• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: PC weiterhin "erstklassige Spieleplattform"

Neue Manager für die Windows-Gaming-Abteilung vorgestellt

Noch ein hauseigenes PC-Entwicklerstudio weniger, der Leiter von Games for Windows Live gekündigt - von außen betrachtet scheint Microsoft seine PC-Spielesparte verkleinern zu wollen. Das dementiert das Unternehmen jetzt und stellt die neuen Manager der GfW-Abteilung vor.

Artikel veröffentlicht am ,

Nachfolger des gerade gekündigten Chris Early als Chef der Games-for-Windows-Abteilung innerhalb der Sparte Interactive Entertainment Business wird Ron Pessner, der bislang bei der Entertainment and Devices Division gearbeitet hat. Neu zuständig für die hauseigene Entwicklung von Windows-Spielen ist Dave Luehmann, bisher Manager der Microsoft Games Studios. Beide sind innerhalb der Spielebranche nur wenigen bekannt, dürften aber im Zuge von Konferenzen wie der Games Developers Conference (GDC) und der E3 auch in die Öffentlichkeit treten. Der geschasste Chris Early etwa wollte auf der GDC Ende März 2009 zu Themen der Spielevermarktung und über neue Märkten sprechen.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Kässbohrer Geländefahrzeug AG, Laupheim

In einer Mitteilung kündigt Microsoft an, weiterhin in Windows als "erstklassige Spieleplattform zu investieren" und innerhalb der Game Studios auch künftig neue Spiele zu produzieren. Diese Ankündigung kommt nur wenige Tage, nachdem das Unternehmen sein Entwicklerstudio Aces - verantwortlich für Flight und Train Simulator - geschlossen hat. Erst im September 2008 hatte Microsoft die Age-of-Empires-Macher Ensemble Studios dicht gemacht.

Nach vielen Verzögerungen geht es mit Games for Windows Live in kleinen Schritten voran: Inzwischen gab es dort mit der Erweiterung Operation Anchorage für Fallout 3 erstmals echte Inhalte. Außerdem wollte Microsoft dort eine Betaversion des Echtzeit-Strategiespiels Warhammer 40.000: Dawn of War 2 anbieten. Bislang ist die allerdings nur auf dem Onlinedienst Steam von Valve verfügbar - sehr zur Freude von Spielefans, die in diversen Foren über Microsoft spotten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,49€
  2. (u. a. Monster Hunter World: Iceborne Digital Deluxe für 29,99€, Phoenix Wright: Ace Attorney...
  3. 15,99€

deine mama alder 31. Jan 2009

nee nix, absolutes nirvana hier.

zomg 29. Jan 2009

vllt printmedien , videoschnitt und fotografen die allerdrings schon immer der...

Technikfreak 28. Jan 2009

Orthographie hat nix primär mit Deutsch zu tun...

linuxjünger 28. Jan 2009

Für mich heißt das, dass derjenige, der das OS für deine "ordentliche rechenzentren...

MegaShiffer 28. Jan 2009

Microsoft hat den Markt verpasst, Steam hat sich schon lange etabliert. Da jetzt noch...


Folgen Sie uns
       


Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man in wenigen Minuten Linux unter Windows 10 zum Laufen bringt.

Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial Video aufrufen
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test: Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test
Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden

Eigentlich wollte Amazon die Oberfläche von Fire-TV-Geräten verbessern - das ist gründlich misslungen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Media Markt und Saturn Erster Smart-TV der Ok-Eigenmarke mit Fire-TV-Oberfläche
  2. Amazon Fire TV Cube wechselt TV-Programm auf Zuruf

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Star Trek: Discovery 3. Staffel: Zwischendurch schwer zu ertragen
Star Trek: Discovery 3. Staffel
Zwischendurch schwer zu ertragen

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery beginnt und endet stark - zwischendrin müssen sich Zuschauer mit grottenschlechten Dialogen, sinnlosem Storytelling und Langeweile herumschlagen. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  2. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert
  3. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit

    •  /