraus fällt nicht an.

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Der Dokumenteneinzug (ADF) mit Duplexfunktion hat eine Kapazität von bis zu 50 Blatt Papier. Den beidseitigen Druck beherrscht das Gerät allerdings nicht. Das Papierfach kann mit 250 Seiten bestückt werden. Einen zweiten Papierschacht bietet Canon nicht an. Die Kopierfunktion ist mit allerlei Sonderfunktionen ausgerüstet. Die Ausweiskopie kopiert Vorder- und Rückseite auf eine Seite. Die 2-auf-1-Kopie spart Papier und die Zoomfunktion erleichtert die Lesbarkeit kleiner Vorlagen.

Am PC angeschlossen erzeugt der Scanner mit Hilfe der Texterkennungssoftware Ominpage SE für Windows durchsuchbare PDF-Dateien. Der Canon PC-D450 misst 390 x 442 x 363 mm und wird per USB am Rechner angeschlossen. Treiber für Windows (ab 2000) sowie MacOS X liefert Canon mit. Im Lieferumfang ist ferner ein Softwarepaket mit OmniPage SE und der Dokumentenverwaltung Presto!PageManager enthalten.

Der Canon PC-D450 soll ab Februar 2009 in den Handel kommen und 550 Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,90€
  2. (aktuell u. a. EA-Aktion (u. a. FIFA 20 für 14,50€), Rage 2 für 11€, The Elder Scrolls V...
  3. 224,19€ (bei lego.com)

Blingbling 31. Jan 2009

*rolleyes* Golem hat sich zwar etwas ungeschickt ausgedrückt, aber mit ein wenig...

tribal-sunrise 29. Jan 2009

wie mans nimmt - komme halt aus der IT und interessiere mich daneben privat für...

tribal-sunrise 29. Jan 2009

wurde übrigens berichtigt - davon abgesehen - Duplexeinheit teuer? Ich würde vermuten...

Amiga-Fan 29. Jan 2009

Tja, was bilden sich eigentlich HP, Epson, Brother und fast alle anderen ein, wenn sie...


Folgen Sie uns
       


Einfache Fluid-Simulation in Blender - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man in 15 Minuten eine Flüssigkeit in Blender animiert.

Einfache Fluid-Simulation in Blender - Tutorial Video aufrufen
Ryzen 7 Mobile 4700U im Test: Der bessere Ultrabook-i7
Ryzen 7 Mobile 4700U im Test
Der bessere Ultrabook-i7

Wir testen AMDs Ryzen-Renoir mit 10 bis 35 Watt sowie mit DDR4-3200 und LPDDR4X-4266. Die Benchmark-Resultate sind beeindruckend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 4000G (Renoir) AMD bringt achtkernige Desktop-APUs mit Grafikeinheit
  2. AMD Ryzen Threadripper Pro unterstützen 2 TByte RAM
  3. Ryzen 3000XT im Test Schneller dank Xtra Transistoren

Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz

Garmin Instinct Solar im Test: Sportlich-sonniger Ausdauerläufer
Garmin Instinct Solar im Test
Sportlich-sonniger Ausdauerläufer

Die Instinct Solar sieht aus wie ein Spielzeugwecker - aber die Sportuhr von Garmin bietet Massen an Funktionen und tolle Akkulaufzeiten.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearables Garmin Connect läuft wieder
  2. Wearables Server von Garmin Connect sind offline
  3. Fenix 6 Garmin lädt weitere Sportuhren mit Solarstrom

    •  /