Abo
  • Services:
Anzeige

Massive Preissenkungen bei SSDs von Intel und Kingston (Upd)

Flash-Laufwerke bis zu 38 Prozent billiger

Direkt nach dem Auslieferungsbeginn von Kingstons ersten SSDs, die von Intel gebaut werden, hat der Speicherhersteller die Preise der Laufwerke stark gesenkt. Laut Kingston folgt man damit Intel, dessen SSDs ebenfalls billiger angeboten werden.

Seit kurzem hat Kingston mit "SSDNow M" (80 GByte) und "SSDNow E" (32 GByte) zwei SSDs im Programm, die Intels Produkten der Serien M(Mainstream) und E (Extreme) entsprechen. Beim Lesen sind die beiden Laufwerke etwa gleich schnell, die E-Serie schreibt mit 170 MByte/s aber deutlich schneller als die M-Serie, die laut Datenblatt auf 70 MByte/s kommt.

Anzeige

Laut Kingston betrugen die Preisempfehlungen bisher 769 Euro für die E-Serie und 563 Euro für die M-Serie. Zum 28. Januar 2009 hat das Unternehmen aber diese UVPs auf 473 Euro für die SSDNow E und 442 Euro für die SSDNow M gesenkt. Vor allem das Spitzenmodell ist damit um rund 38 Prozent deutlich billiger geworden, bei der M-Serie sind es noch rund 21 Prozent.

Wie Kingston Golem.de erklärte, folgt man damit einer Preissenkung von Intel. Dieses Unternehmen hatte bisher nur Dollar-Preise für seine SSDs genannt, die zu den Kingston-Modellen baugleichen Laufwerke X25-M mit 80 GByte und X25-E mit 32 GByte kosteten bisher 695 beziehungsweise 595 US-Dollar.

Bei deutschen Versendern, bei denen die Intel-SSD seit ihrer Markteinführung stets knapp sind, kostete die 80-GByte-SSD aus Intels M-Serie zuletzt um 500 Euro. In Preisvergleichen taucht sie jetzt aber bereits für rund 370 Euro auf. Das entspricht ebenfalls einer Senkung um mehr als 20 Prozent. Das 160-GByte-Modell der M-Serie ist weiterhin kaum lieferbar und liegt noch bei über 700 Euro.

Intel konnte die Preissenkungen seiner eigenen Produkte nicht unmittelbar mit neuen UVPs bestätigen, in den öffentlichen Preislisten seiner Produkte führt der Hersteller nur Prozessoren auf.

Nachtrag vom 28. Januar 2009, um 18:25Uhr:

Intel hat die Preissenkungen für seine SSDs bestätigt. Das Modell X25-M kostet nun bei einer Abnahme von 1.000 Stück 385 statt bisher 595 US-Dollar, die X25-E fiel von 695 auf 410 US-Dollar.


eye home zur Startseite
SFNr1 29. Jan 2009

äh lies dir mal die threads durch (war einer hiervon http://www.forumdeluxx.de/forum...

naja 29. Jan 2009

SSDs von anderen Herstellern leisten bei weitem nicht dasselbe. Gerade bei zufälligen...

USB2.0 29. Jan 2009

max 30 mb/s



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Regierung von Oberbayern, München
  2. über Hays AG, Hessen
  3. zeb/rolfes.schierenbeck.associates gmbh, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Münster
  4. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,99€
  2. (-50%) 3,49€
  3. 32,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  2. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  3. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  4. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  5. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  6. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  7. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  8. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  9. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  10. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

  1. Re: Recht hat er. Wichtiger als Geschwindigkeit...

    forenuser | 04:42

  2. Re: Ja, weil viel zu teuer

    forenuser | 04:33

  3. Re: Schnelles WLAN wäre wichtiger

    Gandalf2210 | 04:28

  4. Re: The machine that builds the machine

    Gamma Ray Burst | 03:47

  5. Re: Tesla rasiert alle weg

    Gamma Ray Burst | 03:40


  1. 20:00

  2. 18:28

  3. 18:19

  4. 17:51

  5. 16:55

  6. 16:06

  7. 15:51

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel