Abo
  • IT-Karriere:

SAP baut 3.000 Stellen ab

Konzern erreicht 2008 ordentliches Ergebnis

SAP will angesichts der unsicheren Marktbedingungen rund 3.000 Stellen streichen - der erste Stellenabbau seit dem Börsengang des Unternehmens 1998. Derweil konnte SAP für 2008 ein ordentliches Ergebnis vorlegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Trotz eines Milliardengewinns im Jahr 2008 will SAP seine weltweite Stellenzahl bis Jahresende von zuletzt 51.800 auf 48.500 senken. Durch die Nichtbesetzung freiwerdender Stellen sollen ab 2010 zudem 300 bis 350 Millionen Euro pro Jahr eingespart werden.

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald

SAP erwartet, dass die Marktbedingungen im Jahr 2009 schwierig bleiben. Eine detaillierte Prognose für die Erlöse aus dem Verkauf von Softwarelizenzen und -wartung im laufenden Jahr wollte SAP wegen der unsicheren Geschäftslage nicht abgeben.

2008 erzielte SAP einen Umsatz von 11,57 Milliarden Euro, nach 10,25 Milliarden Euro 2007. Das Betriebsergebnis verbesserte sich nicht so stark und stieg von 2,73 auf 2,84 Milliarden Euro, das Konzernergebnis fiel um 2 Prozent von 1,92 auf 1,89 Milliarden Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-25%) 44,99€
  2. 24,99€
  3. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)
  4. 4,99€

meisterlampe88 29. Jan 2009

...CDU ?? wer wählt den die?? Wenn dann ja wohl nur du...Gehirn Leer...eben wie die...

iJones 28. Jan 2009

Nö, wir haben aktuell ein 16-Jahreshoch bei den Beschäftigtenzahlen. Nur gibt es in...

iJones 28. Jan 2009

Besser bei so einem globalen Konzert entlassen werden, als bei einer kleinen Firmal. SAP...

irgendjemand 28. Jan 2009

Die Unternehmen werden dafür prämiert wenn sie an der Börse notiert sind. Dadurch...

nixzuessen 28. Jan 2009

Selbiges könnte man von Dir behaupten. "will SAP seine weltweite Stellenzahl bis...


Folgen Sie uns
       


E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen

Neue Motoren und mehr Selbstständigkeit für Boschs E-Bike Systems - wir haben uns angesehen, was für 2020 geplant ist.

E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

    •  /