Abo
  • Services:

Update für OpenOffice.org 3.0

Zwei neue Funktionen für die Office-Suite

Die neue Version 3.0.1 korrigiert in erster Linie Fehler in der freien Office-Suite OpenOffice.org 3.0. Die Entwickler haben der Software aber auch zwei neue Funktionen hinzugefügt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

In OpenOffice.org 3.0.1 wurde die Unterstützung für externe Programme zur Grammatikprüfung verbessert und direkt in die Office-Suite aufgenommen. Das persönliche Wörterbuch kann in der neuen Version mit bis zu 30.000 Einträgen umgehen.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main
  2. BVG Berliner Verkehrsbetriebe, Berlin

Neben diesen beiden kleineren neuen Funktionen dient OpenOffice.org 3.0.1 in erster Linie zur Fehlerkorrektur. So stellt die Office-Suite nach einem Absturz jetzt die zuletzt automatisch gesicherte Kopie eines Dokumentes wieder her. Zuvor wurde nur die zuletzt manuell gespeicherte Version wiederhergestellt. Die komplette Übersicht findet sich in den Release Notes. Die neue Version steht in deutscher Sprache für alle unterstützten Plattformen unter de.openoffice.org zum Download bereit. Andere Sprachversionen sind über download.openoffice.org verfügbar.

Die nächste größere Version mit neuen Funktionen wird OpenOffice.org 3.1 sein. Sie ist derzeit für Ende März 2009 geplant.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 915€ + Versand

redwolf 30. Jan 2009

Ich gebe dir recht. OpenOffice sollte mit Mozilla die OfficeSuite bundeln und mit Firefox...

(Alternativ... 29. Jan 2009

U HAV MSo ASWELL!!

LordPinhead 28. Jan 2009

Oder wo ich eine Excelliste mit Hyperlinks für meine Checkliste in Akribischer...

huahuahua 28. Jan 2009

Hallo, so ein Quatsch! Da schaue ich in die Kommentars-Übersicht und muss gleich als...

Allons! 28. Jan 2009


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
    Grafikkarten
    Das kann Nvidias Turing-Architektur

    Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
    2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
    3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

      •  /